Werbung

Nachricht vom 08.04.2021    

Schneefall sorgt für Verkehrsunfälle im AK-Land

Von Daniel-David Pirker

[Aktualisiert] Die winterliche Witterung hat sich auch auf den Straßen bemerkbar gemacht. Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet mehrere Unfälle im Dienstgebiet zwischen Friedewald, Gebhardshain über Mudersbach oder Niederfischbach. Überwiegend blieb es glücklicherweise bei Blechschäden.

Verkehrsunfall in Niederfischbach auf der L 280 (Foto: Polizei)

Region. Zwischen Dienstag, 6. April, und Mittwoch, 7. April, registrierte die Polizeiinspektion Betzdorf allein 14 Verkehrsunfälle. Oft waren dabei Fahrzeuge von der Fahrbahn abgekommen und gegen Mauern oder in einen Graben gerutscht, wie die Polizei im Gespräch mit dem AK-Kurier konkretisiert.

Einige Verkehrsteilnehmer hatten bereits ihre Fahrzeuge mit Sommerreifen ausgestattet, da die frühlingshaften Temperaturen der letzten Wochen eine Umrüstung von Winter- auf Sommerbereifung zuließen. Deshalb wurden viele Autofahrer von dem neuerlichen Kälteeinbruch überrascht, schlussfolgert die Polizei.

Am Mittwoch, den 7. April, prallte beispielsweise ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Gartenzaun eines 66-jährigen Hauseigentümers in Niederschelderhütte. In Höhe der Einmündung Lindenstraße war der unbekannte Fahrzeugführer auf der den - Vermutungen der Polizei zufolge - winterglatten Straße nach rechts abgekommen. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich um ein silbergraues Fahrzeug gehandelt haben. Hinweise an die Polizei Betzdorf oder den Polizeibezirksdienst Mudersbach.

Auch am Tag zuvor hatte die glatte Fahrbahn für Unfälle gesorgt. Am Dienstag, den 6. April, war dies beispielsweise gegen 9.50 Uhr der Fall. Ein 59-Jähriger verlor auf der L 280 aus Niederfischbach kommend in Richtung Freudenberg die Kontrolle über seinen Pkw und Anhänger. Das Fahrzeuggespann kam nach rechts von der schneebedeckten Straße ab und drehte sich in der Folge – wodurch der Pkw schließlich auf der Schutzplanke aufsetzte. Sowohl der Pkw und der Anhänger waren mit Sommerreifen ausgestattet. Der Polizei zufolge wurde ein „entsprechendes Verfahren“ eingeleitet.



Und in der Nacht des 6. April kam gegen 22 Uhr ebenfalls ein Auto mit Sommerbereifung von der Fahrbahn in Malberg ab. Der 32-jährige Fahrer war auf der K 122 Richtung Steinebach unterwegs. Im Verlauf der Strecke wollte er nach rechts abbiegen, kam dabei allerdings auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und stieß mit seinem Auto gegen eine Mauer und ein Verkehrszeichen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Wenige Stunden später, gegen 0.30 Uhr, ereignete sich ein ähnlicher Unfall auf der Strecke von Langenbach kommend in Richtung Friedewald. Im Verlauf einer Rechtskurve kam der Pkw einer 26-jährigen Fahrerin von der schneebedeckten Straße ab und rutschte in einen Graben. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. (ddp/PM)

Mehr zum Thema:
Mehrere Unfälle und Vandalismus in Wissen




Mehr zum Thema:    Blaulicht    Auto & Verkehr   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Toter in der Verbandsgemeinde Hamm

In der Verbandsgemeinde Hamm ist ein 70-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit dem vergangenen Mittwoch wurden drei neue Positiv-Fälle im Kreis registriert, die Inzidenz liegt aktuell bei 17,9.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Im Mai und Juni hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bereits zu Warnstreiks aufgerufen, von denen auch die Westerwaldbus betroffen war. Ab Montag, den 21. Juni, kommt nun ein Erzwingungsstreik, der unbefristet ist. Das kreiseigene Verkehrsunternehmen versucht, den Schülerverkehr aufrecht zu erhalten.


"80-Euro-Waldi" kommt! "Bares für Rares"-Händler eröffnet in Breitscheidt ein Stöberparadies

Nach der Eifel ist der Westerwald an der Reihe: Walter „Waldi“ Lehnertz, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ kommt nach Breitscheidt in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Mit seinem Helfern werkelt er schon fleißig in den ehemaligen Firmenräumen der Textilfirma Ebert und Schönfeld, denn bis zur großen Neueröffnung seiner Flohmarkthalle am Freitag, 2. Juli, ist nicht mehr viel Zeit.




Aktuelle Artikel aus Region


Blaulichtunfall: Welche Rechte haben Einsatzwagen?

ALtenkirchen. Erst kürzlich wurde in Altenkirchen ein Notarztfahrzeug auf dem Weg zu einem Unfallopfer in einen Unfall verwickelt, ...

Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Kreis Altenkirchen. In den Tarif-Verhandlungen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Vereinigung der Arbeitgeberverbände ...

„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

"Viele schaffen mehr": Berod gestaltet den Spielplatz neu

Berod. Sehr schnell konnte Ortsbürgermeister Stephan Müller und der Ortsgemeinderat durch Mund-zu-Mund-Propaganda Erfolge ...

"Wir machen mit": Kita Glockenspitze bekommt Auszeichnung

Altenkirchen. Wie der Leiter der Kita, Tobias Heidelbach berichtet, ist es für ihn und sein pädagogisches Team sehr wichtig, ...

Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Hachenburg. Nun wird es bis zur Öffnung der Brücke über die B 414 zwischen Hachenburg und Nister nicht mehr lange dauern. ...

Weitere Artikel


Vandalismus macht vor ehrenamtlichen Helfern nicht halt

Altenkirchen. Aufgrund dieses Vorfalls sprach der Wehrleiter die Jugendlichen an. Hierbei sei er energisch geworden. Die ...

KiJuNei verteilt Osterüberraschungen an Kinder und Senioren

Neitersen. Alle Kinder bis zum Alter von 13 Jahren erhielten einen Schokoladen-Osterhasen und die Senioren über 80 Jahre ...

Angriff auf Fußgänger in Schutzbach und Trick-Diebstahl in Betzdorf

Schutzbach/Betzdorf/Niederfischbach. Wie die Polizei aktuell berichtet, kam es am alten Bahnhof Schutzbach zu dem körperlichen ...

44 Auszubildende in Pflegeberufen starten im April

Siegen. Das 2019 in Betrieb genommene Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe in Südwestfalen (BiGS), dass die DRK-Kinderklinik ...

Eier in Senf-Sauce mit Kresse und Salzkartoffeln

Region. Falls Sie noch gekochte Ostereier übrighaben, können Sie die in einer herzhaften Senf-Sauce zu einem schmackhaften ...

Jährliche Brandschutz-Unterweisung jetzt auch online und flexibel

Koblenz. Im Rahmen der organisatorischen Brandschutzmaßnahmen ist eine jährliche Unterweisung aller Mitarbeiter Pflicht. ...

Werbung