Werbung

Nachricht vom 19.03.2021    

IHK: Es ist nicht entscheidend, wo sich Menschen aufhalten, sondern wie sie sich dort verhalten

Die Industrie- und Handelskammer sucht den Dialog mit den Händlerinnen und Händlern im Landkreis Altenkirchen. Dort liegt der Inzidenzwert seit Wochen über 100. Das hat zur Folge, dass strengere Regeln gelten und viele Geschäfte geschlossen sind.

Das P.K. Fashion von Petra Becher-Klein erstreckt sich über mehrere Gebäudeteile – trotzdem darf nur ein Kunde (Hausstand) ins Geschäft. (Fotos: Marina Walter)

Altenkirchen. Die Kreisverwaltung hat die Einschränkungen jetzt bis 28. März auf Verlangen der Landesregierung verlängert. „Wir stehen an der Seite der Händlerinnen und Händler in Altenkirchen. Wir wissen, wie hart und zum Teil auch existenzbedrohend dieser Lockdown für die Unternehmen ist, die gute Hygienekonzepte erarbeitet haben“, so Oliver Rohrbach, IHK-Regionalgeschäftsführer in Altenkirchen.

Die IHK hat sich von der Situation vor Ort ein Bild gemacht und unter anderem das Möbelhaus Pagnia GmbH von Michael Pagnia in Betzdorf, das Bekleidungsgeschäft „P.K. Fashion“ von Petra Becher-Klein in Wissen und Intersport Volker Hammer in Altenkirchen besucht, um über die angespannte Lage zu sprechen. „Für uns ist es besonders dramatisch, denn wir haben große Verkaufsflächen und dürfen nur einen Kunden hereinlassen“, heißt es unisono von den Unternehmen.



Im Landkreis Altenkirchen greifen die Lockerungsmechanismen nicht, der Inzidenzwert stagniert über 100. So ist lediglich ein termingebundenes „Exklusiv-Shopping“ erlaubt. Auch Quadratmeter-Regelungen, wie sie in anderen Landkreisen praktiziert werden, gelten in Wissen, Altenkirchen, Betzdorf und anderen Orten im Kreis Altenkirchen nicht. „Unwirtschaftlich ist das Öffnen für einen Kunden allemal. Erschwerend kommt die 15-minütige Lüftungspause hinzu, welche zwischen jedem Einzeltermin eingehalten werden muss. Wir setzen uns als IHK weiter dafür ein, dass der Handel wieder vollumfänglich öffnen darf. Denn auch das Robert-Koch-Institut das Infektionsrisiko im Einzelhandel als niedrig einstuft. Die Betriebe haben bewiesen, dass sie mit ihren klugen Hygienekonzepten den Gesundheitsschutz gewährleisten können. Für uns ist nicht entscheidend, wo sich Menschen aufhalten, sondern wie sie sich dort verhalten.“, erklärt Rohrbach. (PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


"Wundervoll Atelier" ist das neue Brautmodengeschäft in Altenkirchen

Altenkirchen. Die modern eingerichteten und hellen Räume laden zum Verweilen ein und setzen die Brautkleider gekonnt in Szene. ...

Oktoberfest der HwK Koblenz: Fassanstich mit mehr als 2.000 Handwerkern

Koblenz. Mit nur sieben Schlägen beim traditionellen Fassanstich eröffnete die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin ...

Wissen: Heimat Shoppen-Gewinner auf After-Work-Party ermittelt

Wissen. Ein Event folgt auf den anderen: Gerade erst sind die Aktionstage des Heimat Shoppen 2022 vorüber und schon ging ...

Westerwälder Betriebe erfolgreich bei Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Koblenz. Nicht nur die beiden Ausbildungs-Handwerksbetriebe können stolz sein auf ihre nun ehemaligen Azubis, auch der gesamte ...

Energiekosten: Siegener Kliniken schlagen Alarm

Region. Die Krisen der letzten Jahre haben gerade die Gesundheitseinrichtungen stark gefordert. Drei Jahre Corona-Pandemie, ...

30.000 Besucher - Westerwälder Holztage waren ein großer Erfolg

Oberhonnefeld-Gierend. Grün war die Farbe der Veranstaltung, von Weitem sah man schon grüne Luftballons schweben und zahlreiche ...

Weitere Artikel


Kirchen: Tanklastzug-Fahrer flüchtet von Unfall

Kirchen. Am Dienstag, den16. März, befuhr ein 21-Jjähriger gegen 14.45 Uhr mit seinem Sattelauflieger die B 62 im Bereich ...

Lockdownverschärfungen – Stellen Sie Landrat Enders Ihre Fragen!

Kreisgebiet. Seit Wochen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen über 100. Die Infektionszahlen sind hoch, auch ...

Das Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021

Holler. Die Vogelwahl des Jahres 2021 ist entschieden. Seit dem 18. Januar haben insgesamt mehr als 325.000 Menschen an der ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Zahl der Verstorbenen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2352 Personen, stationär behandelt werden 40 Menschen aus dem Landkreis. Aktuell sind ...

Helmeroth: Scheunenbrand alarmierte Feuerwehren aus drei Verbandsgemeinden

Helmeroth. Eine weithin sichtbare Rauchsäule wies den anrückenden Feuerwehren den Weg. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten ...

Sportjugend Rheinland zeichnet Florian Vohl aus

Ingelbach. Hierzu hat die Sportjugend Rheinland im Rahmen des Ehrenamtsförderpreises eine Sonderaktion gestartet. Jeden Monat ...

Werbung