Werbung

Nachricht vom 06.11.2010    

"Milchbude" als Bedarfshaltestelle eingestuft

Sicherer Weg zum Schulbus für die Bitzener Kinder: An der "Milchbude" wurde eine Zusteigemöglichkeit genehmigt. Die Bedarfshaltestelle ist ab sofort in Betrieb.

Kurz nach sieben Uhr an der neuen Bedarfshaltestelle "Milchbude" in Bitzen: Schulkinder freuen sich mit Ortsbürgermeister Armin Weigel über die neue Zusteigemöglichkeit. Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Bitzen. Der morgendliche Weg zum Bus ist für die Bitzener Kin­der gefahrloser gewor­den. Recht­zeitig vor Beginn der "dunklen Jahreszeit" wur­de an der "Milchbude" eine Zu­steigemöglichkeit genehmigt. "Dass die Schulkinder und sonstige Busfahrgäste auf ihrem Weg zur Haltestelle sicherer sind, ist für uns ein gutes Gefühl", bekundete ein zufriedener Ortsbürgermeister Armin Weigel. Der Sicherheitsgedan­ke, der schließlich zur Genehmigung der Bedarfshaltestelle führte, habe im Ortsgemeinderat stets an erster Stelle gestanden.
In den 80er Jahren war im Zuge der Neutrassierung der L 267 die seit Jahrzehnten an der "Milch­bu­de" beste­hende Bushaltestelle an den Ortseingang in Richtung Forst - beidseitig der Landesstraße - verlegt worden.
Dies hatte dann bis heute zur Folge, dass alle Busfahrgäste morgens die stark frequentierte Durchgangsstraße überqueren mussten, um in die Busse einsteigen zu können.
Dieser gefährliche Umstand wurde im Ortsgemeinderat Bitzen fast zu einem "Dau­erbrenner". "Alle Mög­­lichkeiten bis hin zur Anbring­ung eines Fußgängerüberweges - den die Straßenverkehrsbehörde ablehnte - wur­den dabei untersucht", so Weigel weiter. "Regelmäßig fanden verdeckte Geschwindigkeitskontrollen statt, die ebenfalls nachhaltig die Gefahrenlage dokumentierten."
Der Ortsgemeinderat forderte dann konkret, auch unter­stützt vom Dorferneuerungskonzept, eine Rück­ver­legung der Haltestelle im Rahmen ei­ner Zusteigemöglichkeit an der "Milchbude" zu untersuchen. Verhandlungen mit den zuständigen Behörden folgten im Einvernehmen mit dem Busunternehmen. Dann kam die erfreuliche Mitteilung für die Ortsgemeinde Bitzen: Die Kinder können nunmehr an der "Milchbude" zusteigen, um mit dem Bus zu ihren Schulen zu gelangen. Die Sicherheit an der Bedarfshaltestelle wurde mit der Anbring­ung einer zusätzlichen Treppenanlage weiter verbessert. Der Treppenaufgang war zu einer Bedingung gemacht worden. "Wir alle sind froh über die­se neue Regelung", so der Ortsbürgermeister abschließend. "Unser Dank gilt den zuständigen Behörden, die alle im Sinne der Sicherheit mitgezogen haben."
Für Fahrgäste aus dem Bereich "St. Andreas" besteht weiterhin eine Zusteigemög­lichkeit am L-267-Haltepunkt. Nach Schulende und Ankunft der Busse in Bitzen erfolgt das Aussteigen generell am Haltepunkt "L 267" auf der rechten Seite.
Der Schulbus zum Gymnasium Herchen hält für die Schüler aus Dünebusch und Bitzen grundsätzlich nur an der L-267-Haltestelle. (Rolf-Dieter Rötzel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Milchbude" als Bedarfshaltestelle eingestuft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Fünf neue Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen

Im Hinblick auf Covid-19 steigt Zahl der Infektionen im Kreis Altenkirchen auf 71. Das teilt die Kreisverwaltung am Montagmittag mit. Im Krankenhaus Kirchen werden drei Personen auf der Intensivstation behandelt. Die meisten Infizierten befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Preisträgerinnen und Preisträger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums

Eigentlich sollten die folgenden Preisträgerinnen und Preisträger bei der Abiturentlassfeier ausgezeichnet werden, welche aber leider wegen der momentanen Situation nicht stattfinden konnte. Deshalb möchte die Schule die Preisträgerinnen und Preisträger auf diesem Wege bekannt geben.




Aktuelle Artikel aus Region


Standort Betzdorf der Agentur für Arbeit bleibt vorläufig unverändert bestehen

Betzdorf. Die Fraktion hatte Herrn Starfeld angeschrieben und gefordert, die Entscheidung, den „nicht terminierten Kundenzugang“ ...

Umbau der Rathausstraße in Wissen gestartet

Wissen. Seit Montag, 6. April, ist die Wissener Rathausstraße für die geplanten Ausbau-, Kanal- und Leitungsarbeiten ab der ...

Energietipp: Welche Heizung soll es werden?

Kreis Altenkirchen. Wer in nächster Zeit seine Heizung austauschen will – egal ob Öl- oder Gasheizung -, aber noch nicht ...

Kreative Kinder gefragt: Wettbewerb der Kreisjugendpflege läuft

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Bilder und Kunstwerke sollen während der diesjährigen Osterzeit entstehen. Einsendeschluss ...

Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Burglahr. Auf der L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr kam es am Dienstagnachmittag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem sogenannten ...

Fensdorf lädt weiterhin ins Bürgerhaus ein – virtuell

Fensdorf. „Das Bürgerhaus ist, wie viele andere Einrichtung in dieser Zeit, zu. Und so vermissen wir alle die Begegnungen ...

Weitere Artikel


128.000 Euro für Daadens Wasserversorgung

Daaden. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung in der Verbandsgemeinde Daaden hat das Land eine weitere Zuwendung in Höhe ...

Betrügerische Obst- und Gemüsehändler unterwegs

Niederdreisbach. Am Donnerstag, 4. November, gegen 11.50 Uhr, suchten reisende Obst-.und Gemüsehändler mit einem weißen Lieferwagen ...

Landeszuschuss für neuen Rettungswagen

Niederfischbach. Für die Beschaffung eines neuen Rettungswagens am Standort Niederfischbach hat das Land dem Kreis Altenkirchen ...

Zeitreise durch die Musik der Beatles und der Rolling Stones

Wissen. Mit einem großartigen Doppelkonzert schickt das Kulturwerk Wissen am Samstag, 13. Novmeber sein Publikum auf eine ...

Straßensperrungen bei Kirchener Stadtfest

Kirchen. Die Stadt Kirchen weist darauf hin, dass für die Zeit vom Samstag, 6. November, 16 Uhr, bis Sonntag, 7. November, ...

Bauhofleiter Werner Sauer verabschiedet

Wissen. In diesen Tagen wurde Werner Sauer nach über 20 Dienstjahren beim Bauhof der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen aus ...

Werbung