Werbung

Nachricht vom 29.04.2021    

Die EAM überprüft Freileitungen mit einer Drohne

Der Quadrocopter fliegt vom 29. April bis 5. Mai in der Region Altenkirchen: Um möglichen Störungen durch Witterungseinflüsse oder Materialermüdung vorzubeugen, überprüft der kommunale Energieversorger in den nächsten Wochen und Monaten Teile seines Niederspannungs-Freileitungsnetzes im Kreis.

Der Quadrocopter der EAM fliegt vom 29. April bis 5. Mai in der Region Altenkirchen. (Symbolfoto)

Kreis Altenkirchen. Die EAM kontrolliert die Versorgungssicherheit in der Stromversorgung: „Vom 29. April bis zum 5. Mai wird ein Quadrocopter für die Inspektion des Stromnetzes im Bereich Altenkirchen inklusive der Stadtteile, Almersbach und Fluterschen im Einsatz sein“, erklärt Steffen Schiebe, Projektbearbeiter der EAM-Netzregion Altenkirchen. „Die Bildaufnahmen der Drohne ermöglichen es unseren Technikern, Wartungsbedarf an den Stromleitungen zu erkennen.“

Durch den Einsatz moderner Drohnentechnologie werden Dauer und Kosten der Inspektionsarbeiten reduziert. Bislang musste die Inspektion aufwändig mit Ferngläsern vom Boden aus erfolgen. Zur Gewährleistung des Datenschutzes werden von den Drohnenkameras erfasste Personen oder Autokennzeichen vor Auswertung der Aufnahmen automatisch verschleiert und sind nicht mehr erkennbar. Bis zum Jahresende sollen weitere Teile des Altenkirchener Freileitungsnetzes überprüft werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Land bewilligt Fördermittel für Neubau der Grillhütte in Hasselbach

Hasselbach. Der Zuwendungsbetrag beläuft sich laut Höfer auf 39.000 Euro, die zu Lasten des Haushaltsjahres 2022 ausgezahlt ...

IHK Koblenz/Montabaur: Leitkammer Keramik ab Mai

Montabaur/Koblenz. Durch die Leitkammer soll ein einheitlicher, hoher Qualitätsstandard bundeseinheitlicher Prüfungen sowie ...

Notbremse führt zu Terminabsagen im Einzelhandel

Koblenz. Insbesondere die nun geltende Verpflichtung, eine tagesaktuelle Bescheinigung (maximal 24 Stunden alt) über einen ...

Arbeitsmarkt: Weniger Arbeitslose im April

• Stellenmarkt erholt sich langsam
• Azubi-Speeddating am 18. Mai 21 im KulturWerk Wissen

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. ...

„Spektakuläre“ Wildrettung in Kirchen

Kirchen. Gegen 3.40 Uhr in der Donnerstagnacht ging bei der Polizei Betzdorf eine nicht alltägliche Meldung ein. Eine Zeitungsausträgerin ...

Nach anonymer Befestigung: Rätsel um abgetrennten Arm an Jesus-Figur auf Molzberg

Betzdorf. Wie wir hier berichteten, dient das Kreuz nicht nur als Erinnerung an drei Opfer nach einem Blitzeinschlag, sondern ...

Werbung