Werbung

Nachricht vom 25.04.2021    

Nicole nörgelt – über Günther und die Allesdichtmacher

Von Nicole

GLOSSE | Ein Anstifter zu Mord und Körperverletzung, der in spätestens einem Jahr „angeklagt und verbrannt“ werden wird. Einer, der sich mitschuldig gemacht hat „am größten Verbrechen an der Menschheit, das je stattgefunden hat“. Ein „Systemling, der sich bei Frau Merkel und ihren Schergen andient“ und vor ein Tribunal „wie bei den Nürnberger Prozessen“ gestellt gehört – wegen „Beihilfe zum Völkermord“. An wen denken Sie bei solchen Sätzen?

Wütend auf alles? Da wird jeder kleine Anlass gleich zur "Volksverhetzung". Welt, wo bist du hingekommen? (Symbolfoto)

Region. Hitler? Mussolini? Fernöstliche Diktatoren vielleicht? Nein, weit gefehlt. Fernsehurgestein Günther Jauch durfte sich jüngst solche Anfeindungen gefallen lassen, weil er es gewagt hat, eine Impfkampagne der Bundesregierung zu unterstützen und dann auch noch an Corona zu erkranken und deshalb einen Show-Auftritt abzusagen. Nein, wirklich. Der traut sich was.

Was wagt der Kerl sich, an einer erfundenen Krankheit zu leiden? Und das dann auch noch öffentlich zuzugeben! Buh! Schreit ihn nieder, ihr Hassbotschafter, Querdenker und Corona-Leugner! Oder noch besser gleich #allesdichtmachen. So wie diese Woche öffentlichkeitswirksam gefordert von über 50 Menschen des öffentlichen Lebens. Kritik „mit den Mitteln von Satire und Ironie“, jaja, schon klar. Wenn es man es nur überheblich genug verkündet, wird alles zur Satire. Mit deren Realität wir alle leben müssen, nicht nur auf den Intensivstationen und in den Krankenzimmern.

Die Meinung zu sagen ist nicht nur legitim, sondern gradezu notwendig, nicht nur in Zeiten wie diesen. Gefährlich wird es, wenn man mit der Reaktion nicht umgehen kann. Wenn man den urdemokratischen Gedanken nicht stehenlassen kann, dass jeder eine eigene Meinung haben darf. Nur die eigene Einstellung zählt und wer die nicht teilt, ist doof! So ziemlich alles außerhalb der eigenen Linie ist dann automatisch Lüge, Verrat, Volksverhetzung.

Und schon fliegen die verbalen Keulen – wenn es denn bei Verbalentgleisungen bleibt. Heute müssen ja nicht nur Allesdichtmacher, die bewusst provozieren, dann auch den Kopf hinhalten. Es müssen schon Investitionslöwen schon Angst vor Morddrohungen haben, wenn sie auf das falsche Produkt setzen. Lokalpolitiker müssen sich anfeinden lassen, wenn sie Schutzmaßnahmen durchsetzen. Pöbelpromis dagegen erhalten Beifall, wenn sie im Fernsehen zur besten Sendezeit gegen Schwule, Dicke oder Behinderte auf primitivste Art keilen, die sind dann nur „offen und ehrlich“. Welt, wo bist du hingekommen?



Aber zurück zu Günther Jauch: Der blickt derweil nach eigenen Aussagen irritiert auf einen wachsenden Hügel böser Schreiben und gibt zu, dass er bei mancher Debatte mit seinem Latein am Ende ist. Und das sagt einer, der auf Wortgewandtheit und Seriosität eine lebenslange, beeindruckende Karriere aufgebaut hat. Aber worüber willst du auch diskutieren mit Leuten, die in jeder Impfung „Euthanasie zum Aufbau eines zionistisch geführten totalitären Systems“ erkennen wollen?

Ich versuche es gar nicht erst. Jeder Versuch wäre wie Schachspielen mit einer Taube: Sie wird nur auf das Brett kacken, die Figuren umschmeißen und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. Und ja, den Vergleich habe ich natürlich auch im Internet gelesen. Jetzt wissen Sie auch, in welchen schrägen Ecken der digitalen Welt sich Ihre geneigte Nörgeltante nach Feierabend herumtreibt. Vielleicht sieht man sich…

In diesem Sinne,
bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Mehr zum Thema:    Nicole   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.


Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

In Deutschland treten saisonale Grippewellen im Winterhalbjahr meist nach dem Jahreswechsel auf. Während der jährlichen Grippewellen werden zwischen 5 und 20 Prozent der Bevölkerung infiziert. Vor diesem Hintergrund rät das Kreisgesundheitsamt Altenkirchen zur Grippeschutzimpfung.


Mit den "Dorfrockern" und 110 Traktoren fürs Ahrtal abgefeiert

Flutopfer-Benefiz-Traktoren-Open-Air-Konzert mit den "Dorfrockern" in Fiersbach: 110 Traktoren aus weitem Umkreis waren am Samstagabend (16. Oktober) ins kleine Fiersbach gekommen, um mit der kultigen Band unter freiem Himmel zu feiern. Die Erlöse des Abends kommen dem guten Zweck, nämlich den Flutopfern im Ahrtal, zugute.


Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Bald ist es soweit und es beginnt die 5. Jahreszeit. Auch die Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 steht in den Startlöchern und lädt alle Narren zur Prinzenproklamation am Sonntag, 7. November, ab 11:11 Uhr auf ein paar schöne karnevalistische Stunden ins Kulturwerk Wissen ein.


Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Die Reduzierung des ärztlichen Bereitschaftsdiensts im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis hatte im Vorfeld große Sorge in der Bevölkerung ausgelöst. In einem Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Bätzing-Lichtenthäler beschwichtigte nun der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Region


Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5649 Menschen im Kreis Altenkirchen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ermittelten ...

Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

Altenkirchen. Die Grippe (Influenza) ist eine der häufigsten Erkrankungen der Atemwege des Menschen. Die auch als Influenza ...

Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Wissen. Kürzlich wurden bereits dem erweiterten und auch dem geschäftsführenden Vorstand der Wissener Karnevalsgesellschaft ...

Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Zur Jubelkonfirmation in die Betzdorfer Kreuzkirche

Betzdorf. Corona bedingt feierten die Jubelkonfirmanden der beiden Jahrgänge 2020 und 2021 gemeinsam. An niemandem war die ...

Weitere Artikel


Per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus: Junger Fahrer verletzt

Roth/Öttershagen. Der junge Mann war gegen 19:56 Uhr auf der B 62 aus Richtung Wissen nach Roth unterwegs, als er in einer ...

Polizei Altenkirchen meldet: Kurioser Unfall und mehrere Diebstähle

VG Altenkirchen-Flammersfeld. In Mammelzen hat ein junger Autofahrer am frühen Sonntagmorgen einen Anwohner erschreckt: Letzterer ...

"Street Life" lieferte ein besonderes Vier-Sterne-Konzert

Wissen. Konzert ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, es handelte sich eher um eine Session, bei der die Musiker ihre ...

Buchtipp: „Sand im Dekolleté“ von Micha Krämer

Dierdorf/Hameln. Der etwas unwillig als Begleiter seiner Inge mitreisende Kriminaloberkommissar a. D. Hans Peter Thiel muss ...

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall zwischen Meisenbach und Buchholz

Buchholz. Bei dem Unfall handelte es sich um einen sogenannten Alleinunfall, so die Polizei vor Ort. Ein aus Richtung Buchholz ...

Ende der Evolution: Zerstört der Mensch sich selbst?

Region. Das Thema fand großen Zuspruch. Harry Neumann als Moderator des Veranstalters freute sich über fast 200 Anmeldungen. ...

Werbung