Werbung

Nachricht vom 30.04.2021    

Corona im AK-Land: Inzidenz steigt auf 143,6, Impfungen bei Hausärzten nehmen Fahrt auf

Mit 32 Neuinfektionen am Freitag, 30. April, steigt die Gesamtzahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv Getesteten im Kreis Altenkirchen auf 4373. Als genesen gelten 3768 Menschen. Aktuell sind 509 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet.

Corona im Kreis AK: 32 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 143,6. (Symbolfoto)

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 30. April, 14.30 Uhr):

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis klettert erneut leicht auf 143,6. Das meldet das Landesuntersuchungsamt (LUA). Der Landeswert liegt demnach nun bei 124,5.

Im Landesimpfzentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen fanden am Freitag 391 Impfungen statt. Hier wird auch am Samstag und Sonntag geimpft. Bemerkenswert: Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, dass der Impfstoff von Astrazeneca weiterhin kritisch gesehen wird. Ein Beispiel: Von 530 terminierten Astrazeneca-Impfungen eines Tages wurden rund 150 storniert bzw. nicht wahrgenommen. „Ich bin überzeugt, dass Astrazeneca bei einer Verimpfung durch die Hausärzte insgesamt auf größere Akzeptanz gestoßen wäre, weil es hier einfach ein gewachsenes Vertrauensverhältnis von Arzt und Patient gibt. Ich hatte dem Land hierzu ein Modellprojekt mit den Hausärzten für die 60- bis 69-Jährigen im Kreis vorgeschlagen, aber man hat sich dazu nicht entscheiden können“, erläutert Landrat Dr. Peter Enders.

Unterdessen nimmt die Impfkampagne vor allem durch die Hausärzte weiter an Fahrt auf: Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz weist für den Kreis Altenkirchen mit Stand vom 29. April 10.273 Impfungen nur durch Hausärzte aus, landesweit sind es 228.853*. Enders: „Damit beweisen unsere heimischen Hausärzte schon nach wenigen Wochen, dass sie den eigentlichen Impfturbo in der Impfkampagne zünden können. Dafür danke ich allen Beteiligten. Ich sehe mich bestätigt, denn ich habe von Anfang an dafür geworben, die Hausärzte schneller und stärker zu beteiligen. Das hat ja auch der Deutsche Hausärzteverband gerade nochmals deutlich gemacht.“ Mit der Zunahme des verfügbaren Impfstoffs in den nächsten Wochen werde sich die Impfquote bei den Hausärzten weiter erhöhen.



Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen
Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 4373
Steigerung zum 29. April: +32
Aktuell Infizierte: 509
Geheilte: 3768
Verstorbene: 96
in stationärer Behandlung: 15
7-Tage-Inzidenz: 143,6
Impfzentrum Wissen: 15206 Erstimpfungen, 7038 Zweitimpfungen

Der Überblick nach Verbandsgemeinden
Altenkirchen-Flammersfeld: 1328/+3
Betzdorf-Gebhardshain: 953/+2
Daaden-Herdorf: 507/+6
Hamm: 385/+8
Kirchen: 660/+2
Wissen: 540/+8

(Pressemitteilung der Kreisverwaltung Altenkirchen)







Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Mit der Idee, den Kita-Kindern in Katzwinkel einen Superhelden-Kurs zu schenken, traf der Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule voll ins Schwarze. In den Stunden mit Heiko Brüning von "Sicherheit für Kinder" aus Birken-Honigsessen, gewannen die vier- bis sechsjährigen kleinen Superhelden an Selbstvertrauen und hatten dabei jede Menge Spaß.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


Burgruine Hartenfels, auch als “Schmanddippe“ bekannt: Eine der markantesten Burgen im Westerwald

Hartenfels. Die erstmals im Jahr 1249 urkundlich erwähnte Burg Hartenfels mit einem hohen Aussichtsturm diente über viele ...

Hohe Akzeptanz für Wölfe in Deutschland

Berlin/Holler. Seit dem Jahr 2000 leben wieder Wölfe in Deutschland. War der Nachweis des ersten Rudels in Sachsen noch eine ...

Kinder bewiesen Kreativität bei Osteraktion der ev. Kirchengemeinde Daaden

Daaden. Die Kinder durften sich im Turmeingang eine Tüte mit einem Geschenk, ein paar Süßigkeiten und der biblischen Ostererzählung ...

Westerwaldwetter: Zu kalter April - kühler Start in den Mai

Region. Von einem deutlich zu kühlen April mit außergewöhnlich vielen Frosttagen berichtet der Deutsche Wetterdienst. Rheinland-Pfalz ...

Wettbewerb Kreativsonar 2021 startet

Mainz/Region. Kreative haben die besondere Fähigkeit, neu und anders zu denken. Gerade mit Blick auf die Digitalisierung ...

VG Kirchen: Flächenentwicklung nach Bedarfen der Betriebe

Verbandsgemeinde Kirchen. Die Verwaltung der Verbandsgemeinde Kirchen möchte von den heimischen Betrieben wissen, in welchem ...

Werbung