Werbung

Nachricht vom 15.04.2021    

Das DRK Erste-Hilfe-Programm startet wieder

Der DRK-Kreisverband Altenkirchen startet wieder unter Berücksichtigung aller Hygieneregeln und Corona-Verordnungen sein Erste-Hilfe-Programm. Seit mittlerweile vier Monaten durften keine Kurse angeboten werden.

Das DRK Altenkirchen startet wieder sein Erste-Hilfe-Kursprogramm. Foto: DRK Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Immer wieder ging der Lockdown in die Verlängerung“, so Ausbildungsbeauftragter Jörg Gerharz. Der „Schulungsstau“ von Führerscheinanwärtern oder Betriebshelfern ist immens. Geplante oder bereits ausgebuchte Kurse mussten immer wieder abgesagt werden.

Die meisten Betriebe hatten jedoch Verständnis für die unfreiwilligen Stornierungen seitens des DRKs. Enttäuscht waren eher die Führerscheinanwärter. Diese konnten ihre Fahrerlaubnis nicht erhalten, da der hierfür notwendige Erste-Hilfe-Kurs fehlt. „Wir hoffen, dass der Inzidenzwert bald sinkt oder zumindest nicht weiter steigt, so dass wir weiterhin unsere Erste-Hilfe-Schulungen durchführen dürfen“, so Jörg Gerharz.



Die Kursgestaltung verläuft Corona-konform, so verzichtet man zum Beispiel auf das Üben der Atemspende am Übungsmodel. Viele Gruppenarbeiten fallen der Kontaktbeschränkung zum Opfer. Leider überwiegt im Unterricht die Theorie, die praktischen Erste-Hilfe-Übungen sind auf ein Minimum begrenzt.

Erst-Hilfe-Kurse können online über die Homepage des DRK-Kreisverbandes gebucht werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

Lebenshilfe-Kitas sind erneut "Haus der kleinen Forscher"

Wissen / Alsdorf. Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Bernd Kohnen, der pädagogische ...

"Glück auf und Halleluja": Kirchenkabarett in Niederfischbach

Niederfischbach. Ständig gerät sie "inne Wallung", die langjährige Pastoralreferentin, nach eigenem Bekunden eine bekannte ...

Altenkirchen: Tanzfestival "Neue Welle" feiert abgespeckte Wiedergeburt

Altenkirchen. Eigentlich wird die Stadthalle in Duisburg-Walsum in jedem Jahr rund um Pfingsten an drei Tagen von über 1000 ...

Totalschaden: Waschbär war verantwortlich für PKW-Unfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, den 22. Oktober, wagte sich ein Waschbär gegen 17 Uhr auf der B62/Bahnhofsstraße – mit bösen Folgen, ...

Weitere Artikel


Digitales Azubi-Speeddating: Per Video-Call zum Ausbildungsplatz

Altenkirchen. Über 20 Unternehmen aus verschiedenen Branchen freuen sich über viele Bewerber, die auf der Suche nach geeigneten ...

Erstes Kind erhält Baum im MUTABOR-eigenen Wald

Hamm (Sieg). In Hamm (Sieg) leitet Melanie Kalenka eine Wohngruppe mit sieben Jungen im Alter von sieben bis siebzehn Jahren, ...

Autos, Wohneigentum und mehr: Serie von Sachbeschädigungen in Betzdorf

Betzdorf. Die Polizei berichtet über eine ganze Serie von Sachbeschädigungen, die sich in den letzten Wochen (März, April) ...

Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld organisiert Schnelltests in sieben Orten

Altenkirchen. Seit gut einem Monat, genauer gesagt seit dem 8. März, haben alle Rheinland-Pfälzer ohne Symptome die Möglichkeit, ...

Corona im AK-Land: 41 Neuinfektionen, Inzidenz bei 159,9

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 15. April, 15.30 ...

Nach technischen Komplikationen: Websites der Kuriere laufen wieder korrekt

Region. Die Seiten von AK-Kurier, WW-Kurier und NR-Kurier luden heute entweder nur langsam oder gar nicht. Teilweise „verschwanden“ ...

Werbung