Werbung

Nachricht vom 20.04.2021    

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Von Uwe Steiniger

KOLUMNE | Jetzt, wo sich alles schon auf den Mai freut, da kommt ein Frischkäsekuchen, so wie Iris Steinhauer aus Forst (VG Hamm) ihn kreiert hat, genau richtig daher. Grün ist ja die Farbe der Hoffnung, von daher gibt es auch ein Stück für unseren Chef, der zurzeit außer Gefecht ist und sich in einer Frankfurter Spezial-Klinik einer OP unterziehen muss.

Dieser Frischkäsekuchen, den das Team von Uwe Steiniger vorstellt, erinnert nicht nur rein äußerlich an "ein kleines, grünes Kuschel-Monster, nein, dieser Kuchen hat Euch wirklich lieb!" (Fotos: Klostergastronomie Marienthal)

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten Besuch in die Hände. Da wird er sich sicher riesig freuen!

Dieser Kuchen erinnert nicht nur rein äußerlich an ein kleines, grünes Kuschel-Monster, nein, dieser Kuchen hat Euch wirklich lieb! Es ist wunderbar soft, lässt Eure Gaumen und Herzen schmelzen. Ja, und süß ist er natürlich auch! Ein Nachmittag mit ihm ist alles andere als ein gemeinsames Workout, joggen zu Zweit oder ein Besuch im Fitness-Studio. Sicher, das kann man alles machen, aber nicht so lange er bei Euch weilt. Also, gönnen wir uns doch den ein oder anderen cremigen Moment mit ihm. Was danach kommt, das kann ja jeder selbst entscheiden. Wir setzen auf eine Workout-Cheesecake-Balance, jetzt erst einmal auf Kuchen.

Weiche Knie bleiben bei 200 g Löffelbiskuit und 150 g Butter nicht aus. Der Löffelbiskuit wird dabei fein zerbröselt, die Butter lässt man derweil schmelzen. Beide Zutaten werden anschließend zu einer Masse vermischt, die man danach in einen Springformboden drückt.

Danach wird aus 2 Päckchen Waldmeister-Götterspeise (400 ml Wasser und 180 g Zucker) Wackelpeter zubereitet, den man abkühlen lässt. In der Zwischenzeit werden 500 g Frischkäse mit 2 Päckchen Vanillezucker gut vermischt, sowie 800 ml Schlagsahne mit 2 Päckchen Sahnesteif aufgeschlagen. Nun wird der abgekühlte Wackelpeter und die Frischkäse-Masse gründlich verrührt, zum Schluss wird die geschlagene Sahne untergehoben. Das Ganze wird in der Springform gleichmäßig auf dem Löffelbiskuitboden verteilt und im Kühlschrank kaltgestellt.

Nun gilt es zwei weitere Päckchen Waldmeister-Götterspeise zuzubereiten und abkühlen zu lassen. Während man nach mindestens einer Stunde mit einem Teil der Götterspeise die Frischkäsemasse bis zum Springformrand bedeckt, lässt man den Rest der Götterspeise in einer rechteckigen Form fest werden. Den Wackelpeter aus der rechteckigen Form, der übrigens auch in Rot oder in Gelb zubereitet werden kann, schneidet man für Dekorationszwecke in gleichmäßige Würfel. Darüber hinaus gibt es viele weitere Dekor-Alternativen, welche man zusätzlich zum Einsatz bringen kann. Hier zeigt sich, dass das scheinbar Einfache viele Möglichkeiten in sich birgt. Ob Kindergeburtstag, Kaffeekränzchen zum 1. Mai, Genesungswunsch oder was auch immer, dieser Frischkäsekuchen geht einfach anlassoffen mit. Er macht jedenfalls gute Laune und gewinnt alle für sich, hundert Prozent!

Und weil uns Iris Steinhauer mit diesem Rezept einen frühlingswarmen Spaß geschickt hat, wollen wir ihr auch Freude machen: Zwei Freikarten für ein Konzert ihrer Wahl, welche im Rahmen des Genuss- und Kultursommers 2021 auf dem Klostergelände stattfinden werden. Dazu einen großzügigen Getränke- und Essensgutschein. Auch wenn wir aufgrund der aktuellen Situation noch kein festes Datum nennen können, so werden in diesem Jahr wieder hochkarätige Bands und Künstler bei uns auftreten.



Machen wir einfach das Beste draus,

Euer Kloster-TEAM

---

Über Uwe Steiniger
Küchenmeister Uwe Steiniger steht seit rund 35 Jahren am Herd. Nach etlichen Stationen im In- und Ausland betreibt er seit rund fünf Jahren die Klostergastronomie Marienthal. Im Westerwald zählt er zu den bekanntesten Köchen, denn neben seiner Kochkunst schätzt man seinen Ideenreichtum sowie seine lockere Art. Für die Kuriere stellt er regelmäßig seine Favoriten aus der Küche und Besonderheiten rund um gutes Essen und Trinken vor.





Mehr zum Thema:    Steinigers Küchengruß    Rezepte    Freizeit   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Backhaus Hehl und Hachenburger Brauerei erfinden Bierretter-Brötchen

Normalerweise sind eine Bäckerei und eine Brauerei zweierlei Paar Schuhe, doch wenn innovative Köpfe zueinanderfinden, dann kann aus dieser Allianz durchaus etwas nicht Alltägliches entstehen. Wie kam die Idee zum Bierretter-Brötchen zustande? Wir haben nachgefragt.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Stadtbürgermeister von Wissen fordert Corona-Staatshilfen von Bund und Land ein

Resolution des Stadtbürgermeisters zum Stadthaushalt 2021 zu Tagesordnungspunkt 2 der Stadtratssitzung am 21. April im Wortlaut: ...

1. Mai: DGB-Veranstaltung online mit Statistikprofessor und Talkrunde

Kreisgebiet/Wissen. Die virtuelle Veranstaltung wird laut DGB-Vorsitzenden Bernd Becker wieder aus dem Kulturwerk Wissen ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Mit dem Tod eines 81-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain steigt die Zahl der im Kreis mit oder ...

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Koblenz. „Wir verstehen zwar grundsätzlich die Notwendigkeit, Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen besser abzustimmen ...

Illegaler Müll bei Strickhausen und Kaffroth

Berzhausen. Außerdem haben Unbekannte auch gegenüber der Abzweigung nach Kaffroth im dortigen Wald Müll abgelagert: Es handelt ...

Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Willroth. Durch das Heulen der Sirenen und das Piepsen ihrer Meldeempfänger wurden die Feuerwehrleute in Pleckhausen und ...

Werbung