Werbung

Nachricht vom 08.11.2010    

Zum sechsten Mal den Meisterchortitel ersungen

Sie singen in der Spitzenklasse des Landes. Erneut erreichte der MGV "Sangeslust" Birken-Honigsessen den Meisterchortitel beim Leistungssingen der Stufe III des Chorverbandes Rheinland-Pfalz in Nickenich am vergangenen Sonntag. Viermal gab es die Traumnote "Sehr Gut" für vier unterschiedliche Chorwerke.

Zum sechsten Mal holte der MGV "Sangeslust" Birken-Honigsessen den Meistertitel, stolz und voller Freude kehrten die Sänger vom Wettbewerb zurück. Fotos: Helga Wienand

Birken-Honigsessen. Zum sechsten Mal erreichte der Männergesangsverein "Sangeslust" Birken-Honigsessen den Titel: "Meisterchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz". Beim 38. Leistungssingen der Stufe III in Nickenich gab es viermal die Traumnote "Sehr Gut" für die Sänger unter der Leitung von Hubertus Schönauer.
Auf der Birkener Höhe ging diese Nachricht im Blitztempo durchs Dorf und die Feier für die heimkehrenden Sänger wurde vorbereitet. Sie wurden gebührend empfangen, daran gibt es keinen Zweifel. Die Bergkapelle „Vereinigung“ kam zu später Stunde unter der Leitung von Vizedirigent "Menne" und dann erklang beim Eintreffen des Busses der "Deutschmeister-Regimentsmarsch". Der Jubel über den erneuten Meistertitel schallte weithin ins Dorf und die Freude kannte kaum Grenzen. Für die jungen Sänger war es die Premiere, einmal bei einem Meisterchorsingen dabei zu sein, sie strahlten mit dem Chorleiter um die Wette.
Glückwünsche für den Meisterchor gab es von den Ortsvereinen, die sich alle mit Vertretern im Vereinslokal Demmer versammelt hatten. Wahre Freundschaft unter den Chören pflegen – das gehört im Wisserland irgendwie dazu. So waren vom Vorstand des MGV „Zufriedenheit“ Köttingen Josef Bleeser und Eberhard Rickert mit Glückwünschen und Blumengruß nach Birken-Honigsessen geeilt um zu gratulieren. Ortsbürgermeister Hubert Wagner, selbst aktiver Sänger im MGV, gratulierte dann mit viel Humor seinem Meisterchor. Der herzliche Empfang schloss auch den Dank an den Chorleiter Hubertus Schönauer ein, den MGV-Vorsitzender Wilfried Reifenrath formulierte. Dem Titel und den Traumnoten ging eine harte Probenarbeit voraus. Und da mussten die Frauen oft genug in den letzten Wochen auf ihre Männer verzichten, und hin und wieder auch deren schlechte Laune ertragen. Sie hatten am Sonntag die Daumen gedrückt und ihren Anteil zum Gelingen durchaus beigetragen. "Das hat sich doch gelohnt, die Männer sind einfach Spitze", war aus den Reihen der Sängerfrauen zu hören. Der Meisterfeier im Vereinslokal stand nichts mehr im Wege und gemeinsam wurde der sechste Titel Meisterchor gefeiert. Zur Aufführung beim Leistungssingen kamen folgende Chorwerke: "Mein Freud allein" von Heinrich Isaac, "Jubilate Deo" von Colin Mawby, "In einem kühlen Grunde" von Friedrich Silcher und "Ich ging emol spaziere" von Hermann Brucker. (hw)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Zum sechsten Mal den Meisterchortitel ersungen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Vatertag in Wallmenroth: Lattenknaller und Haxenessen brachen Rekorde auf Sportplatz

Wallmenroth. Tolle Stimmung, super Wetter, zufriedene Gäste und Organisatoren – Dietmar Weber von den Freunden der SG Wallmenroth/Scheuerfeld ...

"ALL TOGETHER NOW": Wissener Musiker stellt sich heute Abend (27. Mai) TV-Jury

Wissen. Das Philipp Bender aus Wissen längst über die Grenzen des Westerwaldes bekannt ist, ist hinlänglich bekannt. Jetzt ...

Auch in Oberwambach wurde Vatertag gefeiert: Treffpunkt war der Dorfplatz

Oberwambach. Wie in der Vergangenheit kamen Gruppen und Grüppchen zum Dorfplatz, um bei ihrer "Wanderung" eine Rast einzulegen. ...

Ukraine-Benefizkonzert in Horhausen sorgte für "Gänsehaut"

Horhausen In seinem Grußwort sagte Schirmherr Landrat Dr. Peter Enders: "Die Sehnsucht nach Frieden führt uns heute hier ...

Konzert: Afrika kommt nach Betzdorf

Region. Reiner Meutsch war von den ersten Gedanken zu diesem Konzert sofort begeistert. Soll doch der Erlös an seine Stiftung ...

Grund zu feiern: In diesem Jahr wird Verbandsgemeinde Hachenburg 50 Jahre alt

Hachenburg. Das wird ein großes Fest, wenn die Verbandsgemeinde Hachenburg ihr 50-jähriges Bestehen am 10. Juli feiert. Was ...

Weitere Artikel


Eichelhardter Fußballfrauen haben Siegen nicht verlernt

Eichelhardt. Nach 3 sieglosen Spielen konnte der SSV Eichelhardt (Damen) nun wieder einen Erfolg erzielen. Auch wenn die ...

"Dezentrale Ausbildung vor Ort sichern"

Betzdorf. Um die guten Kontakte zur Schulleitung weiter zu pflegen, stattete jetzt der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell ...

Daadener Senioren hat das Kegel-Virus gepackt

Daaden. Nachdem die ersten Senioren bewiesen haben, dass das virtuelle "Bowlen" mit einer Spielekonsole leicht zu erlernen ...

Martinsmarkt in Wissen lockte Besucherscharen

Wissen. Am Nachmittag füllte sich die Stadt und die es herrschte dichtes Gedrängel in den Straßen. Der Antik- und Martinsmarkt ...

Oscar-Preisträger besucht Pro AK

Wissen. Er ist Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent: Volker Schlöndorff. Am Donnerstag, dem 18. November, kommt er ...

Prinzessin Ute I. regiert die Wissener Narren

Wissen. "Wir haben ganz einfach aus dem "a" ein "e" gemacht", meinte Sitzungspräsident Rudolf Trapp kurz vor der Proklamation ...

Werbung