Werbung

Nachricht vom 21.04.2021    

Wäller Markt wird von VG Rengsdorf-Waldbreitbach unterstützt

Von Wolfgang Tischler

Der Wäller Markt ist ein Konzept für einen regionalen Onlinemarktplatz für Einzelhändler, Dienstleister, Handwerker und Gastronomie aus den Kreisen Altenkirchen, Westerwald und Neuwied. Die Verbandsgemeinde (VG) Rengsdorf-Waldbreitbach fördert das Projekt mit. Dies hat der VG-Rat am 20. April beschlossen.

Rengsdorf. In der jüngsten Sitzung des VG-Rates Rengsdorf-Waldbreitbach stand der Antrag der SPD-Fraktion „Projektförderung Wäller Markt“ auf der Tagesordnung. Das Projekt beinhaltet die Entwicklung und den Betrieb eines digitalen Marktplatzes für die Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald mit eigener Lieferlogistik. Das Projekt ist genossenschaftlich organisiert und wird den durch den Lockdown besonders betroffenen Einzelhändlern und allen Gewerbetreibenden der drei Landkreise die Möglichkeit der digitalen Vermarktung bieten.

Die Online-Einkäufe nehmen seit Jahren zu und haben durch die aktuelle Pandemie nochmal an Fahrt aufgenommen. Mit über 500.000 Einwohnern und mehr als 2.000 Einzelhändlern in dem geplanten Vertriebsgebiet der Landkreise ist die „kritische Masse“, um einen Online-Marktplatz nachhaltig wirtschaftlich zu betreiben, auf jeden Fall vorhanden.

„Wir sehen hier einen hervorragenden Ansatz zur Wirtschaftsförderung und zur Stärkung des Standortes in der Mitte unseres Landkreises. Das Projekt bietet die Möglichkeit der Existenzsicherung zahlreicher (kleinerer) Betriebe. Die Kostenbeteiligung, die über zwei Jahre verteilt werden kann, erwarten wir im Verhältnis zum möglichen Nutzen und zur Unterstützung der Gewerbetreibenden für mehr als nur vertretbar“, hieß es im Antrag der SPD-Fraktion. Die Unterstützung beläuft sich auf 50 Cent pro Einwohner der VG.

In der Sitzung war zu hören, dass das Wirtschaftsforum Rengdorf der Genossenschaft bereits beigetreten sei. Ratsmitglied Viktor Schicker (CDU) sprach für seine Fraktion: „Für uns ist es sehr wichtig, die regionale Wertschöpfung nachhaltig zu stärken und deshalb unterstützen wir den Antrag.“ Holger Klein (FWG): „Die Idee und der Antrag sind gut. Schön wäre es, wenn noch einmal eine Informationsveranstaltung erfolgt und das Konzept ausführlich dargestellt wird, damit die Einzelhändler genau wissen, wie es läuft.“ Der Antrag der SPD wurde einstimmig angenommen. Dabei wird auch die VG Rengsdorf-Waldbreitbach, wie schon etliche andere Verbandsgemeinden, die Gründung des Wäller Marktes unterstützen.



Im Internet hat sich das Zusammenführen von Anbietern sogar in seiner Attraktivität für Kunden verstärkt. Hier sind die Produkte vieler Anbieter immer nur einen Mausklick entfernt. Bequemer geht’s nicht. Dies beweisen die bekannten Plattformen durch enormen Umsatzzuwachs. Der betrug im Jahr 2020 alleine 24 Prozent, wogegen der Einzelhandel um 30 Prozent einbrach. Es ist an der Zeit, die „Fußgängerzone Wäller Markt“ online zu bringen und sie durch den gesamten Westerwald bis an den Rhein verlaufen zu lassen.

Details finden interessierte Gewerbetreibende und Kapitalanleger, die Mitglied der Genossenschaft werden wollen, auf www.waellermarkt.de oder im nachstehenden Erklärvideo.
woti



Mehr zum Thema:    Wäller Markt   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Leser verurteilt Kritik an "Altenkirchen zusammen"

Betzdorf/Altenkirchen. Als Reaktion auf die sogenannten "Montagsspaziergänge" hatten am Wochenende rund 400 Teilnehmer in ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 309 Neu-Infektionen seit Montag (24. Januar)

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der aktuell mit dem Corona-Virus Infizierten ist am Mittwoch, den 26. Januar, im AK-Land noch ...

Erste Hilfe am Hund: neuer Kurs der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Bei einem medizinischen Notfall muss schnell gehandelt werden. Hier ist Erste Hilfe am Hund gefragt. Selbst ...

g.r.i.p.s-Büro unterstützt Gemeinden beim kommunalen Klimaschutz

Puderbach. Eingeladen sind Ortsbürgermeister und Engagierte mit Ideen zu den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Klimaschutz ...

Schritte in die digitale Zukunft - Zweiteiliger Online-Workshop für Vereinsmitglieder

Altenkirchen. Der Workshop findet am 1. und 8. Februar jeweils ab 18 Uhr via Zoom statt. Die Durchführung wird von der Lokalen ...

Einbruch in Firmentransporter und Brandstiftung

Betzdorf. In der Nacht auf Dienstag wurde in einen weißen Transporter eingebrochen, der auf einem Parkplatz an der Hauptstraßer ...

Weitere Artikel


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Kreis Altenkirchen. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4131 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3417 Menschen. ...

Vollsperrung K76 bei Katzwinkel-Nochen nur noch bis Freitag

Katzwinkel. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden auf einer Länge von rund 750 Metern unter anderem neue Asphaltschichten ...

Schutz der menschlichen Ernährung und des Klimas in das Grundgesetz

Koblenz. Hierin wird eine starke heimische Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Nachhaltigkeit gefordert.

Horper: ...

Uni Siegen: Digital den richtigen Studiengang finden

Region. Mit dem Aktionstag „Ready to Study Digital" am Samstag, 8. Mai, bietet die Universität Siegen Studieninteressierten ...

Westerwälder Rezepte: Kaninchenrücken mit glasierten Möhren und Kartoffelplätzchen

Region. Wenn Sie gerne gut und dabei fettarm genießen möchten, ist Kaninchenfleisch genau das Richtige. Dieses Fleisch enthält ...

Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Altenkirchen. Es kommt wieder mehr Leben in den Altenkirchener Bahnhof. Dafür sorgt nicht ein erweitertes Angebot des Öffentlichen ...

Werbung