Werbung

Region |


Nachricht vom 03.11.2010    

Vom-Stein-Plakette für verdiente Kommunalpolitiker

Hohe Ehrung für drei Bürger aus dem Kreis Altenkirchen. In einer Feierstunde erhielten Alois Eul (Flammersfeld), Christoph Moschner (Kirchen) und Ernst Helmut Zöllner (Betzdorf) kürzlich aus den Händen von Staatsminister Karl Peter Bruch die Freiherr-vom-Stein-Plakette.

Nach der Auszeichnung in Simmern (von links): Alois Eul, Maria Eul, Ernst-Helmut Zöllner, Bürgermeister Josef Zolk (Flammersfeld), Ursula Zöllner, Landrat Michael Lieber, Hildegard Moschner, Bürgermeister Bernd Brato (Betzdorf), Christoph Moschner, Dr. Matthias Krell, MdL, Bürgermeister Jens Stötzel (Kirchen).

Kreis Altenkirchen/Simmern. Alle drei Jahre wird die Freiherr-vom-Stein-Plakette an verdiente Mitbürger verliehen. In diesem Jahr waren drei aus dem Kreis Altenkirchen dabei, die die Auszeichnung in Anwesenheit ihrer Ehepartner, von Dr. Matthias Krell, MdL, Landrat Michael Lieber und der Bürgermeister ihrer Verbandsgemeinden in Simmern/Hunsrück von Innenminister Karl Peter Bruch entgegennahmen. Geehrt wurden Alois Eul (Flammersfeld), Christoph Moschner (Kirchen) und Ernst-Helmut Zöllner (Betzdorf).

Alois Eul (59) ist Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Flammersfeld (seit 2004). Im Verbandsgemeinderat sitzt er seit 1994, zuvor schon von 1979 bis 1984. Seit 1989 ist er Ortsbürgermeister in Pleckhausen. Insgesamt bringt es Eul auf 35 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit. Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen war Eul zudem von 1975 bis 1980.

Christoph Moschner (74) ist Mitglied im Verbandsgemeinderat Kirchen seit 1974 und stellvertretendes Vorstandsmitglied in der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald (seit 2004) sowie Mitglied der Regionalvertret7ung der Planungsgemeisnchaft seit 1994. Darüberhinaus gehört er seit 2006 dem Kreisseniorenbeirat an und ist seit 2006 Schiedsmann für den Bezirk der Stadt Kirchen.
Lange Zeit war Moschner zudem Vorsitzender der CDU-VG-Ratsfraktion (1979 bis 1993), Zweiter Beigeordneter der VG Kirchen (2003 bis 2009), Mitglied des Ortsbeirates Katzenbach (1976 bis 1997) und Ortsvorsteher von Katzenbach (1976 bis 1997). In seiner Partei hat Moschner verschiedene Vorstandsaufgaben erfüllt, vor allem im Bereich der CDA. Weitere Verdienste erwarb er sich als Schöffe und als Personalrat, unter anderem bei der Straßenneubauabteilung in Betzdorf, wo er von 1986 bis 1996 Personalratsvorsitzender war. Außerdem bekleidet er bis heute zahlreiche Ehrenämter in Vereinen. Schon 1997 konnte Moschner für sein ehrenamtliches Engagement die Verdienstmedaille des Landes Rheinland Pfalz entgegennehmen.

Ernst-Helmut Zöllner (65) ist seit 2009 Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Betzdorf. Mitglied des Stadtrates war Zöllner von 1984 bis 1987 und von 1993 bis 2004. Von 1993 bis 2004 war er zudem Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion. Von 2004 bis 2009 war er Beigeordneter der Stadt Betzdorf und Mitglied des VG-Rates von 1979 bis 1987 und von 1999 bis 2004, dazu kommen noch Tätigkeiten in zahlreichen kommunalen Ausschüssen. Zöllner ist der Gründer des Betzdorfer Geschichtsvereins. Er gehört seit über 30 Jahren dem Vorstand des SPD-Stadtverbandes an und führt seit vielen Jahren Fahrten zur politischen Bildung durch. 2004 wurde Zöllner bereits mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.



Kommentare zu: Vom-Stein-Plakette für verdiente Kommunalpolitiker

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


Vorhang auf für "Besen, Herz und Schnauze"

Breitscheidt. Mit acht Vostellungen und einer zusätzlichen Benefizveranstaltung werden wieder heitere und lachmuskelstrapazierende ...

Käte-Krumm-Ausstellung in Daaden eröffnet

Daaden. Seit Dienstag, 2. November, können sich Kunden und Besucher der Volksbank in Daaden wieder verzaubern lassen - die ...

Wehner sprach mit Oberlahrern über Zustand der L 269

Oberlahr. Der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner wird sich weiter für eine Verbesserung der Ortsdurchfahrt Oberlahr im Zuge ...

Ausstellung ist Hommage an Giovanni Vetere

Wissen. Temperamentvoll wie eh und je begrüßte Giovanni Vetere die Gäste zur Ausstellungseröffnung im Alten Zollhaus in Wissen. ...

Am 7. November steigt das 7. Stadtfest in Kirchen

Kirchen. Längst ist das Stadtfest in Kirchen zu einer festen Größe weit über den Kreis Altenkirchen hinaus geworden. Viele ...

17-Jährige brach zusammen - Tod bei Halloween-Party

Wissen. Rund 1200 fröhliche Partygäste feierten im Kulturwerk Wissen die Halloween-Nacht. Nach Mitternacht, gegen 3 Uhr, ...

Werbung