Werbung

Nachricht vom 30.04.2021    

SPD bei SG 06 Betzdorf: „Kunstrasenplatz muss kommen“

Vom sanierungsbedürftigen Naturrasenplatz hin zu einem neuen Kunstrasenplatz - das wünscht sich die Sportgemeinschaft 1906 Betzdorf schon seit längerem. Enttäuschung kam auf, als dieses Vorhaben in einer ersten Förderrunde nicht berücksichtigt worden war. SPD-Vertreter waren nun vor Ort und sicherten erneut ihre Unterstützung zu.

Eindruck eines Fußballspiels im Stadion „Auf dem Bühl“. (Archivfoto)

Betzdorf. Bereits im Oktober vergangenen Jahres besuchte die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler gemeinsam mit Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer die Sportgemeinschaft 1906 Betzdorf in ihrem Stadion „Auf dem Bühl“. Damals machten die Vereinsvertreter rund um den Vorsitzenden Timo Unkel mehr als deutlich, wie wichtig die Sanierung des Naturrasenplatzes und gleichzeitige Umwandlung in einen Kunstrasenplatz wäre. Nach 30 Jahren sei der Platz allmählich in die Jahre gekommen. In einer ersten Förderrunde war die Stadt Betzdorf nicht berücksichtigt worden, was alle Beteiligte vor Ort enttäuscht hatte.

Erneut besuchten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Benjamin Geldsetzer jetzt das Stadion in Betzdorf. Diesmal war auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber mit dabei, die sich von der Notwendigkeit einer Sanierung des Platzes vor Ort selbst überzeugen wollte. Betzdorf liegt im Betreuungswahlkreis der Westerwälderin. Sie sicherte ihre volle Unterstützung für das Vorhaben zu: „In Betzdorf – wie in vielen anderen Sportvereinen auch – wird großartige Jugendarbeit geleistet. Daher sollten wir alles daransetzen, dass eine Sanierung möglich wird.“ Bätzing-Lichtenthäler, Weber und Geldsetzer wollen sich abermals an den Bund wenden und dem Projekt Nachdruck verleihen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Bald öffentlicher Videochat zwischen heimischen SPD-Abgeordneten

Region. Laut Ankündigung soll es in dem virtuellen Treffen um Diedenhofens Start als Bundestagsabgeordneter gehen. Außerdem ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: Wolken-Kinder können einziehen

Birken-Honigsessen. Anlässlich der Fertigstellung des Erweiterungsbaus der Kita St. Elisabeth in Birken-Honigsessen konnte ...

Corona in Rheinland-Pfalz: Mehr Impfen, mehr Testen und mehr 2G

Impfangebote ausweiten – Boostern forcieren
„Entscheidend bleiben Erst und Zweitimpfungen für bisher Ungeimpfte; aber auch ...

Kauf von Luftfilteranlagen soll (erst) vor Weihnachten entschieden werden

Altenkirchen. Die Experten sagten es schon vor vielen Wochen voraus: Der Zuwachs an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wird ...

Marienthaler Forum plant „Samstagsgespräche“

Seelbach bei Hamm. Die „Marienthaler Samstagsgespräche“ werden aus gutem Grund im früheren Waldhotel in Marienthal stattfinden. ...

Lesung der Tibet-Freunde Westerwald in Betzdorf gab China-Kritiker eine Stimme

Betzdorf. Er ist die authentische Stimme Tibets, der 1986 geborene Schriftsteller und Blogger Shokjang, Sohn einer einfachen ...

Weitere Artikel


Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Zuwanderung aufs Land kann für Kultur eine Chance sein

Montabaur. Kommunalpolitik und Kulturakteure auch in unserer Region haben mit Unterstützung vom Land Rheinland-Pfalz und ...

Baumsuche statt Maibaum: Isert geht in den Mai

Isert. Wie in vielen Orten gehört die Maifeier zum festen Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft. Auch in Isert konnte leider ...

Kinder bewiesen Kreativität bei Osteraktion der ev. Kirchengemeinde Daaden

Daaden. Die Kinder durften sich im Turmeingang eine Tüte mit einem Geschenk, ein paar Süßigkeiten und der biblischen Ostererzählung ...

Hohe Akzeptanz für Wölfe in Deutschland

Berlin/Holler. Seit dem Jahr 2000 leben wieder Wölfe in Deutschland. War der Nachweis des ersten Rudels in Sachsen noch eine ...

Burgruine Hartenfels, auch als “Schmanddippe“ bekannt: Eine der markantesten Burgen im Westerwald

Hartenfels. Die erstmals im Jahr 1249 urkundlich erwähnte Burg Hartenfels mit einem hohen Aussichtsturm diente über viele ...

Werbung