Werbung

Nachricht vom 27.04.2021    

Osteraktion Betzdorf-Gebhardshain: Veranstalter gerührt von Rückmeldungen

Die Osteraktion Ei-Catcher der Jugendpflege und Betzdorf Digital hat die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain in den Ferien regelrecht bewegt: Über 600 Aktionseier haben die Ortsgemeinden in zwei Wochen durchwandert.

Mehr als 200 Kinder der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain malten, bastelten, rätselten oder wanderten, um die Aufgaben für die Osteraktion Ei-Catcher zu lösen und Aktionseier zu ergattern. (Fotos: Jugendpflege)

Betzdorf-Gebhardshain. Mehr als 200 Kinder aus über 90 Familien sind auf der Jagd nach Eiern auf Schusters Rappen gewandert, haben fleißig gebastelt, sich den Quizfragen der Ortsbürgermeister gestellt oder – da wo es möglich war – beim Einzelhandel Aufgaben gelöst.
Über 70 Familien wurden vom Osterhasen (der beim Schnee-Wetter sogar vom Weihnachtsmann durchs weiße Wetter chauffiert wurde) persönlich zu Hause besucht. Dabei hat der Osterhase mehr als 300 Kilometer zurückgelegt. Halt machen durfte Herr Mümmelmann sowohl bei Sozialbauten, vor klassischen Einfamilienhäusern als auch an beeindruckenden Villen. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass unsere Idee von so vielen Menschen angenommen wurde und dass Herkunft, Geld und Hintergründe keinerlei Rolle spielten. Das ist immer Ziel unserer Arbeit und doch ist es in der Praxis keine Selbstverständlichkeit, dass es so gut funktioniert“, berichten die Veranstalter bewegt.

Auch, dass sich ausnahmslos alle Ortsgemeinden durch ihre Vertreter im Quiz beteiligten, freute die Macher sehr. Durch die große Teilnehmer-Motivation wurden die Mitarbeiter in der „Osterhasenzentrale“ ganz schön ins Schwitzen gebracht, doch die vielen ausführlichen Rückmeldungen der Familien dienten als toller Antrieb. „Ihr macht es uns in der schweren Zeit echt ein wenig einfacher, schöner und bunter“ und „Ihr aller Engagement ist super!“: Selten haben die Ausrichter bei einem Projekt so ausführliche Dankeschöne aus unterschiedlichsten Richtungen erhalten und auch das rührte ungemein.



Das kleine lebendige Großprojekt wurde vor allem durch die unterschiedlichen Akteure bunt. Den „Schau vorbei“-Stationen des Einzelhandels und der Ortsgemeinde Grünebach gilt ein besonderer Dank dafür, dass sie trotz der eigenen pandemiebedingten widrigen Situationen ideenreich mitgemacht haben. Den Abschluss fand die Ei-Catcher-Aktion mit der großen Gewinner-Auslosung im Internetvideo. Jeweils über eine „VG-Wundertüte“ dürfen sich Christin Korger, Annika Hein und Anton Hüsch freuen. Marlon Henseler hat das VR-Brillen-Erlebnis gewonnen. Einen Gutschein über 50 Euro für Aktionen oder Freizeiten der Jugendpflege erhält Emma Hartmann. Der Hauptpreis, ein Segelflug, geht an Linda Härter. Wer sich die Ziehung selbst noch anschauen möchte, findet den Link hier. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Soulmatic im Kabelmetal: Trotz Absagen ein gelungenes Konzert

Region/Wisserland. "Es hat allen gut getan, nochmal vor Publikum zu spielen. Die Location inklusive Livemusik ist es wert, ...

Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren zeigt "Schachnovelle"

Hachenburg. Die Verfilmung der gefeierten Novelle von Stefan Zweig ist mit einem hochkarätigen Ensemble besetzt. Wien, 1938: ...

Buchtipp: „Klappe zu - Balg tot“ von Regina Schleheck

Dierdorf/Karlsruhe. Der Kindsvater will das ungeborene „Balg“ nicht haben. Der Begriff setzt sich in Marias Kopf fest und ...

Kunstforum Westerwald trotzt der Pandemie

Altenkirchen. Der Rückblick auf die Gruppen- und Einzelausstellungen zeigte, dass der Verein es geschafft hat, immer wieder ...

Foto-Ausstellung bei Optik Brenner: Eintauchen in Wissens Geschichte

Wissen. Bei einem Gespräch zwischen Reiner Braun, Mitglied des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit der Fördervereins des ...

Auszeichnungen: Unglaublich, wie viele Bücher diese jungen Gebhardshainer ausliehen

Gebhardshain. Nachdem letztes Jahr die Preise coronabedingt nur ausgeliefert werden konnten, fand dieses Mal wieder eine ...

Weitere Artikel


Begegnungscafé "Friends" auf dem Altenkirchener Wochenmarkt

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* Leckerer Kakao - auch ...

DGB sagt Veranstaltung in Koblenz zum 1. Mai ab

Koblenz. „Die Sorge um die aktuelle Situation treibt uns um und lässt keinen Spielraum für die vernünftige Durchführung einer ...

Altenkirchen im Wandel der Zeit: Vom Haufendorf zur Kreisstadt

Altenkirchen. Die Online-Stadtführung erkundet die Geschichte Altenkirchens anhand von städtebaulichen Schritten und einzelnen ...

Ausschüsse kritisieren Geldanlagepraktiken des AWB nach Greensill-Pleite

Kreis Altenkirchen. Wie wird der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen aus dieser Nummer herauskommen? ...

Hövels: Mehr Gestaltungsfreiheit durch Mischgebietsflächen in „Siegenthal“

Hövels. Im Jahr 2020 stellte der Ortsgemeinderat von Hövels die Weichen für künftig mehr Flexibilität und Gestaltungsfreiheit ...

Haus Felsenkeller plant drei Monate Open-Air-Kultursommer auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Die 3000 Quadratmeter große, mit Büschen und Bäumen umsäumte Wiese neben der Großsporthalle auf der Glockenspitze ...

Werbung