Werbung

Nachricht vom 06.04.2021    

Kirchen und Betzdorf: Einbruch-Diebstähle in zwei Kindergärten

Von Daniel-David Pirker

Bislang Unbekannten war es zwar gelungen, sich Zutritt in die Kirchener Kita St. Nikolaus zu verschaffen. Aber letztlich mussten sie wieder ohne Beute abziehen. Auch in den Betzdorfer Waldorf-Kindergarten wurde eingebrochen. Die Diebesbeute betrug rund 400 Euro.

Symbolbild Pixabay

Kirchen/Betzdorf. Diesen Aufwand hätten sich bislang Unbekannte zwischen Donnerstag, den 1. April 17 Uhr), und Sonntag, den 4. April (16 Uhr), sparen können. Sie verschafften sich sich laut Polizeiangaben Zugang in die Kirchener Kindertagesstätte St. Nikolaus (Feldstraße). Dazu hatten sie in einem ersten Schritt einen Bauzaun der dortigen Baustelle beiseitegeschoben. Daraufhin versuchten sie die Eingangstür zu einem der Gruppenräume aufzuhebeln – offenbar ohne Erfolg. Doch bei einer weiteren Eingangstür funktionierte schließlich der Einbruch.

Aber am Ende mussten die Diebe den Kindergarten ohne Beute verlassen. Ihnen gelang es nämlich nicht, einen rund 150 Kilo schweren Tresor aufzuhebeln. Aus Gangsterfilmen kennt man die naheliegende Lösung: der Abtransport des Safes, um ihn im Anschluss zu knacken. Aber auch hier scheiterten die „Diebe“. Dabei hatten sie der Polizeimeldung zufolge extra einen Pkw-Anhänger mit Abdeckplane von der angrenzenden Baustelle vor die aufgebrochene Türe geholt. Auch wenn die Täter ohne Beute von dannen ziehen mussten – es entstand ein hoher Sachschaden.



Etwas mehr Glück scheinen sie rund zwei Kilometer entfernt gehabt zu haben. Zumindest vermutet die Polizei, dass es sich um die gleichen Unbekannten handelt. Die Tatzeit grenzt sie ebenfalls auf zwischen den 1. April, 17 Uhr, und 4. April, 16 Uhr, ein. In diesem Fall hatten sich die Diebe über ein Seitenfenster Zugang in den Betzdorfer Waldorf-Kindergarten in der Struthofstraße verschafft. Dort hebelten sie Schränke auf konnten rund 400 Euro Bargeld aus mehreren Geldkassetten entwenden.

Die Polizei bitten um Hinweise zu den Einbrüchen, insbesondere zu Personen und Fahrzeugen in der tatrelevanten Zeit. Dazu kann man sich telefonisch direkt an die Kriminalinspektion Betzdorf wenden (Tel. 02741/926-0) oder an jede andere Polizeidienstsstelle. (ddp/PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Toter in der Verbandsgemeinde Hamm

In der Verbandsgemeinde Hamm ist ein 70-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit dem vergangenen Mittwoch wurden drei neue Positiv-Fälle im Kreis registriert, die Inzidenz liegt aktuell bei 17,9.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Im Mai und Juni hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bereits zu Warnstreiks aufgerufen, von denen auch die Westerwaldbus betroffen war. Ab Montag, den 21. Juni, kommt nun ein Erzwingungsstreik, der unbefristet ist. Das kreiseigene Verkehrsunternehmen versucht, den Schülerverkehr aufrecht zu erhalten.


"80-Euro-Waldi" kommt! "Bares für Rares"-Händler eröffnet in Breitscheidt ein Stöberparadies

Nach der Eifel ist der Westerwald an der Reihe: Walter „Waldi“ Lehnertz, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ kommt nach Breitscheidt in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Mit seinem Helfern werkelt er schon fleißig in den ehemaligen Firmenräumen der Textilfirma Ebert und Schönfeld, denn bis zur großen Neueröffnung seiner Flohmarkthalle am Freitag, 2. Juli, ist nicht mehr viel Zeit.




Aktuelle Artikel aus Region


Blaulichtunfall: Welche Rechte haben Einsatzwagen?

ALtenkirchen. Erst kürzlich wurde in Altenkirchen ein Notarztfahrzeug auf dem Weg zu einem Unfallopfer in einen Unfall verwickelt, ...

Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Kreis Altenkirchen. In den Tarif-Verhandlungen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Vereinigung der Arbeitgeberverbände ...

„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

"Viele schaffen mehr": Berod gestaltet den Spielplatz neu

Berod. Sehr schnell konnte Ortsbürgermeister Stephan Müller und der Ortsgemeinderat durch Mund-zu-Mund-Propaganda Erfolge ...

"Wir machen mit": Kita Glockenspitze bekommt Auszeichnung

Altenkirchen. Wie der Leiter der Kita, Tobias Heidelbach berichtet, ist es für ihn und sein pädagogisches Team sehr wichtig, ...

Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Hachenburg. Nun wird es bis zur Öffnung der Brücke über die B 414 zwischen Hachenburg und Nister nicht mehr lange dauern. ...

Weitere Artikel


Neue Wanderbroschüre zu den Wäller Touren bestellen

Montabaur. Die 40 Seiten starke Broschüre umfasst detaillierte Informationen zu diesen Wäller Touren: Greifenstein-Schleife ...

Krebspatientinnen in schweren Zeiten Mut machen

Siegen. Insbesondere Brustkrebspatientinnen sind es, die von den Handarbeiten profitieren. „Die Herzkissen sorgen für eine ...

Corona: Ein Todesfall in der VG Wissen, Inzidenz bei 139

Kreis Altenkirchen. 2938 Menschen sind geheilt. Aktuell sind 700 Menschen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, ...

"Neues Leben" richtet Testzentrum in Wölmersen ein

Wölmersen. Das Testzentrum ist geöffnet montags und mittwochs von 8 bis 11 Uhr, freitag von 15 bis 18 Uhr und samstags von ...

Das „Metallforum“ wird zum „Zukunftsforum“

Altenkirchen. Bislang wurden die Treffen, die in der Regel bei einem Unternehmen vor Ort im Kreis Altenkirchen stattfanden, ...

Pflegedienst Stema nun auch im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Beginnend mit einer individuellen Beratung, bis hin zur Grundpflege, Behandlungspflege, Betreuung und ...

Werbung