Werbung

Region |


Nachricht vom 20.09.2007    

Kinderuni startet wieder

Die Kinderuni in Siegen startet bald wieder in ein neues Semester. Beginn ist am 6. November, Anmeldungen werden nach den nordrhein-westfälischen Herbnstferien ab 8. Oktober entgegengenommen.

Region. Viele warten schon sehnlich. Das nächste Semester der Kinderuniversität Siegen startet im November. Beginnend mit dem 6. November stehen vier Vorlesungen jeweils wieder dienstags auf dem Programm. Anmeldungen sind ab dem 8. Oktober (dem Tag nach den Herbstferien in NRW) online möglich.
Wie die Großen studieren, so richtig mit Studentenausweis und Abschlusszeugnis, mal in einem echten Hörsaal sitzen: Im Mai wollten so viele Kinder "studieren", dass der Platz nicht für alle ausreichte. Nun steht ein neues Semester an.
Die Kinder erwartet wieder eine Auswahl von Vorlesungen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen. Prof. Dr. Tobias Fröschle, Jurist und Familienrechtler, nimmt sich dabei am 6. November eines Themas an, das auch zur kindlichen Erfahrungswelt gehören kann: "Was tut das Jugendamt für die Kinder?" In der darauffolgenden Woche (13. November) widmet sich Professor Dr.-Ing. Peter Haring Bolivar (Höchstfrequenztechnik) der Frage "Energie und Umwelt – wie macht man aus Wind und Sonne Strom?" Die Medienwissenschaftlerin Prof. Dr. Susanne Regener will mit den Kindern herausfinden: "Gibt es eigentlich ein böses Gesicht?" (20. November) und am 27. November erforscht der Physiker und Astronom Prof. Dr. Wolfram Winnenburg "Schwarze Löcher – geheimnisvolle Himmelsmonster".
Alle Vorlesungen finden wieder im Blauen Hörsaal der Universität in der Adolf Reichwein-Straße statt. Die Veranstaltungen sind ausschließlich für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren gedacht; für Eltern und Begleitpersonen gibt’s ein Rahmenprogramm. Die Vorlesungen dauern etwa 45 bis 50 Minuten.
Anmeldung und Info unter www.kinderuni-siegen.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Kinderuni startet wieder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Parkhaus am Schlossplatz in Altenkirchen bis Sonntag zu

Altenkirchen. Von wegen mal gerade in die Unterwelt unter dem Schlossplatz in Altenkirchen einfahren und in aller Eile Geschäfte ...

Totalschaden: Glatteis-Unfall mit nicht zugelassenem Auto

Kirchen. Ein 23-Jähriger fuhr mit einem Pkw auf der L280 von Freudenberg kommend in Richtung Kirchen. Aufgrund von Glatteis ...

DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg ehrte Mitarbeiter

Altenkirchen/Hachenburg. Im Rahmen einer Feier dankten der Geschäftsführer der DRK-Trägergesellschaft, Bernd Decker, und ...

Feuerwehr trainiert nun auf moderner Atemschutzübungsstrecke

Altenkirchen. Die Feuerwehren des Landkreises verfügen nun über eine modern ausgestattete Atemschutzübungsstrecke. Diese ...

Historische Bildung im Fokus

Wissen. Doch ebenso wichtig für die deutsche Geschichte ist es, die Erinnerungen an weitere historische Geschehnisse in anderen ...

Weihnachtsmarkt in Altenkirchen lockt mit zweitägigem Programm

Altenkirchen. Zahlreiche ortsansässige Händler und Vereine werden ihre Waren und auch Kulinarisches anbieten. Die Besucher ...

Weitere Artikel


Literatur hautnah mit der KVHS

Kreis Altenkirchen. Am Sonntag, 14. Oktober, veranstaltet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Tagesfahrt zur Frankfurter ...

"Mussik, Sprooch un Wein"

Betzdorf.Jetzt wird wieder gebabbelt, geschwätzt und Mussik gemacht: Vom Freitag, 28. September, bis Sonntag, 27. Oktober, ...

Eine ungwöhnliche Polit-Karriere

Neitersen. Mit seinem 16ten Lebensjahr stieg Bastian Albrecht (22) das erste Mal aktiv in die Kommunalpolitik ein. Die STATT-Partei ...

Almersbach: Hardrock ohne Ende

Almersbach. Dicht an dicht standen die Konzertbesucher im Phönix, die Wände vibrierten, rhythmisch bewegten sich die Massen, ...

Tagesausflug begeisterte Senioren

Altenkirchen. Auch in diesem Jahr unternahmen die Seniorinnen und Senioren des Theodor-Fliedner-Hauses Altenkirchen einen ...

DIE LINKE: Kinderarmut abschaffen

Kreis Altenkirchen. "Nicht nur zum Weltkindertag sollte sich die Bundesregierung fragen, was sie bislang gegen Kinderarmut ...

Werbung