Werbung

Nachricht vom 27.04.2021    

Soulmatic entfacht Hoffnung auf Live-Konzerte

Die New-Rythm-Blues-Band aus dem Westerwaldkreis meldet sich aus dem Home-Office-Studio. Seit September 2020 haben die drei Mitglieder von Soulmatic nicht mehr geprobt. Doch jeder von ihnen nutzt die Zeit produktiv. Wenn wieder möglich, sind neue Songs für Live-Konzerte garantiert.

Die Mitglieder von Soulmatic stehen in den Startlöchern. (Collage: Band)

Wissen-Schönstein. „Uns fehlen die Live-Auftritte… die Menschen, die sich freuen, uns spielen zu sehen und zu hören", schreiben die drei Bandmitglieder von Soulmatic in einer Pressemitteilung. Hausaufgaben würden in jedem Fall gemacht und führten zu neuem Songmaterial, was hoffentlich bald wieder live vor Publikum gespielt werden könne. Bandleader Werner Hammer beschreibt die Zeit, in der sich die ganze Welt momentan befindet, als bleiern. Seit September 2020 haben die drei „Soulmaticer“ nicht mehr gemeinsam geprobt. Das stellt die Musiker, wie jeden einzelnen von uns, vor neue Herausforderungen. Die wöchentliche Bandprobe fehle einfach.
„Der persönliche Austausch, das Zusammensein, Plaudern und einfach gemeinsam jammen“, konkretisieren die Musiker von Soulmatic.

Doch jeder der „Soulmaticer“ nutzt die eigene Zeit durchaus produktiv. Drummer Ralf Eul eignet sich mit seinem Octapad Neues an und lernt zusätzlich Gitarre.
„Dr. Bass“ alias Stefan Quast schwingt Baselines und stimmt sich mit Werner Hammer über das musikalische Zusammenspiel ab. Und der Bandleader produziert bereits und ist laut Pressetext dabei einfallsreich. Neue Songs mit Texten wie: " ... i´m standing overnight with you..." beschreiben Sehnsüchte und Emotionen.



Die Musikschule „MusiQspace“ in Schönstein ist nach wie vor eine von Hammers bevorzugten Produktionsstätten. Sein Home-Studio hat er im letzten Jahr adäquat mit fetten Vorverstärkern, Transformern und Mikros ausgerüstet.
Mit seinem Freund und Berater der Band, Gregory McKoy, der bei „Sad Songs“ im letzten Sommer mitproduzierte, ist er in stetigem Kontakt.
„Sad-Songs“ schafft es sogar ins Radio. Sender wie SWR und WDR spielen den Gute-Laune-Bringer sehr gerne. Vorfreude ist also angebracht. Dann, wenn Konzerte mit Live-Publikum wieder möglich sein werden. (Red./PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Mal keine Absage: Gebhardshainer Hüttenzauber startet am 4. Dezember

Gebhardshain. Zumindest ein vorweihnachtliches Angebot wolle man den Bürgern bieten, schreiben die Veranstalter in der Ankündigung. ...

MGV Sangeslust Birken-Honigsessen: Weihnachtskonzert abgesagt

Birken-Honigsessen. Steigende Corona-Inzidenzen und Hospitalisierungsraten aber auch der „gesunde Menschenverstand“ zwingen ...

"Der Sitzungspräsident" begeisterte: #mulidaheim war wieder ein Erfolg

Oberwambach. Michael (Muli) Müller begrüßte seine Gäste und freute sich mit ihnen auf einen tollen Abend, während die Partyband ...

Nun ist auch der Prachter Weihnachtsmarkt abgesagt

Pracht. In den vergangenen Wochen hat das Organisationsteam mit Britta Kleine, Donata Stefes, Burghard Rosner und Udo Seidler ...

Leuchtende Kinderaugen beim traditionellen Weihnachtsbaumschmücken in Wissen

Wissen. Darauf hatten die Kleiner der Wissener Kitas "Villa Kunterbunt“ und "Lummerland“ lange hin gefiebert: Die große fast ...

Katzwinkel sagt Weihnachtsmarkt und Einweihung der Schaustollenanlage ab

Katzwinkel. Es hageln derzeit Absagen und Verschiebungen von Veranstaltungen, auf die sich viele gefreut hatten, so auch ...

Weitere Artikel


Traumpfade Streuobstwiesenweg in Mülheim-Kärlich: Wunderschöner Rundwanderweg inmitten traumhafter Blüten

Über naturnahe Pfade führt der Rundweg Streuobstwiesenweg durch Wälder, Obstwiesen und Felder, vorbei an Bächen und Insektenhotels ...

Hospizverein Altenkirchen: Zeit, Halt und Sicherheit auf dem letzten Weg

Altenkirchen. Der Hospizverein Altenkirchen will Angehörigen von Sterbenden Zeit, Halt und Sicherheit schenken: Im besten ...

Martin Diedenhofen zum Tag der Arbeit

Neuwied/Altenkirchen. Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Zusammenhalt macht die Gesellschaft stark - gerade auch in der Krise. ...

Kreisweites Projekt „Blühende Friedhöfe“ ist gestartet

Altenkirchen. Einige Gemeinden, die keine Flächen auf ihren Friedhöfen frei haben, wollten dennoch aktiv für Schmetterlinge, ...

Corona im AK-Land: Erneut 27 neue Infektionen, Inzidenz steigt weiter

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 27. April, 16 Uhr):

Seit ...

Spanisch und Englisch online lernen

Hamm. Der digitale Unterricht ist zwar aus der Not der Corona-Pandemie geboren, bringt aber gerade im Sprachunterricht namhafte ...

Werbung