Werbung

Nachricht vom 30.04.2021    

Montaplast in Morsbach: Keine komplette Quarantäne

Von Katharina Behner

Der AK-Kurier erhielt den Hinweis, dass die Firma Montaplast am Standort Morsbach sich in kompletter Quarantäne befände. Diese Information scheint so nicht ganz zu stimmen. Laut der Pressestelle von Montaplast merke man aber natürlich auch die erhöhten Inzidenzen im Oberbergischen Kreis.

Die Inzidenz von rund 250 im Oberbergischen Kreis betrifft auch Montaplast, aber die Information einer kompletten Firmenquarantäne erwies sich mindestens als eine Übertreibung den Firmenangaben zufolge. (Foto: Montaplast)

Region. Befindet sich die komplette Belegschaft der in Morsbach ansässigen Firma Montaplast in Quarantäne? Da bei dem Hersteller von Kunststoffteilen auch viele Mitarbeiter aus dem nahegelegenem Wisserland sowie Betzdorf und Kirchen beschäftigt sind, hat der AK-Kurier bei der Firmensprecherin Laura Saßmannshausen nachgehört.

Ihr zufolge merke man auch in der Firma die erhöhte Inzidenz, die aktuell im Oberbergischen Kreis bei etwa 250 liegt. Doch in allen Bereichen von Montaplast würde weitestgehend normal gearbeitet. Es gebe natürlich auch Mitarbeiter der Firma, die sich in Quarantäne befänden, so wie in vielen anderen großen Unternehmen. Dies beziehe sich also definitiv nicht auf den gesamten Betrieb. In der firmeneigenen Corona-Taskforce wundere man sich woher diese Information komme.



Testzentrum für Mitarbeiter sorgt für zusätzliche Sicherheit

Erst in der vorangegangenen Woche habe man ein eigenes Testzentrum für die rund 3.000 Mitarbeiter am Firmenstandort aufgebaut. Hier besteht die Möglichkeit, sich zweimal wöchentlich testen zu lassen. Besucher, Lieferanten und Praktikanten sind aus Sicherheitsgründen verpflichtet, sich vor jedem Besuch testen zu lassen.
Ein laut der Sprecherin „ausgetüfteltes“ Sicherheitskonzept sorge zusätzlich für optimalen Schutz. Mit dem eigenen Testzentrum habe man einen großen Vorteil und könne somit viel schneller reagieren, erläutert Saßmannshausen.

Sobald das Montaplast-Testzentrum für die Öffentlichkeit geöffnet ist, damit sich auch Morsbacher Bürger dort testen können, wird dies öffentlich bekannt gegeben. (KathaBe)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Forstmaschine brannte im Wald bei Windeck-Halscheid

Am Freitagabend, 11. Juni, wurde um kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr Windeck nach Halscheid gerufen. Dort würde ein Fahrzeug in Flammen stehen, lautete die Erstmeldung. Vor Ort stellte sich dann aber heraus, dass es sich um eine brennende Forstmaschine, einen sogenannten Harvester, mitten in einem Waldstück handelte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

Gebhardshain. Unter Einhaltung aller Coronaauflagen und einer ordentlichen Dosis des Sonnenvitamins D realisierte Tanja Wermke, ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

Siegen/Elkenroth. Ein 96 Tonnen schwerer und 90 Meter hoher Kran hebt Kälteanlagen an und setzt sie auf einem Dach des Marienkrankenhauses ...

Fachdiskussion: Die Geschäftsführung als Krisen- und Finanzmanager

Region. Eine Veranstaltungsankündigung des Dienstleistungunternehmens Etain lässt aufhorchen: Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ...

Weitere Artikel


Neue Regionalgeschäftsführerin: Wechsel bei IHK in Kreisen Altenkirchen und Neuwied

Region. Kristina Kutting übernimmt zum 1. Mai die Geschäftsführung der IHK-Regionalgeschäftsstellen Altenkirchen und Neuwied. ...

Heupelzen will touristisches Handlungskonzept

Heupelzen. Eine Teilförderung kann über das Leader-Programm erfolgen. Darüber hinaus könnte eine Zuweisung des Landes fließen. ...

Neuer Band: Betzdorfer Geschichten, Sehenswertes, Denk- und Merkwürdiges

Betzdorf. In Pandemie-bedingt kleinem Rahmen präsentierte der Verein im „Haus der Betzdorfer Geschichte“ dieser Tage den ...

Live-Stream aus dem Kulturwerk: Die größten Hits der Dire Straits

Wissen. Entsprechend der Corona-Strategie von Bund und Land (Perspektiven für Konzerte werden erst gar nicht erwähnt) besteht ...

Wissen: Spendenaktion für Mahnmal erreicht Zwischenerfolg

Wissen. Die geplante Skulptur ist auf Nachhaltigkeit zugunsten der freiheitlichen Demokratie angelegt. Gerade in unruhigen ...

Puzzle-Kunstwerk in Betzdorf von Jugendrotkreuz im Kreis Altenkirchen

Region/Betzdorf. Die Idee hinter der Aktion stammt von der Jugendleiterin Miriam Muhl aus Herdorf. Sie schlug vor, die Jugendrotkreuzler ...

Werbung