Werbung

Nachricht vom 19.09.2007    

Landhaus Stähler erhielt "Sterne"

Der Landrat überreichte die Insignien - eine Urkunde und eine Bronzetafel - an Dirk und Sonja Stähler in Hemmelzen. Ihr Landhaus hat jetzt drei Sterne und ist damit das sechste Hotel im Kreis Altenkirchen, das diese hohe Auszeichnung erhalten hat.

drei Sterne fürs landhaus Stähler

Hemmelzen. "Dies ist für uns ein großer Tag" - so begrüßten Hotelier Dirk Stähler und seine Frau Sonja die zahlreich erschienenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und den Gastronomieverbänden, die zur Auszeichnung mit "drei Sternen" ins Landhaus Stähler nach Hemmelzen gekommen waren. Zu den ersten Gratulanten zählte Landrat Michael Lieber, der auch die Insignien, eine Urkunde und die begehrte Bronzetafel mit den drei Sternen, überreichte.
Mit Stolz stellte der Landrat fest, dass mit dem Landhaus Stähler nun das sechste Hotel im Kreis Altenkirchen diese hohe Auszeichnung erhält. Lieber lobte die mutige Entscheidung der Wirtsleute, die mit beachtlichen Investitionen und Fleiß den Betrieb auf das Niveau eines Drei-Sterne-Betriebes gebracht und die Klassifizierung "aus dem Stand" heraus geschafft haben. Gleichzeitig dankte der Landrat dem Hotelier Dirk Stähler für sei Engagement als Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes im Kreis Altenkirchen und unterstrich die wegweisende Vorbildfunktion zur Qualitätsverbesserung mit der freiwilligen und kostenpflichtigen Prüfung seines Betriebes durch eine übergeordnete Bewertungskommission.
Bürgermeister Heijo Höfer gratulierte für die Verbandsgemeinde Altenkirchen zu der Prämierung und hob die Bedeutung der Investitionen in die eigene Region hervor. Gerade durch den vor der Vollendung stehenden "Westerwald-Steig" seien die betrieblichen Verbesserungen neue Impulse für das Gastgewebe in Hemmelzen zu erwarten. Für Ortsbürgermeister Günter Berger ist das schmucke "Sterneschild" am Landhaus Stähler auch ein Aushängeschild für den Ort Hemmelzen, das in der gastronomischen Szene und für die künftige Gästebetreuung am kommenden Qualitäts-Wanderweg nicht zu übersehen sei. Der Hotel- und Gaststättenverband des Kreises Altenkirchen, vertreten durch die stellvertretende Vorsitzende Renate Hilpisch, gratulierte für den Verband und betonte gerade die Wichtigkeit einer gewachsenen Betriebsstruktur in der Gastronomie. So seinen die Gründer der Gastwirtschaft, Karl-Heinz und Erika Stähler, in der glücklichen Lage gewesen, mit ihrem Sohn und einer engagierten Schwiegertochter ideale Nachfolger zu haben. Eine Situation, die heute nicht mehr alltäglich ist im Gastgewerbe.
Margret Bongart von der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH aus Koblenz leitet die Prüfungskommission und prüft gemeinsam mit unabhängigen Branchen-Fachleuten aus anderen Regionen des Landes die gastronomischen Betriebe nach den Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung. Die Auszeichnung mit dem Prädikat "drei Sterne" gilt nur für die Dauer von drei Jahren und muss danach neu geprüft werden. Um auch dann noch die immer wieder an den Markt angepassten Bedingungen für ein prämiertes Haus zu erfüllen, müssen die Sterne ständig "poliert" werden, so Bongart. Wie wichtig es ist, sich der freiwilligen Qualitätskontrolle zu unterziehen, beweisen neueste Erkenntnisse. Rund 86 Prozent der Gäste orientieren sich an den "Sternen", wenn sie ein Quartier suchen. Somit erhellen die "Sterne" den Weg zum Hotel.
xxx
Foto: Karl-Heinz und Erika Stähler, Heijo Höfer, Bürgermeister VG Altenkirchen, Michael Lieber, Landrat Kreis AK, Dirk und Sonja Stähler mit Shakira-Sophie, Margret Bongart, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Koblenz, Kajo Elban, HOGA Rheinland (von links).



Kommentare zu: Landhaus Stähler erhielt "Sterne"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Moschheim. Bei der Auktion am Samstag, 31. Juli 2021, kommen Waren aus Insolvenzen, Pfandgüter und Fundsachen sowie Gegenstände ...

Weeser (FDP) bei Start-Up: „Chancen der Digitalisierung effektiver nutzen“

Betzdorf/Siegen. Start-Ups, wie das von dem Betzdorfer Simon Sack in Siegen gegründete, sorgen für die Zukunftsfähigkeit ...

Mit der neuen Assistierten Ausbildung gelingt der Berufsabschluss

Neuwied. Viele Ausbildungsstellen könnten derzeit noch im Agenturbezirk der Arbeitsagentur Neuwied besetzt werden. Dennoch ...

Daaden auch 2021 ohne Herbstfest - Heimatshoppen findet aber statt

Daaden. Ein Fest, welches draußen stattfindet, wo man sicherlich auch noch größere Abstände hätte realisieren können, sei ...

FDP-Bundestagsabgeordnete zu Besuch bei „Innovationsmotor“ für heimische Unternehmen

Wissen. Die heimische FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser war nach diesem Besuch des „Technologischen Instituts für Metall ...

IHK richtet Hotline und Spendenkonto für betroffene Betriebe ein

Koblenz. „Das Ausmaß der Überschwemmungen ist erschreckend. Wir fühlen mit den Gewerbetreibenden und allen Betroffenen in ...

Weitere Artikel


Maria Czichy 40 Jahre Sängerin

Betzdorf. Maria Czichy, Vorstandsmitglied in Kreischorverband Altenkirchen als Frauenbeauftragte, vollendet ihr 40tes Jahr ...

Es geht um die Gentechnik

Kreis Altenkirchen. Eine große Themenpalette, ging es doch um "Globalisierung", umfasste die Frühjahrssynode des Evangelischen ...

Werkstatt für Bewerber in Betzdorf

Betzdorf. Am Montag, 8. Oktober, von 9 bis 16 Uhr, findet im Tagungsraum der "Bürgergesellschaft" in der Betzdorfer Augustastraße ...

Seniorenakademie bietet einiges

Horhausen. Mit einem Vortrag über das "Wohnen im Alter" eröffnete die Horhausener Seniorenakademie ihr neues Veranstaltungsjahr. ...

Mit dem Abgeordneten unterwegs

Betzdorf. Einblicke in die vielfältigen Aufgabengebiete eines Landtagsabgeordneten erhielt jetzt der Betzdorfer Fabian Bodora. ...

Scherhag: Akademie "Starterlösung"

Wissen/Kreis Altenkirchen. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft hatten sich am Dienstagnachmittag in der Wissener ...

Werbung