Werbung

Nachricht vom 16.03.2021    

Krankenhaus Kirchen: Besuchsverbot zum Schutz von Patienten und Mitarbeiter

Ab Mittwoch, den 17. März, gilt ein absolutes Besuchsverbot im Krankenhaus Kirchen. Auch das Betreten des Spitals und der MVZ-Praxen sind dann nur noch unter strengen Auflagen gestattet. Als Grund gibt das Krankenhaus die hohe Corona-Inzidenz im Kreis Altenkirchen an und die deutlich ansteckenderen Virus-Mutationen.

Foto: Archiv/ DRK Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Das Betreten des Krankenhauses ist ab Mittwoch, den 17. März, nur noch mit FFP-2 Maske und dem Nachweis eines negativem Schnelltest erlaubt. Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden alt sein. Darüber informiert das Krankenhaus DRK-Krankenhaus Kirchen aus seiner Website – und ergänzt: Diese Regelung gilt auch für Patienten der MVZ Praxen am Krankenhaus.

Besucher, für die eine Ausnahmeregelung gilt, werden darum gebeten, zur Dokumentation einen ausgefüllten Corona-Fragebogen mitzubringen. Das Formular kann hier geladen werden.

Krankenhausbesuche können nur in besonderen Fällen (Schwerstkranke oder sterbende Patienten, dementiell Erkrankte, sowie Väter zur Geburtsbegleitung) und grundsätzlich nur nach Rücksprache und Genehmigung durch den jeweiligen behandelnden Arzt gestattet werden.



Das Krankenhaus bittet herzlichst um Unterstützung bei der Eindämmung des Corona-Virus und um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme. Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, das Telefon oder andere Kommunikationswege zu nutzen, um mit Angehörigen in Kontakt zu bleiben.

Über die Rufnummer der Zentrale (02741) 682-0 erreichet man auch die Krankenhausseelsorge (ev./kath.), die sowohl den Patienten als auch ihren Angehörigen zur Verfügung steht.Einen Corona- Schnelltest kann in den neuen Teststellen des Bundeslands durchführt werden. Dieser Link führt zu der Übersicht zu den Teststationen. (Red./PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Birken-Honigsessen: Zwölf Kinder empfingen erstmal Kommunion

Birken-Honigsessen. Nach dem großen Moment wurden die acht Mädchen und vier Jungen von ihren Eltern, Anverwandten und Freunden ...

Westerwald-Tipp: Das Biermuseum in Bitzen

Bitzen. Wer sich für Bier interessiert, der wird sich im Biermuseum in Bitzen wahrscheinlich wohlfühlen. Luis De Sousa hat ...

Kreisfeuerwehrverband unterstützt Grundschulen in Elkenroth und Horhausen

Region. In den letzten Wochen wurde das Thema Feuer im Sachunterricht der Grundschulen unterrichtet, sodass die Schüler und ...

Sperrung des Bahnübergangs Schwelbel in Kirchen

Kirchen. Die Umleitung für Fahrzeuge erfolgt über die B 62 Struthofspange, für Fußgänger über den Fußweg in der Unteren Schwelbelstraße ...

Reiner Meutsch eröffnet die 600. Fly & Help-Schule

Kroppach. Reiner Meutsch aus Kroppach im Westerwald ist es wichtig, dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Daher unterstützt ...

Vatertag: Faustschläge in Burglahr

Burglahr: Der später Geschädigte ging nicht auf die absurde Idee eines "Sparringkampfes" ein und wendete sich von dem Beschuldigten ...

Weitere Artikel


Video-Interview: So kämpft ein Gasthof im AK-Land während Corona-Krise

Kirchen-Wehbach. Die Familie Baldus hat ein kräftezehrendes Jahr voller Bewährungsproben hinter sich. So wie die gesamte ...

Westerwälder Rezepte: Apfel-Karotten-Salat

Der fruchtig-saftige Apfel-Karottensalat passt zu Kurzgebratenem und Gegrilltem genauso gut wie zu Folienkartoffeln oder ...

Vorlesewettbewerb Kreisentscheid in Altenkirchen wird digital

Altenkirchen. Die Jury, die in diesem Jahr aus der Buchhändlerin Solveig Prusko (Altenkirchen) und den Lehrerinnen Carolin ...

Herkersdorf und Offhausen seit zwei Jahren vereint: Bilanz des Ortsvorstehers

Herkersdorf-Offhausen. Gleich zum Anfang seiner Zweijahresbilanz kommt Ortsvorsteher Gerd Schmidt auf den Punkt: „Seit nun ...

Zusatz-Impfstoff für den Kreis Altenkirchen wegen hoher Inzidenz

Altenkirchen/Mainz. Der Landkreis Altenkirchen erhält aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens kurzfristig zusätzlich ...

Inzidenz im Kreis Altenkirchen jetzt bei 130,4 – Impfungen laufen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2312 Personen, stationär behandelt werden jetzt 35 Menschen aus dem Landkreis. Aktuell ...

Werbung