Werbung

Nachricht vom 19.03.2021    

Trendsport Hula-Hoop: Die besten Tipps für Anfänger

VIDEO | Seit Ende 2019 hat sich die Online-Nachfrage nach Hula-Hoop-Reifen um über fünftausend Prozent gesteigert! Und nein, das ist kein Tippfehler: Das Hooping feiert einfach aktuell ein grandioses Comeback, denn er ist ein perfektes Sportgerät für den Lockdown und sorgt derzeit auf Social Media für einen richtige Hype.

Trendsport Hula-Hoop. Grafiken: VGL Verlagsgesellschaft mbH

Berlin/Region. Hula Hoop: Was bringt das?
Das ganzheitliche Training stärkt die Muskeln in Bauch, Rücken, Po und Oberschenkeln, strafft so die Körpermitte und sorgt für eine bessere Haltung. Schlanken Menschen hilft der Hoop dabei, die Körpermitte zusätzlich zu formen, Abnehmwillige finden in ihm eine perfekte sportliche Ergänzung zur Ernährungsumstellung.

Das Hooping kann sogar lebensstilbedingte Rückenschmerzen lindern, die auf mangelnde Bewegung oder eine zu schwach ausgeprägte Muskulatur in Bauch und Rücken zurückzuführen sind. Aber: bei einem Bandscheibenvorfall oder anderen schwerwiegenden Rückenproblemen unbedingt Rücksprache mit dem Arzt /der Ärztin halten.

Die richtige Reifengröße
Die Reifengröße ist das A und O bei der Hoop-Auswahl. Gerade Personen mit Übergewicht sollten auf einen eher größeren Durchmesser Wert legen, da damit der Anfang oft viel leichter fällt. Der Grund: Der Reifen bewegt sich langsamer und es bleibt mehr Zeit, die Bewegung auszuführen. Gerade am Anfang heißt es also: im Zweifelsfall den Reifen mit größerem Durchmesser wählen.

Die Standardformel für die richtige Größe lautet: Der Reifen sollte vor dem Körper aufgestellt mindestens etwa bis zum Bauchnabel gehen. Diese Formel gilt jedoch nur bei Normalgewicht. Bei einem größeren Bauchumfang ab etwa 96 cm gelten folgende Empfehlungen:
● Taillenumfang 96 - 105 cm: Reifenumfang 105 cm
● Taillenumfang 106 - 115 cm: Reifenumfang 110 cm
● Taillenumfang 96 - 105 cm: Reifenumfang 120-130 cm
● Taillenumfang 96 - 105 cm: Reifenumfang 140 cm

Die richtige Technik
Die Füße sollten schulterbreit aufgestellt werden, die Zehen leicht nach außen gedreht. Alternativ kann man sich auch in Schrittstellung positionieren. Dann den Reifen am unteren Rücken anlegen, dabei berührt der Hoop den Körper. Nun den Reifen mit Schwung in eine Richtung anstoßen, dabei sollte er möglichst waagerecht bleiben.
Oft funktioniert die Bewegung bei Rechtshänder*innen erstmal besser nach links und umgekehrt. Das ist am Anfang zum Üben auch in Ordnung, doch sobald die Bewegung in eine Richtung sitzt, sollte man darauf achten, beide Seiten gleichmäßig zu trainieren, damit es nicht zu Fehlbelastungen kommt.

Nun die Hüfte nach rechts und links oder nach vorn und hinten bewegen und so den Reifen in der Bewegung halten. Dabei sollte der Bauch angespannt werden, da so mehr Stabilität und sozusagen eine “glattere Aufprallfläche” für den Reifen gewährleistet ist.
Und wohin mit den Armen? Die können überall da hingehalten werden, wo sie den Reifen nicht stören. Vielen hilft es beim Beibehalten der Bauchspannung, die Arme über den Kopf zu halten. Und: Wenn man die Tipps verinnerlicht hat, einfach gute Musik anmachen und versuchen, den Kopf auszuschalten, dann klappt es oft von allein schon besser.



Weitere Tipps und Tricks
Gerade am Anfang gilt: Lieber regelmäßig und dafür kurz trainieren, zunächst reichen 3-5 Minuten täglich vollkommen aus. Später kann man sich natürlich ganz nach Belieben steigern. Und: Zu Beginn nicht entmutigen lassen, selbst wenn es erst etwas länger dauert, bis der Reifen wirklich oben bleibt.

Bei Einigen klappt es auf Anhieb, aber selbst viele geübte Hooper*innen haben bis zu diesem Punkt oft Wochen oder sogar Monate gebraucht. Auch hier hilft der Grundsatz der richtigen Reifenwahl: Viele, die zunächst mit einem zu kleinen Reifen wenig Erfolg hatten, berichten, dass es mit größerem Durchmesser gleich deutlich besser klappt.
Gerade bei schwereren Reifen können am Anfang blaue Flecken entstehen. In diesem Fall unbedingt pausieren, bis die Flecken wieder komplett verheilt sind und dann langsam wieder anfangen. Sonst besteht die Gefahr einer Verkapselung der Hämatome. Vermeiden kann man das aber auch, wenn man einen leichteren und dafür größeren Reifen wählt.
Schwerer als 1kg sollte der Reifen laut dem Rat vieler Expert*innen ohnehin nicht sein, da hier die auf den Bauchraum und somit auch auf die empfindlichen innenliegenden Organe wirkenden Kräfte sehr hoch sind und auch Blutergüsse umso leichter entstehen.

Und wie geht´s weiter?
Sobald der Reifen einigermaßen oben bleibt, fängt der Spaß erst an: Nun kann man nämlich Variationen einführen. Für den Anfang kann man Bewegungen wie Gehen, Drehungen oder Sprünge probieren. Aber das Hoopen lässt sich auch mit vielen anderen Sportarten kombinieren, was zum besonderen Reiz des Reifens beiträgt.

Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Manche Hooper/innen verbinden das “Hullern” mit Fitnessübungen, Hanteln oder Fitnessbändern. Andere hoopen auf dem Trampolin oder machen Hula in der Horizontalen – quasi eine erschwerte Plank zwischen Sofa und Tisch. Und Tanzen kann man mit dem Hoop selbstverständlich auch. Quelle


Wie spaßig das aussehen kann, sieht man z.B. bei “Hula Dancercise”: Video https://www.youtube.com/watch?v=TdlXpH7dK9o


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Neuinfektionen im Kreis AK seit Freitag (23. Juli)

In der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf wurden seit Freitag, den 23. Juli, zwei Corona-Neuinfektionen nachgewiesen. Aktuell sind im Kreis Altenkirchen 15 Personen positiv auf eine Corona-Neuinfektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt weit unter dem Landesdurchschnitt.


Cyberangriff: Abfallgebührenbescheide aus Kreis AK abgegriffen

Ein für den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis (AWB) Altenkirchen tätiger IT-Dienstleister war Ziel einer Cyber-Attacke. Den Angreifern ist gelungen, auf die Server der Firma zuzugreifen. Hierbei wurde auch eine Druckdatei des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen mit 10.000 Datensätzen (Abfallgebührenbescheide 2020) abgegriffen.


Polizei Betzdorf hatte am Wochenende viel zu tun

Die Polizeiinspektion Betzdorf hatte am vergangenen Wochenende (23./24. und 25. Juli) viel zu tun. In drei Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Hunderte Jugendliche der muslimischen Ahmadiyya Jugend leisten in den Hochwassergebieten ehrenamtliche Unterstützung. Auch Vertreter aus Betzdorf sind bisher über die letzte Woche im Einsatz gewesen. In diversen Haushalten hat man die Räume ausgeleert und vom Schwamm befreit.


Benefizkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen brachte hohe Summe ein

Am Sonntagmittag, 25. Juli, spielte die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen auf dem Kirchplatz in Wissen. Rund 400 Besucher wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Bereits im Vorfeld hatten die Verantwortlichen kräftig die Werbetrommel gerührt.




Aktuelle Artikel aus Sport


Schützinnen des SV Wissen landeten in Tokio auf Plätzen im Mittelfeld

Wissen/Tokio. Burkhard Müller, der Schießmeister des SV Wissen, war nach eigenem Bekunden recht nervös. „Es ist eben etwas ...

Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Badmintonminis starteten hochmotiviert in Gebhardshain

Gebhardshain. Erfreulicher Weise gab es keinerlei Abmeldungen und alle sind hochmotiviert bei der Sache. Zwar müssen sich ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Olympische Spiele: Viel Glück den Schützinnen vom Wissener Schützenverein in Tokio

Wissen/Tokio. Schießmeister Burkhard Müller vom Wissener Schützenverein 1870 machte es möglich: Unsere Autorin hatte die ...

Neuer Trikotsatz für die B Jugend JSG Wisserland

Wisserland. Der Fußballverband Rheinland hatte im vergangenen Jahr einen Videowettbewerb ins Leben gerufen, bei dem es vor ...

Weitere Artikel


Eiskalter Frühlingsanfang

Region. Der kalendarische Frühlingsanfang richtet sich nach der Lage der Sonne und hat auch nichts mit dem Klimawandel zu ...

Scheune in Helmeroth gerät in Vollbrand

Helmeroth. Gegen 13.10 Uhr brach das Feuer in der Straße „Im Winkel“ einer ersten Information der Polizei zufolge aus. Derzeit ...

Westerwälder Model Linda weiterhin auf Konfrontationskurs

Niederelbert. Mehr noch: Als Düren fragte, mit wem sie im Loft nicht klarkomme, nannte Linda sofort Namen und negative Charaktereigenschaften ...

Wanderwege rund um Selters restauriert

Selters. Dabei prüfte man Alternativen, legte Wegabschnitte um, digitalisierte die Streckenführung mittels GPS, beschilderte ...

Fachtag zum Thema „Demokratiepädagogik in der Kita“ fand virtuell statt

Altenkirchen. Diesmal ging es um Demokratiepädagogik in Kindertageseinrichtungen. Besondere Relevanz erhält dieses Thema ...

Jugendbildungsfahrt: In den Pfingstferien geht es nach Berlin

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Fahrt findet in der Zeit vom 31. Mai bis 3. Juni statt. Mit der Bahn geht es ab Wissen los ...

Werbung