Werbung

Nachricht vom 14.04.2021    

Ortsbürgermeister-Wahl Mudersbach: Peter (SPD) nominiert – CDU ohne eigenen Kandidaten

Der verstorbene Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, Maik Köhler, war auch Ortschef von Mudersbach. Dort wird ebenfalls am 6. Juni die Wahl zu seiner Nachfolge stattfinden. Die SPD schickt ihren Fraktionssprecher Christian Peter ins Rennen. Bei der CDU steht nun hingegen fest, dass sie keinen eigenen Kandidaten aufstellen wird.

Bürgermeister-Kandidat für Mudersbach: Christian Peter (Fotos: Kandidat/Partei)

Mudersbach-Niederschelderhütte. Durch den Tod des beliebten Ortsbürgermeisters Maik Köhler werden nach der Gemeindeordnung auch in Mudersbach Neuwahlen nötig. Einstimmig haben die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Mudersbach nun ihren Fraktionssprecher im Rat in Mudersbach nominiert. Der 42-jährige dreifache Familienvater Christian Peter ist bereits seit einigen Jahren im Ortsgemeinderat tätig. Seit der letzten Kommunalwahl hat er Funktion des Fraktionssprecher inne. „Wir freuen uns, dass Christian Peter seinen Hut in den Ring wirft“, sagten laut Pressemitteilung der SPD übereinstimmend der Vorsitzende des Ortsvereins, Oliver Debus, sowie der anwesende Franz Bauschert. „Er hat unsere vollste Unterstützung. Wir kennen ihn als äußerst sympathischen und ehrlichen Menschen, der die Sache fraktionsübergreifend sicherlich sehr gut meistern wird.“

Auch im Siegtal freut man sich der Mitteilung zufolge über die Bewerbung von Christian Peter. „Ich bin überzeugt davon, dass in Mudersbach mit Christian Peter genau der Richtige für diesen verantwortungsvollen Posten aufgestellt wird. Außerdem wird mit Christian Peter die immens gute Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde weitergehen“, so Steffen Kappes, Ortsbürgermeister von Brachbach. Peter selbst betont gegenüber dem AK-Kurier, dass er einen parteiübergreifenden Ansatz verfolgen wolle. Fraktionsdisziplin auf kommunaler Ebene widerstrebt ihm: „Es sollten alle zum Wohl der Gemeinde an einem Strang ziehen.“

CDU: Maik Köhler hat große Lücke hinterlassen

Bei der CDU Mudersbach wurde zwar kein Bürgermeisterkandidat aufgestellt, aber ein neuer Vorstand gewählt. Maik Köhlers Bruder Markus leitet nun die Geschicke des Ortsverbands, wie wir hier berichteten. Natürlich spielte auch die Ortsbürgermeister-Wahl eine wichtige Rolle auf der CDU-Versammlung, wie man der entsprechenden Pressemitteilung entnehmen kann. So erläuterte Markus Köhler bei der Aufstellung des Kandidaten zum Ortsbürgermeister zunächst, „dass in den vergangenen Wochen einiges in Bewegung gesetzt wurde“, um einen geeigneten Bewerber zu finden. Allerdings hätten alle Kandidaten, die infrage gekommen wären, aus beruflichen Gründen – insbesondere aufgrund der Kurzfristigkeit -, aus privaten oder aus gesundheitlichen Gründen eine Absage erteilen müssen. Der Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende der Partei, Michael Wäschenbach, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Christian Ruf und der neue Vorstand der CDU Mudersbach – sie alle hätten ihren Wählern gerne einen Bewerber zur Verfügung gestellt. Doch: „Unter diesem Tagungspunkt ist noch einmal deutlich geworden, welch große Lücke Maik Köhler hinterlassen hat“, heißt es in der Pressemitteilung. Parteimitglied Ulrich Merzhäuser, der momentan übergangsweise als Erster Beigeordnete die Verwaltung leitet, merkte an: „Wir haben mit Maik noch jahrelang geplant und dann wurden wir von seinem schrecklichen Tod überrascht. Die CDU Mudersbach wird im Rat und in den Gremien auch ohne Ortsbürgermeisterkandidaten weiter erfolgreiche und sachorientierte Politik machen.“



Markus Köhler und sein ebenfalls frisch gewählter Stellvertreter, Sebastian Meindl, schlugen ähnliche Worte bei Ihren Schlussworten ein. „Gemeinsam mit dem neuen Team wollen wir dafür sorgen, dass die Aufgaben der Zukunft aufgegriffen werden, so dass Mudersbach auch künftig ein anziehungskräftiges Lebens-, Wohn- und Arbeitsumfeld bietet!“, so der Zweite Vorsitzende Meindl. „Wir werden weiter in der Fraktion und auch im Ortsverband tolle Arbeit machen und uns für die Attraktivität unserer drei Ortsteile in Birken, Mudersbach und Niederschelderhütte einsetzen – auch ohne einen Bürgermeisterkandidaten im Jahr 2021“, erklärte Markus Köhler abschließend. (PM/ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der Verbandsgemeinde Hamm

Es gibt einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Hamm ist eine Frau im Alter von 78 Jahren verstorben. Am Dienstag meldet das Kreisgesundheitsamt 19 neue Corona-Infektionen für den Kreis, die Inzidenz liegt bei 81,5. In der kommunalen Kita Villa Kunterbunt in Wissen wurden Kinder positiv getestet.


Zu langsames Impfen: Ärger und Unverständnis bei Feuerwehren

Die Stimmung innerhalb vieler Feuerwehren im Land, so auch im Kreis Altenkirchen, verschlechtert sich offenbar. Der Grund: Eine zu lange Wartezeit bis zu den flächendeckenden Impfungen von Feuerwehr-Angehörigen. Die Empörung und das Unverständnis darüber machen nun die Chefs der Feuerwehrverbände auf Kreis- und Landesebene öffentlich im Namen der Kameraden.


Corona im AK-Land: Inzidenz bei 80 - Lockerungen ab Pfingstsonntag?

Am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt zehn neu festgestellte Corona-Infektionen gegenüber Sonntag. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz als offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für die Daten zur Corona-Pandemie gab die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis am Montag mit Stand von 14.10 Uhr mit 80 an, der Wert für das Land lag bei 73,8.


VG Hamm: Schnelltests jetzt als Drive-In und in den Dörfern

Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) eröffnet am Samstag, 22. Mai, ein Corona-Schnelltestzentrum. Bereits am Donnerstag, 20. Mai, beginnt zusätzlich ein mobiles Team mit seinen Besuchen in vier Ortsgemeinden.


Unfall auf der B8 bei Amteroth führte zu erheblichen Behinderungen

Am Montag, 17. Mai, kam es gegen 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B8 in der Gemarkung Amteroth. Ein Fahrschüler hatte mit dem Motorrad in einer Kurve auf regennasser Fahrbahn den Halt verloren, die Maschine rutschte unter einen LKW. Der Fahrschüler selbst hatte Glück im Unglück und verletzte sich nur leicht.




Aktuelle Artikel aus Politik


Jugendherberge Freusburg von Corona arg gebeutelt

Kirchen-Freusburg. Durch die Corona-Pandemie sei die Jugendherberge Freusburg arg gebeutelt und wegen fehlender Besucher ...

DGB-Vorstandsitzung: Busstreik, Wahlen und Rückblick auf Mai-Veranstaltung

Kreis Altenkirchen. Von seiner letzten Online-Sitzung sendete der Vorstand des DGB-Kreisverbands ein Zeichen der Solidarität ...

Bundestagswahl: Grünen-Bewerberin aus Kreis AK fällt durch im Kampf um Listenplatz

Region/Mainz. Nach dem ersten Wahlgang auf der Delegiertenversammlung der rheinland-pfälzischen Grünen am Samstag, den 15. ...

Windkraft in VG Kirchen: CDU und Grüne liefern sich Schlagabtausch

Verbandsgemeinde Kirchen. Vor einiger Zeit hatte die CDU in der Verbandsgemeinde Kirchen die Windkraft-Pläne der Ampelkoalition ...

Sprach-Kitas erhalten Unterstützung durch Bundesprogramm

Neuwied. Die drei Einrichtungen werden mit insgesamt 112.506 Euro ab dem 1. Juli 2021 gefördert“, dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete ...

SPD-Ortsverein Wisserland würdigt Verstorbenen Horst Zeiler

Niederhövels. Zeiler stammt aus dem Dillgebiet in Mittelhessen und zunächst eine Forstlehre in Crottorf. Von 1954 bis 1956 ...

Weitere Artikel


Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

Gleich zwei neue Geschäfte in Wissen rund um die Kulinarik

Wissen. Mit den beiden neuen Geschäften, die vor kurzem eröffnet wurden, stellt sich eine „Bereicherung an kultureller und ...

Rücksichtsloser Autoverkehr in Wissener Schulstraße: Ordnungsamt und Polizei reagierten

Wissen. Zu viele und zu schnelle Autos. Die kath. Kindertagesstätte Adolph-Kolping und die Grundschule Wissen sorgt sich ...

CDU-Mudersbach: Bruder von Maik Köhler (†) neuer Vorsitzender

Mudersbach. Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach fand nun die Jahreshauptversammlung des Mudersbacher ...

Die Abfallwirtschaft informiert: Wie gefährlich sind Zigarettenstummel für die Umwelt?

Kreis Altenkirchen. Die Filter der Zigaretten bestehen aus Celluloseacetat. Die Zersetzung dieses Kunststoffes kann je nach ...

Finanzamt informiert: Kurzarbeitergeld und Steuern

Region. Vielen Betroffenen ist nicht bewusst, dass sie dadurch verpflichtet sind, gegebenenfalls erstmalig, eine Einkommensteuererklärung ...

Werbung