Werbung

Nachricht vom 22.04.2021    

Nach dem Winter sicher zurück aufs Motorrad

Den für die kommende Woche vorausgesagten Anstieg auf frühlingshafte Temperaturen im Blick stimmen sich aktuell viele Bikerinnen und Biker auf den Start in die Motorradsaison 2021 ein.

Symbolfoto

Region/Altenkirchen. Nach monatelanger Winterpause machen viele Motorradfahrende jetzt ihre Maschinen wieder fit und planen erste Ausfahrten und Touren. Dieter Born, Mitglied des Kreisvorstands Altenkirchen/Westerwald vom ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, informiert, wie Motorradfahrerinnen und -fahrer wieder mit Maschine und Straße warm werden – für sicheren Fahrspaß.

Schrittweise starten
Auch wenn es nach Monaten des Stillstands schwerfällt – das oberste Gebot bei der ersten Motorradfahrt der Saison lautet: Es langsam angehen lassen, das gilt besonders auf den kurvenreichen Strecken im Westerwald. Denn das Unfallrisiko nach der Winterpause ist für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer besonders hoch. Egal wie erfahren Motorradfahrende auch sind: An die Fahrroutine des letzten Sommers lässt sich nach dem Winter nicht nahtlos anknüpfen.

Der Appell von Born: „Um Unfälle zu vermeiden, sollten selbst erfahrene Biker nach der Überprüfung ihrer Maschine sowie ihrer Ausrüstung zunächst einige Fahr- und Bremsübungen durchführen“. Vor der ersten großen Runde gilt es zudem mehrere kürzere Eingewöhnungstouren einzuplanen. Nur so besteht die Möglichkeit, sich wieder gedanklich und körperlich an die Herausforderungen des Motorradfahrens heranzutasten.

Der Expertentipp: Besser etwas langsamer unterwegs sein, die eigenen Fähigkeiten nicht überschätzen und stets den Straßenzustand im Auge behalten. Denn gerade zum Frühlingsbeginn ist vermehrt mit feuchten und glatten Straßenabschnitte zu rechnen. Vielerorts sind zudem die Straßenoberflächen durch Frost beschädigt. Schlaglöcher können ebenso wie Reste von Rollsplitt für Motorradfahrende gefährlich werden.

Gegenseitige Rücksichtnahme
Der Start der Motorradsaison betrifft alle Verkehrsteilnehmenden. Ebenso wie Motorradfahrende sich nach der Winterpause wieder an das Fahren gewöhnen müssen, müssen auch Autofahrende und Zufußgehende mit der neuen Verkehrssituation erst wieder warm werden. Mit den Zweirädern auf der Straße ändert sich die Verkehrslage und erfordert besondere Aufmerksamkeit. Gerade zu Beginn der Motorradsaison werden die Geschwindigkeit und das Beschleunigungsvermögen von Motorrädern leicht unterschätzt. Beim Abbiegen und Überholen ist darüber hinaus die schmale Silhouette der Motorradfahrenden zu Beginn der Saison weniger präsent als später im Sommer. Rücksichtnahme und eine vorausschauende, defensive Fahrweise sind sowohl auf dem Sattel als auch hinter dem Steuer zu jeder Zeit geboten, appelliert Dieter Born. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Auto & Verkehr  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Radsportclub fährt zum Vereinsjubiläum nach Betzdorf in Luxemburg

Betzdorf. Acht Radsportler (mit einem Durchschnittsalter von über 60 Jahren!) starteten Freitags vom Betzdorfer Rathaus und ...

Buch gibt Einblicke in 100 Jahre Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Der Schützenverein legt allerdings Wert auf die Aussage, dass es sich um keine Chronik handelt. Ziel sollte ...

Vom Leerraum zum Kunstraum: Kreatives Comeback für ehemalige Bäckerei in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit Anfang Mai beobachten aufmerksame Passanten geschäftiges Treiben in der ehemaligen Bäckerei. Skulpturen ...

Erfolgreicher Kreisjugendtag im Kulturhaus Hamm: Wahlen, Berichte und neue Entwicklungen im Jugendfußball

Hamm. Im Kulturhaus in Hamm fand letzten Samstag der diesjährige Kreisjugendtag statt. Kreisjugendleiter Sven Hering begrüßte ...

Hauptversammlung der Schiedsrichter-Vereinigung WW-Sieg 2024: Erfolgreiche Wahlen und Ehrungen im Gasthof Weyer

Hattert. Im proppevollen Saal des Gasthof Weyer in Hattert fand am Freitag, dem 7. Juni, um 19 Uhr die diesjährige Hauptversammlung ...

SV Adler Niederfischbach sichert Titel im Elfmeterschießen gegen SSV Weyerbusch im Dr. Grosse-Sieg Stadion

Wissen. Im spannenden Pokalfinale im Dr. Grosse-Sieg Stadion triumphierte der SV Adler Niederfischbach nach einem nervenaufreibenden ...

Weitere Artikel


Illegal Sperrmüll bei Oberirsen entsorgt

Oberirsen. Die Kühlschranktür ist mit einer großen Folie eines gefüllten Cocktailglases, sowie Pinguinen auf einem Eisgletscher ...

Zwei Verletzte - Auto und E-Scooter prallen in Altenkirchen aufeinander

Altenkirchen. Zu dem Unfall wurde der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und dem Notarzt alarmiert. Die beiden Rettungswagen ...

Neue Notschlafstelle in Altenkirchen in Planung

Altenkirchen. Dieses Vorhaben soll zunächst mit ehrenamtlicher Hilfe entwickelt, organisiert und durchgeführt werden. Es ...

Stadtrat Wissen: Viele Zukunftsentscheidungen getroffen

Wissen. Die Agenda war lang und zukunftsweisend auf Wissens letzter Stadtratssitzung am Mittwoch, den 21. April. Von Stillstand ...

Zoos und Tierparks im Westerwald: Unsere Tipps aus der Region

Besonders zur Zeit, wo wir alle unsere Kontakte auf ein Minimum reduziert haben, ist das Spazierengehen die Freizeitbeschäftigung ...

Corona: Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter Richtung 100

Region. Aktuell sind 569 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt ...

Werbung