Werbung

Nachricht vom 12.04.2021    

Eine Fahrerflucht und zwei Wildunfälle

Am Wochenende waren die Beamten der Polizeiwache Wissen mit mehreren Unfällen beschäftigt. Ein Unfall mit Fahrerflucht und zwei Wildunfälle sorgten für erhebliche Sachschäden, verletzt wurde aber zum Glück niemand.

Eine Fahrerflucht und zwei Wildunfälle: Am Wochenende waren die Beamten der Polizeiwache Wissen mit mehreren Unfällen beschäftigt. (Symbolbild)

Wissen. Am Samstag, 10. April, passierte zwischen Katzwinkel und Elkhausen gegen 17.49 Uhr ein Unfall mit Fahrerflucht. Ein 60-Jähriger war mit seinem VW Caddy auf der K174 in Richtung Elkhausen unterwegs, als ihm etwa auf Höhe des Schützenhauses ein dunkler Wagen mit Altenkirchener Kennzeichen mit deutlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegenkam. Der 60-Jährige musste auf der schmalen Fahrbahn leicht nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, und fuhr dabei über die ausladenden Wurzeln zweier Bäume am Straßenrand. Das Auto hat das nicht unbeschadet überstanden: An der Achsaufhängung und am rechten Vorderrad des VW entstand erheblicher Sachschaden.

Der unfallverursachende PKW – wahrscheinlich ein dunkler BMW oder Audi, dessen Kennzeichen der Fahrer nur unvollständig als AK-EP-??? erkennen konnte – fuhr weiter Richtung Katzwinkel. Der 60-Jährige VW-Fahrer konnte sein Auto unter Kontrolle bringen und auf der Fahrbahn zum Stehen bringen, aber in der Aufregung legte er bei der Automatikschaltung seines Wagens statt der Parkstellung den Rückwärtsgang ein. Das Fahrzeug fuhr kurz rückwärts und stieß dabei mit der Anhängerkupplung gegen ein Taxi, das hinter ihm zum Stehen gekommen war. Dessen Fahrzeugsteuerung setzte durch den Aufprall komplett aus, das Taxi war nicht mehr fahrbereit, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Hinweise zum dem flüchtigen Unfallverursacher nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.



Am Sonntag, 11. April, verzeichnet die Polizei zwei Wildunfälle: Gegen 10 Uhr fuhr ein 70-Jähriger mit seinem BMW X4 Coupe auf der L 267 aus Forst in Richtung Kohlberg. Etwa in Höhe Wäldchen lief ihm von rechts kommend ein Reh vor das Fahrzeug. Der 70-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste das Tier frontal. Das Reh wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Am Pkw entstand ca. 4000 Euro Sachschaden.

Am Nachmittag des gleichen Tages war eine 27-jährige Autofahrerin in Mittelhof auf dem Verbindungsweg von Blickhausen in Richtung Kleehahn unterwegs. Gegen 15:15 Uhr kollidierte sie in einer Linkskurve fast mit zwei Rehen, die über die Fahrbahn wechselten. Die Frau konnte jedoch ausweichen und erfasste keins der Tiere, sie kam aber von der Fahrbahn ab und krachte unter einen Holzstapel. Die Fahrerin blieb zum Glück unverletzt, an ihrem Auto entstand aber erheblicher Schaden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Tiefbauarbeiten der Deutschen Glasfaser in Kirchen sorgen für Verärgerung

Kirchen. Seit einigen Wochen laufen die Tiefbauarbeiten der Deutschen Glasfaser in verschiedenen Ortsteilen der Verbandsgemeinde ...

Westerwälder Rezepte - Joghurttörtchen mit Erdbeeren

Dierdorf. Joghurt ist vollgepackt mit Nährstoffen, die der Körper braucht: Proteine, Eiweiße, Vitamine, Kalzium, probiotische ...

Jägerprüfung 2024: 27 Absolventen des "Grünen Abiturs" im Kreis Altenkirchen

Krei Altenkirchen. Die 27 frisch gebackenen Jungjäger des Prüfungsjahrganges 2024 konnten am Sportheim in Bitzen den Jägerbrief ...

Achtung, Sperrungen: Sanierung der K114 in Rosenheim ab Ende Mai

Rosenheim. Die Sanierungsarbeiten auf der K114 zwischen der Ortsmitte von Rosenheim und dem Friedhof beginnen am 27. Mai ...

Gemeinsame Waldbrandübung: Freiwillige Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain ist gut aufgestellt

Kausen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, die unter der Leitung des Kausener Wehrführers Marcel Becker standen, hatte sich ...

Unwetter zog übers AK-Land: So hat der Starkregen die Freiwilligen Feuerwehren in Atem gehalten

Region. Am Dienstag (21. Mai) wurde die Feuerwehr Hamm, gegen 15.45 Uhr, wegen mehreren umgestürzten Bäumen alarmiert. Die ...

Weitere Artikel


K 65: Vollsperrung bei Kaltau bis August

Forst. Die Bauarbeiten beginnen planmäßig am Montag, 19. April: Die festgestellten Schäden beeinträchtigen die Dauerhaftigkeit ...

Straßenverkehrszählung zum Erfassen der Verkehrsentwicklung

Koblenz. Wie entwickelt sich der Verkehr in Deutschland? Um diese Frage beantworten zu können, lässt das Bundesverkehrsministerium ...

In Wissen und Kausen: Reservisten bieten Waffensachkundelehrgang an

Wissen/Kausen. Die Viruspandemie macht auch den heimischen Reservisten in ihren Aktivitäten arg zu schaffen. Der komplette ...

Welttag des Buches: „Ich schenk dir eine Geschichte“

Betzdorf/Altenkirchen. Rund 550 Schüler aus Betzdorf und Altenkirchen freuen sich über den von der Stiftung Lesen in Zusammenarbeit ...

Energietipp: Haus ohne Keller?

Region. Denn vor allem, wenn wegen ungünstigen Bodenverhältnissen, hohem Grundwasserpegel oder in Hochwassergebieten in einer ...

Schäfer Shop: „Customer Centricity“ als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Betzdorf-Bruche. Warum Kundenzentrierung entscheidende Vorteile in einem umkämpften Marktfeld generiert, erklärt der CEO ...

Werbung