Werbung

Nachricht vom 28.04.2021    

SPD-Bürgermeisterkandidat besucht Feuerwehren in Friesenhagen und Brachbach

Kürzlich stattete der SPD-Bürgermeisterkandidat für die Verbandsgemeinde Kirchen, Andreas Hundhausen, dem Löschzug Brachbach sowie den First Respondern in Friesenhagen ein Besuch ab. In Brachbach wurde er von Wehrleiter Ralf Rötter und Wehrführer Philipp Kappes empfangen.

SPD-Bürgermeisterkandidat für die Verbandsgemeinde Kirchen machte sich bei den Feuerwehren Friesenhagen (Foto) und Brachbach ein Bild vor Ort. (Foto: Kandidat)

Brachbach/Friesenhagen. In den vergangenen Jahren waren fast 900.000 Euro in den Umbau und die Modernisierung des Brachbacher Feuerwerhhauses investiert worden. „Das war auch dringend notwendig“, so Hundhausen, der das alte Brachbacher Feuerwehrhaus und den Zustand noch gut in Erinnerung hatte. Die Verbandsgemeinde Kirchen habe in den vergangenen Jahren noch unter den Wehrleiter-Vorgängern Dietmar Urrigshardt und Christian Baldus viel Geld in die Hand genommen, um den Fuhrpark zukunftsgerecht aufzustellen, weiß Hundhausen, der für die SPD-Fraktion in der Feuerwehrfachkommission des Verbandsgemeinderates sitzt. Nunmehr seien die Gebäude an der Reihe, die jetzt Zug um Zug modernisiert würden. „Hier ist mir vor allem wichtig, dass endlich eine Schwarz-Weiß-Trennung kommt“, betont Andreas Hundhausen. Schwarz-Weiß-Trennung bedeutet in diesem Fall, dass die private Kleidung von der Einsatzbekleidung getrennt gelagert wird, dass Feuerwehrleute sich selbst reinigen können und keine verunreinigten Kleidungsstücke mit nach Hause nehmen müssen.



Eine weitere Station seines Besuches war beim Löschzug Friesenhagen. Dort sind seit dem 1. Februar 2018 die First Responder unter deren Chef Christoph Wickler aktiv. Er gab zusammen mit seinem Bruder Thomas Wickler und Konrad Dietershagen einen tiefen Einblick in die Arbeit der Einheit, die gerade für das Wildenburger Land so wichtig geworden ist. „Wir haben hier eine sehr motivierte Truppe, die mit viel Elan bei der Sache ist“, stellte Christoph Wickler fest. Zugleich machte dieser aber auch klar, dass die Ausbildung viel Zeit in Anspruch nähme. Hundhausen beeindruckt, dass der Dienst bei den First Respondern neben dem eigentlichen Feuerwehrdienst erfolgt. Insgesamt, so Hundhausen, könnten die Bürger in der Verbandsgemeinde Kirchen stolz auf ihre Feuerwehr sein. (Pressemitteilung Hundhausen)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Bald öffentlicher Videochat zwischen heimischen SPD-Abgeordneten

Region. Laut Ankündigung soll es in dem virtuellen Treffen um Diedenhofens Start als Bundestagsabgeordneter gehen. Außerdem ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: Wolken-Kinder können einziehen

Birken-Honigsessen. Anlässlich der Fertigstellung des Erweiterungsbaus der Kita St. Elisabeth in Birken-Honigsessen konnte ...

Corona in Rheinland-Pfalz: Mehr Impfen, mehr Testen und mehr 2G

Impfangebote ausweiten – Boostern forcieren
„Entscheidend bleiben Erst und Zweitimpfungen für bisher Ungeimpfte; aber auch ...

Kauf von Luftfilteranlagen soll (erst) vor Weihnachten entschieden werden

Altenkirchen. Die Experten sagten es schon vor vielen Wochen voraus: Der Zuwachs an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wird ...

Marienthaler Forum plant „Samstagsgespräche“

Seelbach bei Hamm. Die „Marienthaler Samstagsgespräche“ werden aus gutem Grund im früheren Waldhotel in Marienthal stattfinden. ...

Lesung der Tibet-Freunde Westerwald in Betzdorf gab China-Kritiker eine Stimme

Betzdorf. Er ist die authentische Stimme Tibets, der 1986 geborene Schriftsteller und Blogger Shokjang, Sohn einer einfachen ...

Weitere Artikel


Wissen: Illegal Ölfässer abgelagert

Wissen. Die Unbekannten haben die Fässer wahrscheinlich in der Zeit zwischen 17.30 und 18.30 Uhr am Montag am Straßenrand ...

"Additive Lernangebote": Zusätzliche Förderung für Schüler in Wissen gestartet

Altenkirchen/Wissen. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Schulbetrieb, das Leistungsvermögen von Schülern und damit ...

Bärlauch mit Herbstzeitlosen verwechselt: Mann stirbt an Vergiftung

Region. Ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ist nun an den Folgen einer solchen lebensgefährlichen Verwechslung gestorben.
...

Test-Drive-In Katzwinkel: Bilanz nach 160 Corona-Schnelltests

Katzwinkel. Die Testbescheinigung, welche überall, auch zum Beispiel im Krankenhaus anerkannt wird, konnte per Mail immer ...

Fernstudium trotz(t) Corona

Koblenz. Einen Text zu einem Thema lesen und bearbeiten, sich schnell auf der Lernplattform anmelden, ein passendes Video ...

Martin Diedenhofen zum Tag der Arbeit

Neuwied/Altenkirchen. Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Zusammenhalt macht die Gesellschaft stark - gerade auch in der Krise. ...

Werbung