Werbung

Nachricht vom 02.04.2021    

Bücher zu verschenken!

Von Helmi Tischler-Venter

Der read4joy-Buchverlag, der komplett ehrenamtlich und gemeinnützig tätig war und für seine Arbeit ausgezeichnet wurde, muss wegen des Tods seiner Gründerin seine Arbeit einstellen und die Restbestände weggeben.

Die Titel der sechs zu verschenkenden Bände. Foto: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Die Kuriere vermitteln die schönen Bücher an die Leserschaft, vorzugsweise an soziale Institutionen, Jugendgruppen, Büchereien und Schulen.

Viele spannende oder außergewöhnliche Kurzgeschichten wurden von Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren geschrieben und von den engagierten Verlagsmitarbeiterinnen Anuschka Gulde, Andrea Petry, Marianne Petry und Monika Schiller gesammelt, gelesen und mit passenden Illustrationen zu Büchern gestaltet.

Im Oktober 2014 erschien die erste Geschichten-Sammlung „kidz4kids 1.0“ mit phantasievollen und wundervollen Geschichten der jungen Autoren im Alter zwischen 10 und 18 Jahren. Jeder Geschichte ist ein Autoren-Steckbrief vorangestellt. Zum Beispiel schreibt die 14-jährige Larissa die düstere Kurzgeschichte „Traumwelten“ nach einem Todesfall in der Familie, während von der 13-jährigen Anna der märchenhafte Text „Der Zauberkeks“ stammt. Der 15-jährige Christopher ist Verfasser eines Gedichts im Stil Rainer Maria Rilkes: „7 Siegel“. Indianerlegenden, Gruselgeschichten, Weihnachtsgeschichte, ein Essay „Vom Nutzen und Nachteil des Schubladendenkens“ oder ein Dialog mit dem „Ich“ sind weitere Themen.

Nachdem dieses Buch unglaublich viel positive Resonanz und zwei renommierte Preise nach sich zog, erschien „kidz4kids 2.0“ bereits 2015 in doppelter Stärke mit spannenden Kriminalgeschichten, feinsinnigen Gedichten, wundervoll tragischen Tiergeschichten mit Happy End, nachdenklich stimmende Erzählungen, außerdem Märchen, Weihnachtsgeschichten und auch selbst gemalten Zeichnungen. Titel wie „Jedermanns Land“, „Ein letztes Mal“, „Glück im Unglück“, “Das Geheimnis der Tante Luise“, „Ein Wort - tausend Tränen“, „Fantasie versus Wissen“ oder „Goldstaub“ zeigen die künstlerische Vielfalt.

In dem Band „kidz4kids 3.0“ wurden ein Jahr später 52 Geschichten veröffentlicht, die erste heißt „Auf nach Bendorf“, eine weitere „Weißt du, wie es sich anfühlt, wenn Liebe nicht erwidert wird?“, Gedichte, auch englischsprachige. Ganz besonders ist eine Erlkönig-Adaption mit dem Titel „Picknick mit Erle“. Nachdenklich machen Flucht-Erlebnisse von Jugendlichen wie "Freiheit muss man mit Blut bezahlen" und Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus, zum Beispiel der Text "1938". Viele Geschichten sind spannend und unterhaltsam zu lesen.



Mit einem Vorwort des Landrats Alexander Saftig ist der 2017 erschienene Band „kidz4kids 4.0“ versehen, weil der Kreis Mayen-Koblenz das Projekt förderte. 45 Beiträge von der Hundegeschichte „Merlin“ über internationale Rezepte, zum Beispiel „Spanische Churros“ und Gedichte wie „Sei mutig“ sind enthalten.

Da die Texte zwar von Kids geschrieben wurden, aber keine Kindergeschichten sind, wurden Altersempfehlungen - in der Regel ab 10 Jahren vorangestellt. Denn viele Autoren verarbeiteten schreibend ihre traumatischen Erfahrungen. So sind die Themen Flucht, Verlust und Tod wiederkehrend.

Das Vorwort zu dem Band „kidz4kids 6.0“ verfasste im Jahr 2019 Ursula Rossmann, die seit vielen Jahren mit Flüchtlingskindern arbeitet. Auch diese Ausgabe weist eine ungeheure Vielfalt auf, von „Wuselduseln“ - der Begriff verbalisiert den Inhalt des Kopfs bei fortschreitender Demenz des Großvaters - über das lustige „Tagebuch der Götter“ bis zum selbstironischen Tagesablauf eines Fünftklässlers mit dem Titel „Eine Tasse Kakao“. Flucht und Verfolgung thematisieren die Texte „Mama, sind wir jetzt sicher?“ und „Tränen der Nacht“. „Das Schweinhorn, das kein Einhorn werden konnte“ beschreibt das Gefühl, nirgendwo richtig dazu zu gehören. „Felina Overwhelmed“ ist eine englische Geschichte und „Robot“ ist aus der Perspektive eines Roboters geschrieben. Ein Schüler-Erlebnis der besonderen Art liest man in „Der Tag, an dem ich Herrn Butzel überfuhr“.

„WorldWideWords“ sind authentische Erzählungen von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsländern. Wer nicht über Erlebtes erzählen oder schreiben konnte, durfte ein Bild malen. Die Umsetzung dauerte eineinhalb Jahre, bis das Buch 2016 erscheinen konnte.

Eine Geschichte heißt symptomatisch „Der Krieg war immer unser Alltag“. Anrührende Geschichten, in denen immer die Hoffnung auf ein besseres Leben ohne Krieg mitschwingt sowie Dankbarkeit für Deutschland, das Land, das die jungen Autorinnen und Autoren aufgenommen hat.

Wenn Sie an den Bänden interessiert sind, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Redaktion@nr-kurier.de. Teilen Sie bitte mit, für welche Gruppe oder Institution Sie Bücher haben wollen und von welcher Ausgabe Sie wieviel Stück gebrauchen können. Wir setzen uns wegen der Abholung oder Übergabe mit Ihnen in Verbindung. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Chorverband Rheinland-Pfalz sucht den ‚Best Virtual Choir‘

Neuwied/Region. „Macht mit und zeigt uns, dass ihr euch von Corona nicht unterkriegen lasst.“ Mit diesen Worten fordern die ...

Buchtipp: „Tod der Schmetterlingsfrau“ von Heidi Fischer

Dierdorf/Karlsruhe. Die Balearen-Insel wird mit viel Liebe von ihrer schönen, naturbelassenen Seite gezeigt, abseits von ...

Welttag des Buches: Leseclub Alsberg lädt zu Überraschungsgeschichte ein

Betzdorf. Von der Rückbank des Autos, aus dem Krankenhauszimmer mit Infusion am Arm, aus dem Kinderzimmer oder mit Mama oder ...

Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

„Street Life“: Kuriere und Kulturwerk Wissen verlosen Karten fürs Online-Konzert

Altenkirchen. Ein ungewöhnliches Konzert erwartet die Zuschauer: Die Band um Mastermind Patrick Lück brennt vor Vorfreude, ...

Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage online und kostenlos

Wissen. Dass bereits die Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage verschoben werden muss, erinnert an 2020, ist aber ...

Weitere Artikel


Geflügelpest: Erhöhte Gefahr durch mobilen Handel

Mainz/Region. Nun steht ein mobiler Händler aus Delbrück im Kreis Paderborn im Verdacht, Tiere aus einem mittlerweile als ...

bueroboss.de/hoffmann in Wissen weitet Bürotechnik aus

Wissen. Wenn man der Geschäftsführerin Britta Bay von bueroboss.de/hoffmann dieser Tage über den Weg läuft, strahlt sie und ...

Kein Höhenflug mit Linda: Aus bei GNTM

Niederelbert. Zunächst hatte der Tag harmlos begonnen: Die Kandidatinnen sollten sich selbst beurteilen und Punkte verteilen ...

Betzdorf: Bald Verkehrseinschränkungen in Karl-Stangier-Straße und Drosselweg

Betzdorf. Die Arbeiten werden auch verschiedene verkehrsrechtliche Einschränkungen mit sich ziehen. Für den Drosselweg bedeutet ...

Gaffer bei Rettungshubschrauber-Einsatz

Altenkirchen. Der medizinische Notfall passierte gegen 14.30 in der Nähe des Altenkirchener Gesundheitsamtes: Ein Rettungshubschrauber ...

Die Ostertage werden kälter

Region. Der April ist weitläufig als launischer Geselle bekannt und gilt als der wechselhafteste Monat des Jahres: „April! ...

Werbung