Werbung

Nachricht vom 26.03.2021    

Wechsel in der Geschäftsstellenleitung der Arbeitsagenturen Altenkirchen/Betzdorf

Fast ein halbes Jahrhundert und somit sein gesamtes Berufsleben hat Hubert Bodora bei der Arbeitsagentur verbracht. Nun geht er nach 48 Jahren in Pension und Anna-Lena Kegler tritt seine Nachfolge an.

Anna-Lena Kegler (li.) übernimmt die Geschäftsstellenleitung von Hubert Bodora (re.), der nach 48 Jahren bei der Agentur für Arbeit in Pension geht. (Foto: Agentur für Arbeit)

Altenkirchen/Betzdorf. Begonnen hat Bodora 1972 als Azubi bei der Arbeitsagentur in Siegen. In Siegen war er als Arbeitsvermittler, Arbeitsberater und zuletzt als Geschäftsstellenleiter in Burbach tätig, bevor er 2002 nach Neuwied wechselte.
2005 übernahm er die Geschäftsstellenleitung in Betzdorf und etwas später auch in Altenkirchen.

Rückblickend würde er heute wieder genau den gleichen Weg wählen. Seine Arbeit sei durch die verschiedenen Tätigkeitsfelder „stets bunt und interessant gewesen“, so Bodora. „Ich hatte das Glück, bei einem verlässlichen Arbeitgeber zu arbeiten und Vorgesetzte zu erleben, die mich richtig eingeschätzt und gefördert haben. Vor allem hatte ich aber auch immer nette und motivierte Arbeitskolleg*innen um mich herum, mit denen ich sehr gerne zusammengearbeitet und auch viel gelacht habe. In den vielen Jahren haben wir immer versucht, für unsere Kunden ein kompetenter Ansprechpartner zu sein und zu helfen. Ich bin jeden Tag gerne zur Arbeit gegangen und bin für alles sehr dankbar.“

Zum 01. April übernimmt Anna-Lena Kegler die Leitung der beiden Geschäftsstellen. Die 30-Jährige aus dem Westerwaldkreis verfügt bereits über umfangreiche Erfahrungen bei der Arbeitsagentur. Neben Abschlüssen in den dualen Studiengängen Arbeitsmarktmanagement (B.A.) und Arbeitsmarktorientierte Beratung (M.A.) hat sie jahrelange Berufspraxis als Arbeitsvermittlerin und Berufsberaterin mit stellvertretender Teamleitung.



Anna-Lena Kegler freut sich auf die neue Herausforderung und hat bereits konkrete Ziele: „Ich komme selbst aus dem ländlichen Raum und weiß daher wie wichtig verlässliche Strukturen und Partner vor Ort sind. Gerade in Krisenzeiten, wie wir sie momentan erleben, ist es wichtiger denn je die Arbeitssuchenden vor Ort aufzufangen und Perspektiven aufzuzeigen. Mein Ziel ist es die Außenwahrnehmung der Agentur für Arbeit zu stärken und für die Bürger*innen, Betriebe und auch den Netzwerkpartner*innen ein verlässlicher Partner am Arbeitsmarkt zu sein.“

Hubert Bodora übergibt die Führung an Anna-Lena Kegler mit einem guten Gefühl. „Ich habe mir gewünscht, dass Sie meine Nachfolgerin wird. Ich wünsche ihr, dass sie immer ein glückliches Händchen für die Führung ihrer Mitarbeiter*innen hat und die Arbeit mit ihren Teams so gestalten kann, dass insbesondere unsere Kund*innen davon profitieren.“


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betzdorfer Polizei wurde zu mehreren Einsätzen mit Sachschaden gerufen

VG Betzdorf-Gebhardshain. Ein 22-jähriger und ein 53-jähriger Pkw-Fahrer befuhren am Freitag gegen 8 Uhr die K 116 aus Richtung ...

DRK-Kreisverband Altenkirchen vergibt Gewinne eines Preisausschreibens

Altenkirchen. Die Frage des Preisausschreibens bezog sich auf den Menüservice des Roten Kreuzes: Wie viele Menschen erhalten ...

Veranstaltungsreihe "Wissen liest" feierte Premiere

Wissen. Daniela Dröscher ist 1977 in München geboren und in einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz aufgewachsen. Heute lebt ...

Stärkung für die Standorte: Über 3 Millionen Euro Krankenhausförderung für Westerwälder Kliniken

Westerwaldkreis. Hintergrund ist die erneute Änderung der Landesverordnung zur Festsetzung der Jahrespauschale und Kostengrenze ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: "Happy mit Konfetti“ am Rosenmontag

Birken-Honigsessen. In diesem Jahr kann der traditionelle Rosenmontagsumzug der Kindertagesstätte St. Elisabeth (Kita) auf ...

Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Weitere Artikel


Linda mit Warnung weiter im Top-Model-Wettbewerb

Niederelbert. Die Aufgabe war nicht einfach: In futuristischen Neon-Outfits standen die Models in einem riesigen Würfel vor ...

Gefahrenabwehrverordnung gilt fürs Gebiet der gesamten Verbandsgemeinde

Altenkirchen/Oberlahr. Die Stadt Altenkirchen hat schon eine seit dem 1. Juli 2019, nunmehr erlässt die Verbandsgemeinde ...

NABU: Mehr wilde und giftfreie Gärten für Rotkehlchen

Mainz/Holler. Der Bestand des mit 3,4 bis 4,3 Millionen Brutpaaren achthäufigsten Vogels in Deutschland ist derzeit nicht ...

„Stark im Netz“: Online-Fortbildung für PädagogInnen

Altenkirchen. Dem Thema und der Pandemie angemessen, wird die Fortbildung online stattfinden. Ob Onlinespiele, Internetstars, ...

Online-Vortrag: Die Geschichte des Universums

Altenkirchen. Was wir momentan beobachten können, ist eigentlich ein Blitz aus einer sehr langen Geschichte. Was davor geschah ...

Englisch für richtige Einsteiger: Neuer Online-Kurs der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Am Mittwoch, 7. April (18 bis 19.30 Uhr) beginnt der Englischkurse für Anfänger, der auf der Niveaustufe A1 ...

Werbung