Werbung

Nachricht vom 12.03.2021    

„DigiBoost“ unterstützt kleine Unternehmen und Soloselbstständige bei der Digitalisierung

Die Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen weist Soloselbstständige und Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern auf das neue Landesförderprogramm „DigiBoost“ zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen hin.

(Symbolbild: Pixabay)

Altenkirchen/Kreisgebet. Förderfähig ist unter anderem die Anschaffung von Hard- und Software zur Digitalisierung der Betriebe, einschließlich des Aufbaus professioneller, individuell programmierter Online-Shops, Infrastrukturen für mobiles Arbeiten oder digitales Lager- und Logistikmanagement wie auch die Digitalisierung von Werkstätten oder 3D-Druck. Das Vorhaben muss innerhalb eines Jahres realisiert werden. Das Mindestinvestitionsvolumen liegt bei 4.000 Euro.

Die Höhe des Fördersatzes richtet sich nach der Unternehmensgröße. Betriebe mit bis zu neun Mitarbeitern werden mit 75 Prozent gefördert, mit 10 bis 29 Mitarbeitern mit 50 Prozent, mit 30 bis 100 Mitarbeitern mit 25 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Der maximale Zuschuss beträgt 15.000 Euro.



Der Antrag kann bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) in Mainz gestellt werden. Voraussetzung für die Antragstellung ist die Teilnahme an einem Online-Seminar der Kammern, die an der Erarbeitung des Programms mitgewirkt haben (IHK, HwK, Landwirtschaftskammer). Wichtig ist, dass vor der Antragstellung nicht mit dem Vorhaben begonnen wird, also beispielsweise Aufträge an Dienstleister vergeben werden. Bei Fragen können sich Soloselbstständige und Unternehmen an Iris Scharenberg-Henrich von der Wirtschaftsförderung im Kreishaus wenden (E-Mail: iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de, Tel.: 02681-813909). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Beschäftigung von Schwerbehinderten: Für Betriebe gilt Meldepflicht

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2021 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Vorträge zu Finanzthemen kostenfrei buchbar

Region. Änderungen der persönlichen Lebenssituation durch Jobwechsel, Familiengründung oder Hauskauf wirbeln die Finanzen ...

IHK Koblenz begrüßt Lockerung der Quarantänepflicht für alle Branchen

Region. Nach einem Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Gesundheitsminister ...

17,3 Prozent der Vollzeitbeschäftigten im Kreis liegen im unteren Entgeltbereich

Region. Die Studie wurde vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung durchgeführt. ...

Überbrückungshilfe IV kann ab sofort beantragt werden

Region. Wirklich wichtig sei, dass die Antragssteller schon mit dem Einreichen des Antrags im Regelfall auch eine Abschlagszahlung ...

Weitere Artikel


Horhausen bekommt Corona-Testzentrum im Kaplan-Dasbach-Haus

Horhausen. „Mir ist es wichtig, dass wir bei der Größe unserer Verbandsgemeinde Testungen dezentral durchführen. So wird ...

Landrat Enders: Bürokratie-Wahnsinn in Reinkultur im Impfzentrum Wissen

Kreis Altenkirchen. Erst wurde Städten und Landkreisen immenser Druck gemacht, damit auch ja die Impfzentren möglichst schnell ...

Laufend gegen Gewalt - Virtueller Spendenlauf zugunsten des Frauenhauses Koblenz

Stebach. Am Weltfrauentag konnte Katja Dasbach aus Stebach, Inhaberin von „Katjas Laufzeit“, der Leiterin des Frauenhauses ...

Neue Vorträge bei vhs.wissen-live

Altenkirchen/Kreisgebiet. Es bietet die Möglichkeit, hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft ...

Querbeet wird digital

Koblenz. „Veranstaltungen vor Ort mit vielen Menschen sind aktuell nicht möglich. Doch wir wollen unsere Kunden trotzdem ...

Model Linda: Heftiger Sturz und Zoff

Niederelbert. Diese wunderschönen Kleider mit viel Spitze, Tüll und Perlen waren eine Herausforderung, denn sie wickelten ...

Werbung