Werbung

Nachricht vom 20.04.2021    

Rüddel: "Impftempo deutlich beschleunigen durch Haus- und Betriebsärzte"

Schon ab kommenden Monat können Erwachsene nach und nach unabhängig von ihrer Risikogruppe gegen SARS-CoV-2 geimpft werden. So teilt und unterstützt der hiesige Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die Erwartungen der Kassenärzte, dass sie im Mai erstmals deutlich mehr Covid-19-Schutzimpfungen verabreichen können als die Impfzentren

Erwin Rüddel hat seine Impfung schon erhalten. Durch Haus- und Betriebsärzte soll das bald schneller für alle gehen. Foto: Bürgerbüro Rüddel

Region. Damit könnte mit ausreichend Impfstoff die Priorisierung, die bislang dazu führt, dass nur bestimmte Personengruppen geimpft werden, sukzessive aufgehoben werde.

„Mit dieser Menge an Impfstoffen sind neben den Hausärzten dann nach und nach auch Fachärzte und Betriebsärzte mit an Bord. Damit erhalten immer mehr Menschen eine Impfchance, die nicht Bestandteil einer priorisierten Gruppe sind“, konstatiert der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag.de

Mit Blick auf die priorisierten Risikogruppen seien bis heute zirka 20 Prozent der Bevölkerung erstgeimpft. Rund fünf Millionen Menschen gälten als vollständig immunisiert. „Insgesamt gibt es in den Risikogruppen 23 Millionen Impfberechtigte“, so Rüddel mit dem Hinweis, dass für die Impfzentren und Praxen wöchentlich 4 bis 4,5 Millionen Dosen zur Verfügung stünden und alle besonders Gefährdeten schon bald ein Impfangebot erhalten haben müssten.



„In diesem Monat April impfen wir so viele Menschen, wie von Januar bis März zusammen. Im Mai wird die April-Impfung verdoppelt und Ende Juni sind wir schon bei 60 Prozent Durchimpfung“, bekräftigt Erwin Rüddel.

Kritisch sieht der Gesundheitsexperte, dass durch Organisationsfehler der Bundesländer in den Impfzentren insgesamt rund vier Millionen Impfdosen ungenutzt herumliegen. Die Arbeit der Mitarbeiter in der Impfzentren selbst lobte der Gesundheitsexperte als äußerst kompetent und gut organisiert. Große Erwartungen setzt Rüddel nun aber auf die kommenden Monate. „Ab Mai laufen immer mehr Impfungen über Praxen und Betriebe. Der Impfprozess erhält dadurch eine große Dynamik und dies wird uns viele altgewohnte Freiheiten zurückbringen“, ist Erwin Rüddel überzeugt. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Ende der Zettelwirtschaft im Kindergarten mit der "Stay Informed App"

Betzdorf. Zettel werden verteilt und kommen nicht wieder zurück. E-Mails landen im Spam-Ordner und erreichen die Eltern ebenso ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Unbekannte greifen Mann am Busbahnhof in Betzdorf an

Betzdorf. Der 24-jährige Mann wurde am Busbahnhof in Betzdorf durch mehrere ihm unbekannte Männer unvermittelt geschlagen. ...

Weitere Artikel


Infoabend: Marte Meo in der Kindertagesstätte

Altenkirchen. Marte Meo gilt als wirkungsvolle Methode, Entwicklungsprozesse zu unterstützen. Dies gelingt durch Videoanalysen ...

Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Willroth. Durch das Heulen der Sirenen und das Piepsen ihrer Meldeempfänger wurden die Feuerwehrleute in Pleckhausen und ...

Illegaler Müll bei Strickhausen und Kaffroth

Berzhausen. Außerdem haben Unbekannte auch gegenüber der Abzweigung nach Kaffroth im dortigen Wald Müll abgelagert: Es handelt ...

Volle Auftragsbücher am Bau: 1.300 Beschäftigte sollen profitieren

Kreis Altenkirchen. „Der Boom der Bauwirtschaft hält trotz Pandemie an. Nun müssen die Beschäftigten an den steigenden Umsätzen ...

Begegnungscafé 'friends' auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):

* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* Leckerer Kakao ...

Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen alle

Region/Forstrevier Katzwinkel. Dabei ist dies gar nicht notwendig, gibt es doch viele Möglichkeiten zur kostenlosen oder ...

Werbung