Werbung

Nachricht vom 23.04.2021    

"Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie."

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“ und hebt damit jedes Jahr aufs Neue die Wichtigkeit des Lesens, der Bücher und die Rechte der Autoren hervor. In der Kindertagesstätte „Traumland“ im Altenkirchener Stadtteil Honneroth hat das Vorlesen und Bücher anschauen ebenfalls einen hohen Stellenwert, nicht nur am 23. April, sondern täglich im Rahmen der pädagogischen Arbeit.

In der Kindertagesstätte „Traumland“ Altenkirchen ist jeder Tag „Bücher-Tag“. (Foto: Kita Traumland)

Altenkirchen. Bücher regen die Fantasie an und lassen die Kinder in magische Welten eintauchen. Sie verzaubern, erklären die Welt und erweitern den eigenen Horizont. Das gemeinsame Lesen und Anschauen von Bilderbüchern lädt dazu ein, den Inhalt in Worte zu fassen, darüber zu sprechen und bietet ein ideales Umfeld für den Spracherwerb.

Mit dem Besuch des Kindergartens beginnt für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt. In dieser Lebensphase entwickeln sie Ihr Können, Wissen und Verhalten stetig weiter. Die Eltern sind nun nicht mehr ständig in der unmittelbaren Nähe und die Kleinen werden von Tag zu Tag selbständiger. Anstelle des gewohnten Vorlesens von Mama und Papa werden nun auch die pädagogischen Fachkräfte zum Vorleser, Erzähler und Gesprächspartner beim Betrachten eines Bilderbuchs.

Auch andere Kinder geben neue Impulse beim gemeinsamen Anschauen der Abbildungen in den Büchern. Das Kind lernt neue Bücher und Geschichten kennen.
Dabei haben sie ebenfalls die Möglichkeit zu entdecken wie sie mit Büchern ihren Wissensschatz erweitern und über das bisher Bekannte und Vertraute hinaus Neues erfahren oder auch bis dahin unbekannte Zusammenhänge verstehen können.


Anzeige

Die Kindertagesstätte „Traumland“ bietet den Kindern in den Gruppen und in der Kindergartenbücherei eine vielfältige und abwechslungsreiche Auswahl an Kinderbüchern an. Für jede Altersstufe und die breitgefächerten Interessen finden die Kinder eine große Auswahl an Bilder-, Sach- und Geschichtenbüchern. Ergänzt wird dieses Angebot durch mehrsprachige Bilderbücher.

Einmal in der Woche haben die Kinder darüber hinaus die Möglichkeit, in der Kindergartenbücherei Bücher für zu Hause auszuleihen. So kann das heimische Angebot ergänzt und erweitert werden. Dies sorgt, gerade in Zeiten von Corona, für eine willkommene Abwechslung, denn "Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie." (James Daniel). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Diese Erinnerungen würden Michaela (70) und Martin (73) aus Antweiler im Oberahrtal gerne wieder los. Verliebten sie sich einst in ihre neue Heimat, nimmt die Angst seit der Flut in ihrem Leben eine große Rolle ein. Und nicht nur die. Der Hof unserer Reporterin schenkte den beiden eine kurze Auszeit von der Katastrophe.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Open-Air-Sommer in Altenkirchen: Veranstalter reagiert auf Kritik am Standort Glockenspitze

Seit einiger Zeit begeistern die Veranstaltungen des Open-Air-Sommers auf der Glockenspitze die Besucher in Altenkirchen. Die Stadträtin Gabriele Sauer hatte sich jüngst in einem Leserbrief an die Rhein-Zeitung gegen den Standort ausgesprochen. Wie positioniert sich der Geschäftsführer des Kultur-/Jugendburös, Hellmut Nöllgen?




Aktuelle Artikel aus Region


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 18 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Neitersen. Viel Zeit blieb damit nicht um die Werbetrommel zu rühren. Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises ...

Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

Wissen. Beginnend mit einem Wortgottesdienst, der mit der biblischen Geschichte „Arche Noah“ den roten Faden der Feier bildete ...

Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Aufgrund der attraktiven Förderbedingungen für den Kauf oder das Leasing von Elektrofahrzeugen ...

Weitere Artikel


Der Auenlandweg bei Wissen: Vorübergehende Sperrung wegen Wegearbeiten

Die geplanten und notwendigen Reparaturarbeiten werden sich noch über mehrere Wochen hinziehen. Frühestens im Juni ist laut ...

Kostenlose Corona-Schnelltests bei Motionsport in Wissen ab 29. April

Wissen. Ab Donnerstag, den 29. April, können sich Bürger und Einwohner mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland mindestens ...

Ölspur war Ursache für schweren Unfall auf der L 276

Weyerbusch. Ursache für den Unfall war wahrscheinlich eine Ölspur, die ein Langholztransporter auf der kurvenreichen Strecke ...

Corona im AK-Land: 32 Neuinfektionen - Mehrere Fälle an den Schulen

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Freitag, 23. April, 15 Uhr):

Seit ...

Der Eichhörnchenweg in Niederfischbach: Ein Rundweg für die ganze Familie

Start und Ziel des gut beschilderten Eichhörnchenwegs ist der Parkplatz des Tierparks Niederfischbach. Über gut befestigte ...

Sonniges Wochenende steht bevor - Supermond kommt am Dienstag

Region. Nach einem sonnigen Freitag mit bis zu 15 Grad kühlt es in der Nacht zum Samstag (24. April) wieder stark ab. In ...

Werbung