Werbung

Nachricht vom 01.05.2021    

Schätze aus dem Wildkräutergarten und vom Wegesrand

Am Mittwoch, 12. Mai, bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen einen Onlinevortrag mit Ulrike May aus Berzhausen an. Es geht um Schätze aus dem Wildkräutergarten und vom Wegesrand.

Was wächst denn da am Wegesrand? Die KVHS geht in einem Online-Vortrag auf die Suche nach Wildkräutern. (Symbolfoto)

Altenkirchen. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, kennt ein Pflänzchen, einen Strauch oder einen Baum. Doch viele Menschen sind sich nicht bewusst, wie viele Wildpflanzen als kraftvolle Nahrungsergänzung dienen – die Pflanzen für die Hausapotheke und als „Powerfood“ aus dem Wildkräutergarten und vom Wegesrand.

Giersch, Löwenzahn, Waldmeister, Brennnessel, Wiesenschaumkraut und „Lug durch den Zaun“ sind die Powerpflanzen der Saison. Für all diejenigen, die neugierig sind, was diese Frühjahrs-Pflanzen für unsere Gesundheit tun können, was man bei der Nutzung beachten sollte, wie man sie verarbeiten und anwenden kann und welche Geschichten sich um sie ranken, bietet die KVHS zwar keine analoge Wildkräuterwanderung durch die schöne Westerwälder Natur an, aber angesichts der aktuellen Einschränkungen einen fachkundigen Online-Vortrag von 20 bis etwa 21.30 Uhr, der auch Raum für individuelle Nachfragen bietet.



Teilnahmevoraussetzung ist eine stabile Internetverbindung. Die Teilnahme ist unkompliziert und erfolgt über einen externen Link, den die Teilnehmenden nach ihrer Anmeldung von der KVHS erhalten. Die Teilnahme kostet 5 Euro.

Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule entgegen: Tel.: 02681-812213, Web: vhs.kreis-ak.eu, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Backhaus Hehl und Hachenburger Brauerei erfinden Bierretter-Brötchen

Normalerweise sind eine Bäckerei und eine Brauerei zweierlei Paar Schuhe, doch wenn innovative Köpfe zueinanderfinden, dann kann aus dieser Allianz durchaus etwas nicht Alltägliches entstehen. Wie kam die Idee zum Bierretter-Brötchen zustande? Wir haben nachgefragt.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Sommerreifenwechsel: Radwechsel Schritt für Schritt erklärt

Region. Im Frühling werden die Reifen gewechselt, die Winterreifen kommen runter und Sommerreifen oder Sommerräder rauf. ...

Wärmepumpen im Gebäudebestand sinnvoll?

Kreis Altenkirchen. Da Tiefenbohrungen größere Teile eines Grundstücks betreffen können, werden solche Bohrungen selten bei ...

Nach 5.000 Schuldenberatungsfällen in den Ruhestand

Kreis Altenkirchen. „Es waren wohl mehr als 5.000 Beratungsfälle“, schätzt die graduierte Sozialpädagogin und staatlich anerkannte ...

Baumsuche statt Maibaum: Isert geht in den Mai

Isert. Wie in vielen Orten gehört die Maifeier zum festen Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft. Auch in Isert konnte leider ...

Zuwanderung aufs Land kann für Kultur eine Chance sein

Montabaur. Kommunalpolitik und Kulturakteure auch in unserer Region haben mit Unterstützung vom Land Rheinland-Pfalz und ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Werbung