Werbung

Nachricht vom 04.04.2021    

Ostergrüße in Katzwinkel schaffen Nähe trotz Distanz

Wer hätte gedacht, dass die Pandemie uns nach mehr als einem Jahr noch dermaßen einschränkt und die Welt in diesem Jahr zu Ostern immer noch auf den Kopf steht? Als Geste der Verbundenheit überbrachte die Ortsgemeinde Katzwinkel im „Schulterschluss“ mit den Ortsvereinen insgesamt rund 300 Zuversicht bringende Osterpräsente an Familien mit Kindern und an Senioren.

Trotz Distanz Nähe schaffen, so das Credo der gemeinsamen Osteraktion der Ortsgemeinde Katzwinkel im Schulterschluss mit allen Ortsvereinen. v.l. Lucy Hombach, Tara Becher, Hubert Becher und Clara Kern. (Fotos: KathaBe)

Katzwinkel. Schon im letzten Jahr hatte sich die Dorfjugend für Ostern eine gelungene Überraschung für Senioren aus der Ortsgemeinde einfallen lassen. Wer hätte damals gedacht, dass die Einschränkungen durch die Pandemie noch in diesem Jahr das Osterfest bestimmen würden?

Im „Schulterschluss“ mit den Ortsvereinen hat sich die Ortsgemeinde daher in diesem Jahr wieder eine schöne Osterüberraschung einfallen lassen und diese im Vergleich zum vergangenen Jahr sogar noch ausgeweitet.

Rund 300 Osterpräsente mit Ostergruß wurden verteilt

Insgesamt rund 300 Zuversicht und Mut bringende Ostergeschenke wurden am Karsamstag, 3. April, von acht Teams, bestehend aus Vereinsmitgliedern, der Dorfjugend und Mitgliedern der Ortsfraktionen, die sich coronakonform aufgestellt hatten, in der Gemeinde verteilt und vorab von weiteren Helfern liebevoll hergerichtet.

186 Senioren ab einem Alter von 75 Jahren erhielten jeweils ein liebevoll hergerichtetes, blühendes Osterpräsent. Ausgeweitet wurde die Aktion auf weitere 141 Familien mit Kindern bis 16 Jahren, die die Kindertagesstätte Löwenzahn, die Barbara-Grundschule und weiterführende Schulen besuchen. Sie erhielten jeweils einen frisch von Müller´s Backstube gebackenen Osterkranz.

Den kleinen Gesten beigelegt fanden alle einen Brief der Ortsgemeinde und der Ortsvereine mit mutmachenden Worten, um Zuversicht und Kraft zum Durchhalten in dieser überaus anstrengenden Zeit zu überbringen. Allesamt waren die Beschenkten begeistert und freuten sich über den gelungenen Ostergruß in ihrem „l(i)ebenswerten Ort“.



Ortsbürgermeister Hubert Becher dankt allen Helfern für die Idee, deren Einsatz und Engagement, wodurch eine solch schöne Aktion inklusive der Vorbereitungsarbeit unter den gegebenen Voraussetzungen überhaupt durchgeführt werden konnte. Besonders der „Schulterschluss“ von Ortsgemeinde und Vereinen sei eine gegenseitige Unterstützung, zumal das Vereinsleben sich aktuell schwierig gestaltet.

Gleichwohl dankt er allen Bürgern für ihr Durchhaltevermögen in der Pandemie. Besonders auch den Kindern sei Respekt zu zollen. Im Anschreiben an die Kinder heben die Organisatoren dies mit den Worten „Ihr haltet ganz toll durch!“ besonders hervor. „Trotz Distanz schaffen die Ostergrüße die Verbundenheit der Menschen im Ort und stärken die Gemeinschaft aller Beteiligten“, freut sich Becher über die trotz der Widrigkeiten gelungene „Gemeinschaftsarbeit“.

Beim digitalen Treffen der Ortsvereine kam die Idee zur Ausweitung der Aktion

Die Idee, die Osterüberraschung aus dem letzten Jahr diesmal auf Familien mit Kindern auszuweiten kam beim digitalen Treffen der Vorstände aller ortsansässigen Vereine. Hierzu hatte die Ortsgemeinde Mitte März eingeladen. In der Überlegung, was überhaupt pandemiebedingt möglich sei, traf der Einfall für die gemeinschaftliche Aktivität, die coronakonform durchgeführt werden konnte, durchweg auf freudige Resonanz sämtlicher Vereine.

In einem nächsten Treffen der Vereine stehen Gedanken zur Durchführung weiterer Konzepte an auf dem Plan, wie zum Beispiel eine Sommer-Dorfrally im Freien.
Zudem soll die Beratung und Gestaltung der eigenen Homepage „Ortsgemeinde Katzwinkel“ Formen annehmen. Der Termin für das Treffen (digital oder präsent - je nach pandemischer Lage) wird rechtzeitig über die Ortsgemeinde bekannt gegeben. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Corona im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 39 Neuinfektionen

Die Inzidenz steigt auf 128,9: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Zuge der Pandemie. In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld verstarb ein Mann im Alter von 76 Jahren, in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain eine Frau im Alter von 79 Jahren. Landrat Dr. Peter Enders fordert indes Impfungen für die Feuerwehr.


Polizei warnt vor betrügerischen SMS und Rückrufaufforderungen

Momentan melden sich bei der Polizei viele verunsicherte Handy- und Smartphone-Besitzer und erkundigen sich über SMS, die von scheinbar bekannten Unternehmen stammen.


VG-Bürgermeisterwahl Kirchen: Kandidaten jetzt offiziell – Conrad (CDU) gegen Hundhausen (SPD)

[ERGÄNZT] Zwar stand die formelle Nominierung noch aus, doch seit Wochen ist klar: Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen tritt für die SPD als Nachfolger des verstorbenen VG-Bürgermeisters Maik Köhler an. Nun hat auch die CDU ihren Kandidaten bekanntgegeben und - genauso wie aktuell die SPD - offiziell bestätigt.


Wenn die Thuja-Hecke zum offenen Feuer wird...

Endlich wieder ein sonniger Freitag im Bindweider Land. Kein Wunder, wenn man sich dann auf ein saftiges Stück Fleisch freut, den Grill entzündet und die Feuerwehr ruft, die in Windeseile zur Stelle ist. Die Feuerwehr? Naja: Eine nahestehende Thuja kann einem das Grillen ziemlich vermiesen.




Aktuelle Artikel aus Region


Tipps zum Umgang mit Zecken

Region. Die blutsaugenden Spinnentiere werden aktiv, sobald draußen die Temperatur an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen ...

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Region. Der Leserbrief hat folgenden Wortlaut: „Mein Name ist Stephan Kurenbach, ich bin Pädagoge und leite seit zwei Jahren ...

Krad-Unfall und zwei Fahrerfluchten auf der B256

Kreis Altenkirchen. Am Freitag, 9. April, kam es auf der B 256 zwischen Eichen und Bruchermühle zu einem Verkehrsunfall mit ...

Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Region. Insbesondere wurden für vollständig geimpfte Personen Ausnahmen von der Testpflicht und von der Absonderungspflicht ...

Wenn die Thuja-Hecke zum offenen Feuer wird...

Malberg. Ein Thuja-Brand in der Bornstraße in Malberg löste am Freitag Nachmittag gegen 16.30 Uhr Großalarm bei den umliegenden ...

Umzug der Martin-Luther-Grundschule: Ab Sommer in der ehemaligen „Bertha“

Betzdorf. Für die Martin-Luther-Grundschule öffnet sich wenige Fußminuten entfernt zum neuen Schuljahr ein neues Kapitel. ...

Weitere Artikel


FFP2-Masken richtig tragen und reinigen

Region. Im Gegensatz zu Alltagsmasken und OP-Masken schützen FFP2-Masken nicht nur das Umfeld, sondern auch den/die Träger/in ...

Buchtipp: „Freudentanz meines Herzens“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Der Tanzpalast ihres Herzens vermittelt Schwung und Empathie mitten in der belastenden Pandemie ...

Diebstahl und Vandalismus in Horhausen

Horhausen. Wie die Polizei Straßenhaus berichtet, hatten schon am Karfreitag, 2. April, Unbekannte im Industriegebiet von ...

Nicole nörgelt… über die schwierige Eiersuche in Pandemiezeiten

Region. Oder habe nur ich den Eindruck, dass in jüngster Zeit der Anteil der Christkindchen und Menschen ohne Eier eklatant ...

Polizei berichtet über gestohlenes Polizei-Bobbycar in Betzdorf

Betzdorf. Der Einbruch fand laut der Polizeimeldung am Freitag, den 2. April, zwischen 22 und 22.25 Uhr statt. Laut Zeugenangaben ...

Von der Waldliege aus ganz Ingelbach im Blick haben

Ingelbach. Vorausgegangen war die Anfrage einiger Einwohner der Straße „Im Hauptgarten" an Ortsbürgermeister Dirk Vohl, ob ...

Werbung