Werbung

Nachricht vom 04.11.2010    

Thema: "Aus dem Takt - Herzrhythmusstörungen"

Herzwochen 2010: Auch in diesem Jahr wird wieder eine hochkarätige Veranstaltuntg im Kreis Altenkirchen stattfinden. Thema ist "Aus dem Takt - Herzrhythmusstörungen". Die Veranstaltung am 10. November im großen Saal der Stadthalle Betzdorf ist Teil der bundesweiten Informationskampagne der Deutschen Herzstiftung.

Betzdorf/Region. "Viele Menschen sind von Herzrhythmusstörungen betroffen. Für sie besteht häufig Unsicherheit darüber, ob diese harmlos oder gefährlich sind und wie sie behandelt werden können. Allein die Zahl der von Vorhofflimmern Betroffenen in Deutschland, der häufigsten Form der Herzrhythmusstörung, wurde auf etwa eine Million geschätzt. Tückisch bei Vorhofflimmern ist, dass es vom Patienten unbemerkt bleibt, zugleich aber zu Komplikationen wie dem Schlaganfall führen kann. Die Grenze zwischen einer normalen und krankhaften Herzrhythmusstörung, die zugleich auch gefährlich sind, ist fließend. Sehr wichtig ist deshalb die frühzeitige Erkennung und exakte Einordnung der Herzrhythmusstörung durch einen Internisten oder Kardiologen, um Komplikationen zu vermeiden", sagt Rainer Hoffmann, der ehrenamtliche Beauftragte der Deutschen Herzstiftung für den Kreis Altenkirchen.

Therapien für Herzrhythmusstörungen gibt es je nach Art und Schweregrad verschiedene: Medikamente, Schrittmacher, Defibrillatoren oder chirurgische Verfahren (Katheterablation). Viele Patienten mit Herzrhythmusstörung stehen unter einem erheblichen Leidensdruck, vor allem Betroffene mit einem Defibrillator. Für sie ist es wichtig, den neuesten Stand der Medizin zu kennen.

Vor diesem Hintergrund wird die Deutsche Herzstiftung im Laufe des Novembers die Herzwochen veranstalten unter dem Motto "Aus dem Takt: Herzrhythmusstörungen" und über neue Diagnoseverfahren und Behandlungsmöglichkeiten informieren. Auch im Kreis Altenkirchen ist eine Veranstaltung geplant und zwar in Betzdorf am Mittwoch, 10. November, ab 17 Uhr, im großen Saal der Stadthalle unter der Leitung des Kardiologen Dr. Axel Bittersohl (Kirchen).
Partner der Veranstaltung sind die Löwen- und Bären-Apotheke aus Betzdorf, die Deutsche Bank Filiale Betzdorf, das Medizinische Trainingszentrum der "PREMIUMmed", die Barmer-Gek sowie die DAK und die Herzsportgruppe des TV Betzdorf 1881.
Hauptredner wird Professor Dr. Peter Schuster aus dem St. Marien-Krankenhaus in Siegen sein, ärztlicher Leiter der Klinik II für Kardiologie. Er referiert zum Thema "Aus dem Takt: Herzrhythmusstörungen, Entstehung, Erkennung und Behandlung". Im Anschluss daran wird Dr. Axel Bittersohl über das Thema "Herzerkrankungen und Sexualität" referieren.
Ziel der Aufklärungsaktion mit rund 1000 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet ist es auch, Ängste abzubauen und den Patienten Hilfe im Umgang mit ihrem Leiden zu geben. Die Herzwochen richten sich an Patienten, Ärzte und die vielen Menschen, die sich generell für das Thema Herzrhythmusstörungen interessieren. Sie sollen die Möglichkeit bekommen, von unabhängigen Experten auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen Informationen zu den wichtigsten Entwicklungen zu erhalten. Neben Bittersohl lädt auch der ehrenamtliche Beauftragte der Deutschen Herzstiftung ein und hält unter anderem eine 132-seitige Broschüre zum Thema "Herzrhythmusstörungen heute" bereit (Stand Oktober 2010), die für 3 Euro beim Herztag am 10. November 2010 erworben werden kann.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Thema: "Aus dem Takt - Herzrhythmusstörungen"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Niederfischbach: Geschenke an Bewohner im Haus Mutter Teresa überbracht

Niederfischbach. Je ein Schoko-Nikolaus sowie die ausgewählten Weihnachtspräsente der einzelnen Abteilungen, welche durch ...

Altenkirchen für Bad Neuenahr-Ahrweiler: Spendenmarathon des Jugendrotkreuzes

Altenkirchen. In diesen Projekten geht es um die Perspektive für Kinder und Jugendliche, die durch die Flutkatastrophe beeinträchtigt ...

"Verliebt in den Westerwald": Neues Angebot für Freizeit und Tourismus

Wissen. Über die Website www.verliebt-in-den-westerwald.de stehen bereits jetzt über 140 Freizeittipps der Region Westerwald ...

Weihnachtsstern auf Wissener Kucksberg leuchtet wieder

Wissen. Die langen Lichterketten mussten rechtzeitig und vor allem fachgerecht an dem überdimensionalen Lattengerüst befestigt ...

Hilfe im Wald: Rettungspunktesystem gibt es auch im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen. Daher informieren Kreisverwaltung Altenkirchen und Forstamt Altenkirchen gemeinsam über das System. An gut ...

Corona-Pandemie im AK-Land: 54 Neuinfektionen registriert

Kreis Altenkirchen. Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen: Die Zahl der im Pandemieverlauf positiv auf eine Infektion ...

Weitere Artikel


Ambulante Hilfe für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen

Wissen. In die neuen hellen und modern eingerichteten Räume ist die Psychiatrische Institutsambulanz (kurz PIA) am St.-Antonius-Krankenhaus ...

Erinnerung an Pogrome und Podiumsdiskussion

Hamm. Die beiden Kirchengemeinden, die Orts- und die Verbandsgemeinde Hamm laden ein zu der diesjährigen Gedenkveranstaltung ...

ABOM wurde sehr gut besucht und angenommen

Betzdorf. Die zweite Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) in der Betzdorfer Stadthalle führte bis zum Mittag ...

Die "Knappen" wollen auf der Freusburg proben

Daaden. Abschluss eines ereignisreichen Festjahres: Das traditionelle "Konzert im Advent" der Daadetaler Knappenkapelle ...

Breites Aktionsbündnis gegen Atomkraft demonstriert

Betzdorf/Kirchen. Am Montag, 8. November, wird ein "Montagsspaziergang" gegen die Laufzeitverlängerung für deutsche Atomkraftwerke ...

Auswanderung als Alternative

Weyerbusch/Hachenburg. Zum 6. Mal lädt die Westerwald Bank zu den „Weyerbuscher Gesprächen“ ein, und zwar für Mittwoch, den ...

Werbung