Werbung

Nachricht vom 19.03.2021    

Sportjugend Rheinland zeichnet Florian Vohl aus

„Jung und aktiv“ so lautet das Jahresmotto der Sportjugend Rheinland 2021. Mit diesem Motto will die Sportjugend auf das vielfältige Engagement von jungen Menschen im Sport hinweisen und diesen für ihren Einsatz im Sport danken.

Florian Vohl, Spfr. Ingelbach wurde für sein besonderes Engagement von der Sportjugend Rheinland ausgezeichnet. Eine Geldprämie von 100 Euro geht an seinen Verein. Foto: privat

Ingelbach. Hierzu hat die Sportjugend Rheinland im Rahmen des Ehrenamtsförderpreises eine Sonderaktion gestartet. Jeden Monat wird stellvertretend ein junger Engagierter für seine Tätigkeit im Verein geehrt. Die Monatssieger erhalten einen kleinen Sachpreis und 100 Euro für die Jugendabteilung des Vereins. Man hofft so die Vereine zu ermutigen, mehr Jugendliche in die Vereinsarbeit aktiv einzubinden.

Auf Initiative der Jugendwartin bei der Sportjugend, Susanne Bayer wurde Florian Vohl von den Sportfreunden Ingelbach als der Ehrenamtliche des Monats Februar ausgewählt. Der 25-jährige ist schon von Kinderbeinen an Mitglied bei den Sportfreunden Ingelbach. Der von seinen Sportkameraden als herzensguter und fröhlicher Mensch beschriebene Sportler war bereits zwei Jahre als 2. Geschäftsführers aktiv, bevor er im letzten Jahr das Amt als 1. Geschäftsführer übernahm.

Mit Verwaltungsaufgaben wie den Verbandsmeldungen, Mitgliederlisten oder Zuschüssen ist Florian Vohl ebenso vertraut wie mit der Planung von Veranstaltungen und der Motivation der Vereinsmitglieder. Das Anliegen des jungen Engagierten ist die Gestaltung eines attraktiven Vereins, in dem junge Menschen sich einbringen können und Spaß am Vereinsleben haben.



Im Rahmen einer Videokonferenz wurde die Auszeichnung übergeben. Carina Meurer von der Sportjugend Rheinland moderierte die ViKO, an der Susanne Bayer, Vertreter der Spfr. Ingelbach, Jörg Ehlen, Ehrenamtsbeauftragter beim FVR und Florian Vohl teilnahmen. Viel Lobesworte gab es für Florian. „Er passt hervorragend in unsere Vereinsstruktur“, sagte Claus Weber, Vorsitzender der Sportfreunde. Es ist eine tolle Auszeichnung für junge Leute, die sich engagieren. Jörg Ehlen gratulierte im Namen des Fußballverbandes Rheinland, der ein eigenes Konzept mit ‚Junges Ehrenamt‘ anbietet und stellte ein weiteres Präsent für Florian in Aussicht. Susanne Bayer bezeichnete Vohl als ‚Motivator‘ und Carina Meurer bat „Mach weiter so“.

Bescheiden gab sich der so Geehrte „Engagieren ist für mich eine Selbstverständlichkeit“. Er ist auch für den Förderpreis im Sportbund Rheinland nominiert. ‚Einfach einmal Danke sagen‘ ist die Intention des Sportbundes Rheinland bei dieser Aktion. Fazit: zur Nachahmung für junge Vereinsmitglieder empfohlen ist das Engagement von Florian Vohl.
Willi Simon


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Neuinfektionen im Kreis AK seit Freitag (23. Juli)

In der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf wurden seit Freitag, den 23. Juli, zwei Corona-Neuinfektionen nachgewiesen. Aktuell sind im Kreis Altenkirchen 15 Personen positiv auf eine Corona-Neuinfektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt weit unter dem Landesdurchschnitt.


Cyberangriff: Abfallgebührenbescheide aus Kreis AK abgegriffen

Ein für den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis (AWB) Altenkirchen tätiger IT-Dienstleister war Ziel einer Cyber-Attacke. Den Angreifern ist gelungen, auf die Server der Firma zuzugreifen. Hierbei wurde auch eine Druckdatei des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen mit 10.000 Datensätzen (Abfallgebührenbescheide 2020) abgegriffen.


Polizei Betzdorf hatte am Wochenende viel zu tun

Die Polizeiinspektion Betzdorf hatte am vergangenen Wochenende (23./24. und 25. Juli) viel zu tun. In drei Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Hunderte Jugendliche der muslimischen Ahmadiyya Jugend leisten in den Hochwassergebieten ehrenamtliche Unterstützung. Auch Vertreter aus Betzdorf sind bisher über die letzte Woche im Einsatz gewesen. In diversen Haushalten hat man die Räume ausgeleert und vom Schwamm befreit.


Benefizkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen brachte hohe Summe ein

Am Sonntagmittag, 25. Juli, spielte die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen auf dem Kirchplatz in Wissen. Rund 400 Besucher wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Bereits im Vorfeld hatten die Verantwortlichen kräftig die Werbetrommel gerührt.




Aktuelle Artikel aus Sport


Schützinnen des SV Wissen landeten in Tokio auf Plätzen im Mittelfeld

Wissen/Tokio. Burkhard Müller, der Schießmeister des SV Wissen, war nach eigenem Bekunden recht nervös. „Es ist eben etwas ...

Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Badmintonminis starteten hochmotiviert in Gebhardshain

Gebhardshain. Erfreulicher Weise gab es keinerlei Abmeldungen und alle sind hochmotiviert bei der Sache. Zwar müssen sich ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Olympische Spiele: Viel Glück den Schützinnen vom Wissener Schützenverein in Tokio

Wissen/Tokio. Schießmeister Burkhard Müller vom Wissener Schützenverein 1870 machte es möglich: Unsere Autorin hatte die ...

Neuer Trikotsatz für die B Jugend JSG Wisserland

Wisserland. Der Fußballverband Rheinland hatte im vergangenen Jahr einen Videowettbewerb ins Leben gerufen, bei dem es vor ...

Weitere Artikel


Helmeroth: Scheunenbrand alarmierte Feuerwehren aus drei Verbandsgemeinden

Helmeroth. Eine weithin sichtbare Rauchsäule wies den anrückenden Feuerwehren den Weg. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Zahl der Verstorbenen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2352 Personen, stationär behandelt werden 40 Menschen aus dem Landkreis. Aktuell sind ...

IHK: Es ist nicht entscheidend, wo sich Menschen aufhalten, sondern wie sie sich dort verhalten

Altenkirchen. Die Kreisverwaltung hat die Einschränkungen jetzt bis 28. März auf Verlangen der Landesregierung verlängert. ...

Kirchen: SG 06 Betzdorf übergibt Spende an Krankenhaus-Förderverein

Kirchen. Der Mannschaftstrainer Stefan Stark habe die Idee gehabt, Bewegung und finanziellen Obulus zu vereinen. Dafür haben ...

Naturgenuss-Regionalinitiative stellt neue Broschüre vor

Neuwied. Die Broschüre wurde kürzlich von Vertretern des Landkreises Neuwied und des Naturpark Rhein-Westerwald vorgestellt.
...

Westerwälder Model Linda weiterhin auf Konfrontationskurs

Niederelbert. Mehr noch: Als Düren fragte, mit wem sie im Loft nicht klarkomme, nannte Linda sofort Namen und negative Charaktereigenschaften ...

Werbung