Werbung

Nachricht vom 17.03.2021    

Allgemeinverfügung verlängert: Im AK-Land gelten weiterhin strenge Regeln

Angesichts der weiter hohen Infektionszahlen und der Sieben-Tage-Inzidenz über 100 auch in den letzten Tagen im Kreis Altenkirchen verlangt die Landesregierung die Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bis zum 28. März zu verlängern.

(Symbolbild: Pixabay)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gelten die nächtliche Ausgangsbeschränkung, die Maskenpflicht in Fußgängerzonen, eingeschränkte Besuchsregeln für Seniorenheime und Einrichtungen der Eingliederungshilfe weiterhin. Kindertagesstätten sind gemäß Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes bereits seit der laufenden Woche im Normalbetrieb. Neu ist: Ab kommender Woche starten die Grundschulen und Förderschulen bis zur vierten Klasse in den Wechselunterricht. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Kreisverwaltung und Vertretern der Landesregierung am Mittwoch.

Die Regel zum Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands und einer Person eines weiteren Hausstands gilt damit ebenfalls weiter, ebenso alle Beschränkungen für Handel und Dienstleistungen, wobei Baumärkte nun öffnen dürfen. Die Regeln für Amateur- und Freizeitsport, Museen, Ausstellungen, Galerien, Gedenkstätten und ähnliche Einrichtungen gelten weiterhin.

Landrat: Weiterhin unüberschaubares Infektionsgeschehen
„Wir haben weiterhin Inzidenz-Werte von über 100. Es gibt ein weiterhin unüberschaubares Infektionsgeschehen mit wenigen größeren Herden wie an unseren Krankenhäusern in Altenkirchen und Kirchen. Wir haben keine Wahl bei der Gestaltung der Allgemeinverfügung: Gemäß Landesvorgabe müssen wir vor diesem Hintergrund die wesentlichen Beschränkungen und Präventionsmaßnahmen aufrechterhalten. Immerhin konnten wir weiterhin die Einschränkung des Bewegungsradius verhindern, der in der Muster-Verfügung des Landes vorgesehen ist. Beim Wechselunterricht für die Grundschule argumentiert das Land damit, dass die Kinder zumindest für ein paar Tage vor den Ferien soziale Kontakte haben sollen. Bei den Kindertagesstätten gilt: Es gibt keine Pflicht zum Besuch, aber viele Eltern sind eben darauf angewiesen“, erläutert Landrat Dr. Peter Enders.

„Ich persönlich stelle mittlerweile die bloße Orientierung an der Inzidenz in Frage, wir müssten auch andere Parameter betrachten. Außerdem dürfen wir unsere Regeln nicht an Kreis- oder Landesgrenzen festmachen. Wir bekommen Regelungs-Flickenteppiche, die niemand mehr überblickt. Ich appelliere an Bund und Land, hier andere Grundlagen zu schaffen“, so der Landrat. „Mir bleibt weiterhin nur die Bitte an die Bevölkerung zu Vorsicht, Abstand, Hygiene und Geduld, auch wenn das abgenutzt klingt. Und: Die Impfkampagne muss durch Beteiligung der Hausärzte an Fahrt aufnehmen. Ein erster Schritt sind die Extra-Dosen Impfstoff für den Kreis, der ab nächster Woche verimpft wird. Aber das muss so schnell wie möglich verstetigt werden. Jede Impfung schützt vor einer schweren Erkrankung.“



Die neue Allgemeinverfügung wird auf der Webseite des Kreises und über die laut Hauptsatzung des Kreises bestimmten Bekanntmachungsorgane veröffentlicht.

Die tagesaktuellen Zahlen für den Kreis Altenkirchen am 17. März:
Seit Beginn der Pandemie gab es 3001 laborbestätigte Infektionen im Kreis Altenkirchen, das sind 32 mehr als am Dienstag (16. März). Die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen steigt auf insgesamt 75, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 94-jährige Frau gestorben, in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ein 54-jähriger Mann. Geheilt sind 2316 Personen, stationär behandelt werden 35 Menschen aus dem Landkreis. Aktuell sind insgesamt 610 Menschen positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei 384 liegt die britische Mutation vor, in zwei Fällen wurde die südafrikanische Mutation nachgewiesen. In 84 Fällen finden noch Untersuchungen auf Mutationen statt. Die Sieben-Tage-Inzidenz wurde vom Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz bei 135,1 gemeldet. Der Landeswert lag bei 66,0.

Im Impfzentrum in Wissen fanden am Mittwoch 468 Impfungen statt.

Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen
Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 3001
Steigerung zum 16. März: +32
Aktuell Infizierte: 610
Geheilte: 2316
Verstorbene: 75/+2
in stationärer Behandlung: 35
7-Tage-Inzidenz: 135,1
Impfzentrum Wissen: 8023 Erstimpfungen, 2074 Zweitimpfungen

Der Überblick nach Verbandsgemeinden
Altenkirchen-Flammersfeld: 1014/+11
Betzdorf-Gebhardshain: 617/+7
Daaden-Herdorf: 350/+9
Hamm: 218/+2
Kirchen: 444/+1
Wissen: 358/+2

(PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B 8 in Birnbach – Zwei Löschzüge im Einsatz

Birnbach. Ein aus Richtung Altenkirchen kommender Lkw erkannte die Gefahrensituation, konnte einen Zusammenstoß aber nicht ...

Absage vom Kreis Altenkirchen: Doch keine Windräder auf dem Hümmerich?

Wissen/Region. Das Bestreben der BI ist es, Landschaft und Natur am Hümmerich, insbesondere die bedrohten Arten wie Rotmilan, ...

Ukrainischer Kulturminister sagt Besuch in Siegen kurzfristig ab

Siegen. Tkatschenko hatte am Morgen noch zugesagt, an der "Fidelio"-Aufführung des "Musiktheaters Kiew" am 25. Juni im Apollo-Theater ...

Betzdorf: Am 1. Juli gibt es wieder Computer- und Handyhilfe im IT-Café

Betzdorf. Ein entsprechendes Gerät ist heute schnell gekauft. Oftmals ergeben sich aber für den Verbraucher bei der Inbetriebnahme, ...

Blutspendetermine im Kreis Altenkirchen im Juli

Kreis Altenkirchen. Gerade aktuell hat ein kontinuierlicher Nachschub an Blutspenden eine hohe Relevanz. Darauf weist der ...

Freibad Wissen bleibt am Sonntag (26. Juni) geschlossen

Wissen. Laut Internetauftritt des Siegtalbades ist ein coronabedingter Personalausfall Grund für die kurzfristige Schließung ...

Weitere Artikel


„Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth“ sammelte 2020 mehr als 300.000 Euro

Gieleroth. Der Vorstand des Vereins traf sich am 27. Januar, um die Verteilung der Spendensummen zu besprechen. Trotz erheblicher ...

Freiwillige Helfer für Corona-Testzentrum in Horhausen gesucht

Horhausen. Ab Ende März sollen im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen die Corona-Schnelltests beginnen. Ein Test ist nur nach ...

Leserbrief: Altenkirchener Gynäkologin verlangt sofortwirksame Coronaimpfung

Der Brief im Wortlaut:

„Sehr geehrter Dr. Enders,

Altenkirchen glänzt durch weiter steigende Infektionszahlen. Wie ...

Einbruch in in Campinghütte im Mobilheimpark Mittelhof

Mittelhof- In der Zeit von Sonntag, 14. März, 20 Uhr, bis Montag, 15 März, 10 Uhr, drangen unbekannte Täter in die Campinghütte ...

WEISSER RING warnt vor zunehmender Verrohung der Gesellschaft

Kreis Altenkirchen. Hass schafft Opfer. Er beleidigt Menschen, bedroht sie, verletzt sie. Im schlimmsten Fall tötet Hass ...

Hospizverein Altenkirchen: Trauerbegleitung und die Wurzeln der Hospizidee

Altenkirchen. Und besondere Zeiten erfordern besondere Flexibilität – trotz des räumlichen Abstands gelang es dem Team des ...

Werbung