Werbung

Nachricht vom 02.04.2021    

Betzdorfer Fußball-Aktive: „Mein SG06-Moment“

Gerade sportliche Gruppenerlebnisse sind von der Pandemie besonders betroffen. In diesen Zeiten erinnert man sich da gerne an Vor-Corona-Zeiten. Der Betzdorfer Fußballverein SG06 hatte besondere Erinnerungen seiner Spieler und Trainer dokumentiert. Gerne präsentieren wir die gesammelten SG06-Momente auf dem AK-Kurier.

Spieler und Trainer der SG06 Betzdorf erinnern sich an besondere Vereinsmomente. Von links im Uhrzeigersinn: David Giermann, Erol Tetik, Marius Hüsch, Tristan Althoff, Ermal Merovci, Ermal Merovci (Fotos: SG06)

Betzdorf. Der Trainer der D-Jugend, David Giermann, erinnert sich gerne an die Abschlussfahrt der „E2“. „Es ging über ein Wochenende nach Worms. Das Projekt hatte dem Vorbereitungsteam ca. ein dreiviertel Jahr intensive Arbeit gekostet. Aber es hat sich gelohnt.

Unser Ziel war es, alle mitnehmen zu können, ohne dass es an dem ein oder anderen Euro scheitern sollte. Sarah, meine Frau, fing an, Firmen und Vereine anzuschreiben, um Sachspenden für die geplante Tombola zu bekommen. (Am Ende waren es über 400 Mails). Wir haben unfassbare Sachen bekommen... T-Shirts aus'm Westerwald, Schlaufenschals aus Österreich, sogar Nudeln aus Italien. Das hat mir damals gezeigt, wie teamfähig dieses Team und der Verein sind.

Zu guter Letzt hatten wir auch noch Glück: Der 1. FC Kaiserslautern hatte zu diesem Zeitpunkt ein Serverproblem, so dass sie uns zuerst nicht unterstützen konnten. Als Entschuldigung bekamen wir Freikarten für ein Spiel unserer Wahl.

Einer der Kids sagte: ‚Wie cool, ich war noch nie in so einem großen Stadion‘. Als Teil des Vorstandes machen mich solche Momente stolz, denn der Junge wird sich nicht daran erinnern, mit mir das erste Mal im Stadion gewesen zu sein, sondern mit der SG 06 Betzdorf!“

Paul Milosevic, Kapitän der A-Jugend

„Mein SG 06 Moment kann ich gar nicht genau benennen, denn ich glaube da gibt es viel, was dieser besondere Moment sein könnte! Mannschaftsabende, klare Siege, spannende Comebacks und auch knappe Niederlagen gegen bessere Gegner, wo man trotzdem danach in der Kabine stolz aufeinander ist. Ich glaube, das sind meine SG06-Momente. “

Ermal Merovci, Spieler, A-Jugend

„Mein besonderer SG 06 Moment war am 24.8.2019. Der erste Spieltag gegen die JSG Niederahr. Ich war neu in der Mannschaft, da ich erst in dem Sommer von Weitefeld nach Betzdorf gewechselt war. In der ersten Halbzeit saß ich auf der Bank, der Halbzeitstand war 2:2, dann wurde ich Anfang der zweiten Halbzeit eingewechselt und in den folgenden 40. Spielminuten erzielte ich meine ersten vier Tore für die SG06. Mich hat es sehr gefreut, vor meinen Freunden und vor allen Zuschauern mit ein Zeichen setzen zu dürfen.



Tristan Althoff, Torhüter in der A-Jugend

„Mein persönlicher SG06-Moment war das letzte Turnier bei der Abschlussfahrt mit der C-Jugend 2018 nach Kempen. Auch wenn wir leider nicht gewinnen konnten, war die Stimmung einfach gut und für mich persönlich eine schöne Erfahrung.“

Erol Tetik, Spieler der B-Jugend

„Also, als meinen SG-Moment würde ich den Aufstieg mit der B-Jugend in die Rheinlandliga bezeichnen! Das war so das Beste, was ich bisher hier erleben durfte. Verbunden damit: ein toller Zusammenhalt und der Mannschaftsgeist. Dafür spielt man Fußball...“

Ersel Sahin, Spieler der 1. Mannschaft

„In meiner Laufbahn bei der SG06 hatte ich einige besondere Momente. Einer davon war das Spiel gegen Saarbrücken auf dem Bühl vor einer tollen Kulisse. Fans von Saarbrücken, die mit zwei Bussen angereist waren und unsere Fans bildeten eine tolle über 1000 zuschauerstarke Kulisse.

Ein weiterer besonderer Moment für mich war natürlich das Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Köln und somit die Möglichkeit, sich einmal gegen Profis beweisen zu können. Eine kleine Anekdote gab es da noch mit Mondragan, dem Torhüter des FC Köln. Er war der türkischen Sprache mächtig, da er zuvor bei Galastary Istanbul gespielt hatte. Nachdem ich im Spiel zweimal Elfmeter für unser Team ‚rausholen‘ konnte, sagte er zu mir: ‚genemi sen yeter‘, was übersetzt heißt: ‚Schon wieder Du, jetzt reicht es aber.‘

Marius Hüsch, Kapitän der B-Jugend

„Für mich war mein SG06-Moment das Heimspiel zum Aufstieg in die Rheinlandliga. Man hat Jahre lang auf so eine Chance hingearbeitet und die Mannschaft dann als Kapitän unter so einer Atmosphäre auf den Platz führen zu dürfen war etwas ganz Besonderes. Vor allem, weil ich eigentlich verletzt war und die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, überhaupt spielen zu können. Dadurch dass wir das Spiel gewinnen konnten, war es dann ein perfekter Tag.“
(ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Am Donnerstagabend (23. September) verletzte sich ein Mann in Friesenhagen schwer bei einem Arbeitsunfall. Während Schleifarbeiten hatte sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit entzündet. Der Mann geriet beim Löschversuch selbst in Brand.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Rettersen: Wolf dringt in ein Damwildgehege ein

Für Sabine Anhalt war es ein Schock: Als sie in der Nacht auf Donnerstag, 16. September, aufwacht, hört sie „markerschütternde Schreie“ aus dem Damwildgehege gleich bei ihrem Haus in Rettersen. Sie rennt nach draußen, macht das Flutlicht an – und sieht gerade noch einen erwachsenen Wolf in der Dunkelheit verschwinden.


Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wie schon über verschiedene Medien bekannt wurde, geht es ab dem 31. Oktober auch im Restaurant der Germania in Wissen weiter. Dies wurde nun während eines Pressetermins gemeinsam mit Familie Vlach, die den Betrieb übernehmen, offiziell bekannt gegeben. Die neuen Betreiber wollen bei ihrem zukünftigen Wirken in der Germania vor allem auf Qualität und Regionalität gepaart mit Eventgastronomie setzen.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Sport


SG Honigsessen/Katzwinkel: Heimsiege der Herrenteams, erster Punktgewinn für Damen

Region. Mit klaren Heimsiegen konnten sich die Fußball-Seniorenteams der SG Honigsessen/Katzwinkel („HoKa“) ganz oben in ...

Deutliche Niederlage für JSG Wisserland in Andernach

Wissen / Andernach. Die Wisserlandabwehr stemmte sich zwar vehement gegen die Angriffe der Gastgeber, konnte aber die schön ...

Sportliches Wochenende für Altenkirchener Badminton-Spieler

Altenkirchen / Vellmar. Samstags (11. September) wurden die Disziplinen Doppel und Mixed gespielt. Zusammen mit ihrer Doppelpartnerin ...

Hobbyturnier TC Open 2021 in Herkersdorf

Herkersdorf. Diese Mannschaften hatten sich gemeldet: Gauchos, Rehasportgruppe 0711, HCC Garde, Stötzels Brother´s, Tief ...

Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Leipzig/Region. Tobias Lautwein ist im Oberkreis Altenkirchen wahrlich kein Unbekannter. Der mittlerweile 35-jährige gebürtige ...

Tom Kalender auf Platz drei in Deutscher Junioren Kart-Meisterschaft

Hamm / Mülsen. Als Dritter des ersten Wertungslaufes schaffte es der Nachwuchspilot bis auf das Podest nach vorne und feierte ...

Weitere Artikel


Menschen gesucht, für die Zivilcourage kein Fremdwort ist

Wie kann sich Zivilcourage zeigen?
Region. Helfen erfordert Mut, die Gleichgültigkeit zu überwinden. Mut aus dem Nichtstun ...

Steigende Zahlen bei Berufskrankheiten durch Covid-19

Andernach/Region. Das geht aus Sondererhebungen für das Jahr 2020 und die Monate Januar und Februar 2021 hervor.

Laut ...

Ihre Business-Werkstatt - unternehmerisch denken und handeln

Altenkirchen/Region. Frauen haben gerade in der Pandemie erkannt, woran es mangelt und erproben oft aus eigenem Bedarf ungewöhnliche ...

Frauenensemble aus Hellertal im Rennen um Landes-Chor-Award

Betzdorf/Neunkirchen. Auch für die Chöre waren die letzten zwölf Monate eine absolute Herausforderung. Seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Polizei kontrollierte nachts in Neuwied

Neuwied. „Das Verlassen einer im Gebiet des Landkreises Neuwied gelegenen Wohnung oder Unterkunft und der Aufenthalt außerhalb ...

"Wie die Sonnenblumen!": Schützenbrüder Birken-Honigsessen senden Osterbotschaft

Birken-Honigsessen. "Einige fürchten um ihre Gesundheit, viele sind in der Kurzarbeit und ein Teil kämpft um die wirtschaftliche ...

Werbung