Werbung

Nachricht vom 30.03.2021    

Sehenswert: Die Osterkrippe in der katholischen Kirche Hamm

Seit 2016 wird in der kath. Kirche St. Joseph in Hamm eine Osterkrippe aufgebaut. Die Idee zu dieser Krippe hatten die Frauen der kfd sowie die ehrenamtlichen Helfer der "Ü 55 Männer".

Die Osterkrippe in Hamm (Foto: VG-Verwaltung)

Hamm. In liebevoller, detailgetreuer Darstellung wurde diese Krippe durch die Familie Lang geschaffen. Der österliche Festkreis beginnt seit dem Jahr 1091 mit dem Aschermittwoch, es folgt eine 40-tägige Fastenzeit. Am Gründonnerstag feierte Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl. Am folgenden Karfreitag wird des Todes Jesu am Kreuz auf dem Felsen Golgota (Golgatha) gedacht, Karsamstag ist Grabesruhe, am dritten Tag, dem Ostersonntag, wird schließlich die Auferweckung Jesu Christi von den Toten gefeiert.

Die Krippe zeigt einige Stationen der Karwoche. Im Hintergrund ist die Silhouette der Stadt Jerusalem zu sehen, zum Beispiel wie Jesus auf einem Esel in Jerusalem einreitet und das letzte Abendmahl.



Der Kreuzweg nach hinauf nach Golgatha ist dargestellt, wo auf steinigem Boden Veronika Jesus das Schweißtuch reicht.

Auch der Kreuzigung selbst zusammen mit den beiden Verbrechern gilt eine Szene der Osterkrippe.

Unweit der Kreuzigungsstelle ist die leere Grabeshöhle zu sehen. Der große Stein ist weggerollt, und man erkennt den Auferstandenen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Wohnungsbrände in der Weihnachtszeit: Feuerwehr warnt und gibt Tipps

Region. Nun ist sie wieder da: die Advents- und Weihnachtszeit. Aufgrund der langen, dunklen Abende und für eine heimelige ...

Oberlahr: Explosion in einer Holzverarbeitungsfirma

Oberlahr. Nach jetzigem Ermittlungsstand kam es hierbei zu keinem Personenschaden. Im Bereich des Schadensortes kommt es ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Der Impfbus kommt nach Güllesheim

Güllesheim. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber während der Impfaktion kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Deshalb wird ...

Weitere Artikel


Unfall auf der B 414: 20-Jährige mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Giesenhausen. Um 17.20 Uhr kam es nach Angaben der Polizei auf der B 414 zu dem Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. ...

Neu: Persönliche Glückwünsche für frischgebackene Eltern

Hamm. Ein neuer Erdenbürger – das ist auch für eine Kommune ein freudiger Anlass. Zeigt er doch, dass junge Familien nicht ...

Die FWG Wissen setzt (sich für) Bäume (ein)

Wissen. Deshalb hat die FWG der Stadt und Verbandsgemeinde Wissen auf Anregung einiger Mitglieder beschlossen in diesem Jahr ...

Möhrenflitzer in VG Betzdorf-Gebhardshain unterwegs

Betzdorf-Gebhardshain. Das gelieferte Osterhasen-Ei ist nämlich eins von insgesamt sechs Aktionseiern, die im Rahmen vom ...

Neue Online-Kurse der Volkshochschule Flammersfeld in der Übersicht

Flammersfeld. Ab Mai sind wieder Sport- und Bewerbungskurse buchbar, sofern sie unter Einhaltung der Corona-Verordnung stattfinden ...

Sieben-Tage-Inzidenz bei 206,5 – Testkits für Schulen und Kitas

Altenkirchen/Kreisgebiet. Von aktuell 705 positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis wurde bei 606 eine ...

Werbung