Werbung

Nachricht vom 06.11.2010    

"Milchbude" als Bedarfshaltestelle eingestuft

Sicherer Weg zum Schulbus für die Bitzener Kinder: An der "Milchbude" wurde eine Zusteigemöglichkeit genehmigt. Die Bedarfshaltestelle ist ab sofort in Betrieb.

Kurz nach sieben Uhr an der neuen Bedarfshaltestelle "Milchbude" in Bitzen: Schulkinder freuen sich mit Ortsbürgermeister Armin Weigel über die neue Zusteigemöglichkeit. Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Bitzen. Der morgendliche Weg zum Bus ist für die Bitzener Kin­der gefahrloser gewor­den. Recht­zeitig vor Beginn der "dunklen Jahreszeit" wur­de an der "Milchbude" eine Zu­steigemöglichkeit genehmigt. "Dass die Schulkinder und sonstige Busfahrgäste auf ihrem Weg zur Haltestelle sicherer sind, ist für uns ein gutes Gefühl", bekundete ein zufriedener Ortsbürgermeister Armin Weigel. Der Sicherheitsgedan­ke, der schließlich zur Genehmigung der Bedarfshaltestelle führte, habe im Ortsgemeinderat stets an erster Stelle gestanden.
In den 80er Jahren war im Zuge der Neutrassierung der L 267 die seit Jahrzehnten an der "Milch­bu­de" beste­hende Bushaltestelle an den Ortseingang in Richtung Forst - beidseitig der Landesstraße - verlegt worden.
Dies hatte dann bis heute zur Folge, dass alle Busfahrgäste morgens die stark frequentierte Durchgangsstraße überqueren mussten, um in die Busse einsteigen zu können.
Dieser gefährliche Umstand wurde im Ortsgemeinderat Bitzen fast zu einem "Dau­erbrenner". "Alle Mög­­lichkeiten bis hin zur Anbring­ung eines Fußgängerüberweges - den die Straßenverkehrsbehörde ablehnte - wur­den dabei untersucht", so Weigel weiter. "Regelmäßig fanden verdeckte Geschwindigkeitskontrollen statt, die ebenfalls nachhaltig die Gefahrenlage dokumentierten."
Der Ortsgemeinderat forderte dann konkret, auch unter­stützt vom Dorferneuerungskonzept, eine Rück­ver­legung der Haltestelle im Rahmen ei­ner Zusteigemöglichkeit an der "Milchbude" zu untersuchen. Verhandlungen mit den zuständigen Behörden folgten im Einvernehmen mit dem Busunternehmen. Dann kam die erfreuliche Mitteilung für die Ortsgemeinde Bitzen: Die Kinder können nunmehr an der "Milchbude" zusteigen, um mit dem Bus zu ihren Schulen zu gelangen. Die Sicherheit an der Bedarfshaltestelle wurde mit der Anbring­ung einer zusätzlichen Treppenanlage weiter verbessert. Der Treppenaufgang war zu einer Bedingung gemacht worden. "Wir alle sind froh über die­se neue Regelung", so der Ortsbürgermeister abschließend. "Unser Dank gilt den zuständigen Behörden, die alle im Sinne der Sicherheit mitgezogen haben."
Für Fahrgäste aus dem Bereich "St. Andreas" besteht weiterhin eine Zusteigemög­lichkeit am L-267-Haltepunkt. Nach Schulende und Ankunft der Busse in Bitzen erfolgt das Aussteigen generell am Haltepunkt "L 267" auf der rechten Seite.
Der Schulbus zum Gymnasium Herchen hält für die Schüler aus Dünebusch und Bitzen grundsätzlich nur an der L-267-Haltestelle. (Rolf-Dieter Rötzel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Milchbude" als Bedarfshaltestelle eingestuft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 18.02.2020

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Die Firma MS Industrieservice ist in ihre neuen Gewerbehalle im Betzdorfer Gewerbegebiet „Am Rangierberg“ eingezogen. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Familie Schäfer am neuen Firmensitz. Vor knapp 10 Jahren hat Michael Schäfer das Stahlbauunternhemen gegründet.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.


Karneval in Herdorf: Altweiberparty mit Sidewalk Deluxe

Am Altweiber-Donnerstag und Rosenmontag lädt MyDearCaptain zur alljährlichen Karneval-Party im großen Festzelt auf dem Rewe-Parkplatz in Herdorf ein. Doch nicht alles ist wie immer – eine neue Mannschaft und überarbeitete Prozesse garantieren den Jecken und Narren eine wilde Sause.


Leonie Strunk vom SV Elkhausen-Katzwinkel auf Platz 2 beim Landesjugendkönigsschießen

Am vergangenen Sonntag, den 16. Februar 2020 fand das 44. Landeskönigsschießen sowie das 30. Landesjugendkönigsschießen in Pier bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Pier e.V. statt. Leonie Strunk vom SV Elkhausen-Katzwinkel war besonders erfolgreich.




Aktuelle Artikel aus Region


Ehrenamtliche Planungstalente mit Kontaktfreudigkeit gesucht

Betzdorf. Gemäß dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ konnten bisher viele bedürftige Mitbürger mit dem ehrenamtlichen und ...

Nahwärmeverbund Glockenspitze: „Weg von teuren Energieformen“

Altenkirchen. Viele Gebäude im Altenkirchener Schul-, Sport- und Regierungszentrum sind ihrer eigenen Heizungen schon seit ...

Finanzbuchführung: Kreisvolkshochschule startet neuen Kurs

Altenkirchen. Umfassende und aktuelle Kenntnisse der Finanzbuchführung gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen, um betriebliche ...

Vergiftungen in Haus und Garten: So schützen Sie Ihre Kinder

Siegen. Draußen ist das Risiko einigermaßen überschaubar. Die meisten giftigen Pflanzen wie Bilsenkraut, Tollkirsche oder ...

Es sind noch Plätze frei: TV-Studio-Backstage-Tour in Köln

Montabaur/Neuwied/Altenkirchen. Los geht es mit der Besichtigung der MMC Film & TV Studios Cologne, der Heimat vieler beliebter ...

Energietipp: Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Kreis Altenkirchen. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung ...

Weitere Artikel


128.000 Euro für Daadens Wasserversorgung

Daaden. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung in der Verbandsgemeinde Daaden hat das Land eine weitere Zuwendung in Höhe ...

Betrügerische Obst- und Gemüsehändler unterwegs

Niederdreisbach. Am Donnerstag, 4. November, gegen 11.50 Uhr, suchten reisende Obst-.und Gemüsehändler mit einem weißen Lieferwagen ...

Landeszuschuss für neuen Rettungswagen

Niederfischbach. Für die Beschaffung eines neuen Rettungswagens am Standort Niederfischbach hat das Land dem Kreis Altenkirchen ...

Zeitreise durch die Musik der Beatles und der Rolling Stones

Wissen. Mit einem großartigen Doppelkonzert schickt das Kulturwerk Wissen am Samstag, 13. Novmeber sein Publikum auf eine ...

Straßensperrungen bei Kirchener Stadtfest

Kirchen. Die Stadt Kirchen weist darauf hin, dass für die Zeit vom Samstag, 6. November, 16 Uhr, bis Sonntag, 7. November, ...

Bauhofleiter Werner Sauer verabschiedet

Wissen. In diesen Tagen wurde Werner Sauer nach über 20 Dienstjahren beim Bauhof der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen aus ...

Werbung