Werbung

Region |


Nachricht vom 20.09.2007    

Almersbach: Hardrock ohne Ende

Bei "Urlaub in Polen" war die Hölle los. Das Duo sorgte beim Konzert in Almersbach für Stimmung ohne Ende.

urlaub in polen

Almersbach. Dicht an dicht standen die Konzertbesucher im Phönix, die Wände vibrierten, rhythmisch bewegten sich die Massen, die unmittelbar vor der Bühne standen und die Lautsprecherboxen jagten die Schwingungen nur so in den schummrig beleuchteten Saal. "Urlaub in Polen" ließ die Fetzen fliegen, hämmerte, was das Zeug hielt. Philipp Janzen (31) aus Köln und Georg Brenner (36) aus Dierdorf sind das Duo "Urlaub in Polen", keine unbeschriebenen Blätter. Sie tourten durch Deutschland, standen im Ausland schon auf der Bühne und waren in Funk und Fernsehen schon zu hören und sehen. Im Rock Palast zeigten sie der Hardrockszene, dass es in dieser Richtung keine Grenzen gibt. Auch im Almersbacher Phönix ließen sie keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie zu den Besten ihrer Zunft gehören. „Psychodelisch“ nannten sie ihre Stilrichtung, was auch immer das sein soll. Ihre Grundhaltung hatten sie wohl von einer Gruppe aus den 60ger Jahren. "Monks", für die meisten Menschen in der Jetztzeit kein Begriff und auch in den 60ger Jahren eher ein Geheimtipp - GI´s, die in Deutschland stationiert waren, sich Mönchskutte anzogen, eine Tonsur zulegten und mit ihrer Musik die damalige Musikwelt schockten. Der Renner war "Monktime" und diese Grundrichtung brachte x-fach verstärkt "Urlaub in Polen". Mit etwas Fantasie konnte man die musikalische Interpretation und einen Urlaub in Polen in Verbindung bringen.
Der etwas seltsame Name der Band kam durch einen Freund der beiden Musiker zustande, der bei einem ihrer Auftritte gerade, völlig aufgelöst und entmittelt, aus Polen zurückgekommen war. Der Name war geboren und die Band seit 1997 nicht mehr aus der Szene wegzudenken. So erlebte Almersbach eine Sternstunde des Hardrock. (wwa)
xxx
"Urlaub in Polen" sind die Musiker Philipp Janzen (Köln) und Georg Brenner (Dierdorf, rechts), die im Phönix Vollgas gaben. Foto: Wachow



Kommentare zu: Almersbach: Hardrock ohne Ende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Kinderuni startet wieder

Region. Viele warten schon sehnlich. Das nächste Semester der Kinderuniversität Siegen startet im November. Beginnend mit ...

Literatur hautnah mit der KVHS

Kreis Altenkirchen. Am Sonntag, 14. Oktober, veranstaltet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Tagesfahrt zur Frankfurter ...

"Mussik, Sprooch un Wein"

Betzdorf.Jetzt wird wieder gebabbelt, geschwätzt und Mussik gemacht: Vom Freitag, 28. September, bis Sonntag, 27. Oktober, ...

Tagesausflug begeisterte Senioren

Altenkirchen. Auch in diesem Jahr unternahmen die Seniorinnen und Senioren des Theodor-Fliedner-Hauses Altenkirchen einen ...

DIE LINKE: Kinderarmut abschaffen

Kreis Altenkirchen. "Nicht nur zum Weltkindertag sollte sich die Bundesregierung fragen, was sie bislang gegen Kinderarmut ...

Schulpolitik: DIE LINKE pro CDU

Kreis Altenkirchen. Ob´s Dr. Josef Rosenbauer freut oder nicht - die Union hat bei ihrer Kritik am vermeintlichen Unterrichtsausfall ...

Werbung