Werbung

Region |


Nachricht vom 03.11.2010    

Vom-Stein-Plakette für verdiente Kommunalpolitiker

Hohe Ehrung für drei Bürger aus dem Kreis Altenkirchen. In einer Feierstunde erhielten Alois Eul (Flammersfeld), Christoph Moschner (Kirchen) und Ernst Helmut Zöllner (Betzdorf) kürzlich aus den Händen von Staatsminister Karl Peter Bruch die Freiherr-vom-Stein-Plakette.

Nach der Auszeichnung in Simmern (von links): Alois Eul, Maria Eul, Ernst-Helmut Zöllner, Bürgermeister Josef Zolk (Flammersfeld), Ursula Zöllner, Landrat Michael Lieber, Hildegard Moschner, Bürgermeister Bernd Brato (Betzdorf), Christoph Moschner, Dr. Matthias Krell, MdL, Bürgermeister Jens Stötzel (Kirchen).

Kreis Altenkirchen/Simmern. Alle drei Jahre wird die Freiherr-vom-Stein-Plakette an verdiente Mitbürger verliehen. In diesem Jahr waren drei aus dem Kreis Altenkirchen dabei, die die Auszeichnung in Anwesenheit ihrer Ehepartner, von Dr. Matthias Krell, MdL, Landrat Michael Lieber und der Bürgermeister ihrer Verbandsgemeinden in Simmern/Hunsrück von Innenminister Karl Peter Bruch entgegennahmen. Geehrt wurden Alois Eul (Flammersfeld), Christoph Moschner (Kirchen) und Ernst-Helmut Zöllner (Betzdorf).

Alois Eul (59) ist Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Flammersfeld (seit 2004). Im Verbandsgemeinderat sitzt er seit 1994, zuvor schon von 1979 bis 1984. Seit 1989 ist er Ortsbürgermeister in Pleckhausen. Insgesamt bringt es Eul auf 35 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit. Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen war Eul zudem von 1975 bis 1980.

Christoph Moschner (74) ist Mitglied im Verbandsgemeinderat Kirchen seit 1974 und stellvertretendes Vorstandsmitglied in der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald (seit 2004) sowie Mitglied der Regionalvertret7ung der Planungsgemeisnchaft seit 1994. Darüberhinaus gehört er seit 2006 dem Kreisseniorenbeirat an und ist seit 2006 Schiedsmann für den Bezirk der Stadt Kirchen.
Lange Zeit war Moschner zudem Vorsitzender der CDU-VG-Ratsfraktion (1979 bis 1993), Zweiter Beigeordneter der VG Kirchen (2003 bis 2009), Mitglied des Ortsbeirates Katzenbach (1976 bis 1997) und Ortsvorsteher von Katzenbach (1976 bis 1997). In seiner Partei hat Moschner verschiedene Vorstandsaufgaben erfüllt, vor allem im Bereich der CDA. Weitere Verdienste erwarb er sich als Schöffe und als Personalrat, unter anderem bei der Straßenneubauabteilung in Betzdorf, wo er von 1986 bis 1996 Personalratsvorsitzender war. Außerdem bekleidet er bis heute zahlreiche Ehrenämter in Vereinen. Schon 1997 konnte Moschner für sein ehrenamtliches Engagement die Verdienstmedaille des Landes Rheinland Pfalz entgegennehmen.

Ernst-Helmut Zöllner (65) ist seit 2009 Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Betzdorf. Mitglied des Stadtrates war Zöllner von 1984 bis 1987 und von 1993 bis 2004. Von 1993 bis 2004 war er zudem Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion. Von 2004 bis 2009 war er Beigeordneter der Stadt Betzdorf und Mitglied des VG-Rates von 1979 bis 1987 und von 1999 bis 2004, dazu kommen noch Tätigkeiten in zahlreichen kommunalen Ausschüssen. Zöllner ist der Gründer des Betzdorfer Geschichtsvereins. Er gehört seit über 30 Jahren dem Vorstand des SPD-Stadtverbandes an und führt seit vielen Jahren Fahrten zur politischen Bildung durch. 2004 wurde Zöllner bereits mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.



Kommentare zu: Vom-Stein-Plakette für verdiente Kommunalpolitiker

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


Vorhang auf für "Besen, Herz und Schnauze"

Breitscheidt. Mit acht Vostellungen und einer zusätzlichen Benefizveranstaltung werden wieder heitere und lachmuskelstrapazierende ...

Käte-Krumm-Ausstellung in Daaden eröffnet

Daaden. Seit Dienstag, 2. November, können sich Kunden und Besucher der Volksbank in Daaden wieder verzaubern lassen - die ...

Wehner sprach mit Oberlahrern über Zustand der L 269

Oberlahr. Der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner wird sich weiter für eine Verbesserung der Ortsdurchfahrt Oberlahr im Zuge ...

Ausstellung ist Hommage an Giovanni Vetere

Wissen. Temperamentvoll wie eh und je begrüßte Giovanni Vetere die Gäste zur Ausstellungseröffnung im Alten Zollhaus in Wissen. ...

Am 7. November steigt das 7. Stadtfest in Kirchen

Kirchen. Längst ist das Stadtfest in Kirchen zu einer festen Größe weit über den Kreis Altenkirchen hinaus geworden. Viele ...

17-Jährige brach zusammen - Tod bei Halloween-Party

Wissen. Rund 1200 fröhliche Partygäste feierten im Kulturwerk Wissen die Halloween-Nacht. Nach Mitternacht, gegen 3 Uhr, ...

Werbung