Werbung

Nachricht vom 02.05.2021    

Nicole nörgelt… über Impffrust und Lockerungsneid

Von Nicole

GLOSSE | Alles klar, ich bin neidisch. Immer mehr Menschen aus meinem Bekanntenkreis und meinem Umfeld haben ihren Corona-Pieks schon oder der Termin steht unmittelbar bevor. Und jetzt sollen Geimpfte Lockerungen und Freiheiten zurückkriegen. Ja, verdammt, ich bin neidisch! Ich will auch!

Nicole will mitspielen, kriegt aber keinen Impftermin. Wenn das mal kein Grund zum Nörgeln ist... (Symbolbild)

Region. Bei allen Artikeln, Berichten oder Reportagen zum Thema Corona, die ich in letzter Zeit gelesen, sehen oder gehört habe, bleibt unter dem Strich eine Erkenntnis: Impfen ist der einzige Weg zurück in die Normalität. Die Lockerungen für Geimpfte sind da nur die Kirsche auf der Torte. Keine Ausgangssperren mehr, keine Einschränkungen bei privaten Treffen, Restaurantbesuch auch ohne Test… Ich will das auch! Hallo? Ich bin bereit und willig, impft mich!

Denn das ist genau der Punkt, wo mir meine nörgelige Galle hochgeht: Wieso werde ich dafür bestraft, dass ich „noch nicht dran“ bin? Ich bin kein Impfgegner, ich stehe nicht mit einem Schild voller Anti-Parolen vor den Impfzentren und geifere Gift und Galle gegen den bösen Staat. Ich bin voll auf der Seite der Vorsichtigen und derer, die sich an die Regeln halten, damit wir alle eine Chance haben, irgendwann wieder aus dem ganzen Mist zu entkommen.

Aber wann bitte kriege ich mal meine Chance auf den Pieks? Registrierung für einen Impftermin – ja, ich bin schon in der Prio-Gruppe! – hat nichts gebracht außer einer automatischen Mail mit einer Registrierungsnummer, Hotline kann nicht weiterhelfen und die Sprechstundenhilfe meines Hausarztes hat bei der Frage nach einem Termin fast zu weinen angefangen. Oder zu lachen, so genau war das nicht zu unterscheiden. Ist aber auch egal, denn es macht keinen Unterschied: Ich werde anscheinend nicht geimpft bis zum Sanktnimmerleinstag.



Vielleicht sollte ich mich einfach mal mitten in den samstäglich überfüllten Supermarkt stellen, auf einen Auslagentisch klettern, mir die FFP2-Maske runterreißen und brüllen: „Hey, irgendein Impfgegner hier, der seinen Termin gegen einen Jahresvorrat Klopapier und Nudeln tauscht?“ Vielleicht könnte ich aber auch vorübergehend in ein anderes Bundesland umziehen, denn irgendwie verfestigt sich langsam der Eindruck, dass alle anderen das besser hinkriegen als Rheinland-Pfalz. Woran liegt’s, kann mir das bitte mal einer erklären?

Ja, ich bin neidisch. Ich will mitspielen und werde mal wieder als letztes in die Mannschaft gewählt, wie beim Sport in der Schule. Damals hatte das allerdings einen Grund, ich bin einfach rasend unsportlich. Und heute? Heute bleibe ich auf der Bank sitzen und sehe zu, wie das Spiel um mich herum weitergeht. Oder sich in einer Zeitschleife immer wieder um das selbe Murmeltier dreht. Verrückte Zeiten. Da hilft alles Genörgel nichts.

In diesem Sinne,
bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Mehr zum Thema:    Nicole   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Altenkirchener Fachmarktzentrum: Die ersten Mieter stehen fest

Die Konturen des zu bauenden Fachmarktzentrums auf dem Altenkirchener Weyerdamm treten immer deutlicher hervor. Hinter den Kulissen hat das Projekt, das die Unternehmensgruppe Widerkehr aus Stuttgart umsetzen wird, an Fahrt aufgenommen. Die ersten Mieter stehen fest.


Corona im AK-Land: Inzidenz leicht gestiegen

Seit dem Wochenende gibt es fünf weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4961. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 11,6 und ist damit gegenüber Freitag (10,1) leicht gestiegen.


"Unsere Stigmata": Ausstellung in Altenkirchen eröffnet

Mobbing hinterlässt Narben, auch wenn man sie nicht immer sieht: Das Projekt "Unsere Stigmata" wendet sich an Menschen, die sich mit ihren eigenen Erfahrungen auseinandersetzen wollen. Dabei herausgekommen ist eine Fotoausstellung, die am Montag, 2. August, in Altenkirchen in der Wilhelmstraße 11 eröffnet wurde.


Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung: Landrat begrüßte fünf Nachwuchskräfte

Landrat Dr. Peter Enders konnte fünf Neulinge in seiner Verwaltung begrüßen: Gabriel Abdulmaseh, Gina Klein, Anna Koch und Phillip Krause haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.


Dienstjubiläen: Jüngerich und Krischun seit jeweils 40 Jahren in der Verwaltung

Die voraussichtliche Lebensarbeitszeit in Deutschland betrug im Jahr 2020 durchschnittlich 39,1 Jahre; bei Männern 40,7 und bei Frauen 37,3. Fred Jüngerich ist auf dem Weg, die Statistik in wenigen Monaten zu erfüllen; Astrid Krischun hat die Marke schon längst hinter sich gelassen. Beide begingen am 1. August jeweils ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.




Aktuelle Artikel aus Region


Betzdorf: Erster Biergarten-Wochenende kommt!

Betzdorf. Damit ist die Arbeit für Benjamin Geldsetzer jedoch noch nicht getan. Wie versprochen übernimmt er die erste Schicht ...

Sommerschule im Kreis Altenkirchen hat noch Plätze frei!

Kreis Altenkirchen. Im Schuljahr 2020/21 ist nicht alles so verlaufen wie gewohnt. Vielleicht haben sich beim Lernstoff ...

Kinderturnen und Boule bei der DJK Wissen-Selbach

Ab dem 20. September 2021 bietet die DJK Wissen-Selbach montags von 16.30 bis 18 Uhr eine neue Turngruppe für alle Kinder ...

Die Limbacher Runde 22: Wandern auf der Rundtour Romantisches Lauterbachtal

Limbach. Ein kleines bisschen Abenteuer und ganz viel Natur, das sind die Limbacher Runden in der wunderschönen Kroppacher ...

Weyerbusch: Reisebus geklaut

Weyerbusch. An den Fahrzeugseiten des silberfarbenen Busses der Marke Mercedes-Benz ist der Firmenname "Haas" angebracht. ...

Uni Siegen: Einschreibung für zulassungsfreie Studiengänge gestartet

Siegen. Von BWL über Digital Medical Technology bis zu Wirtschaftsingenieurwesen: Im Zeitraum zwischen dem 2. August und ...

Weitere Artikel


Imkern ist ein traditioneller Ausbildungsberuf

Region. Imkern geht auf eine jahrtausendealte Beschäftigung des Menschen mit der Natur zurück, aus der sich über einen langen ...

Bundesweite Verkehrszählung: Auch das AK-Land steuert Daten bei

Kreis Altenkirchen. Wie entwickelt sich der Straßenverkehr in Deutschland? Um diese Frage beantworten zu können, lässt das ...

Corona im AK-Land: Inzidenz sinkt deutlich

Kreis Altenkirchen. Mit 28 Neuinfektionen seit Freitag steigt die Gesamtzahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Ideen aus der Natur: Online-Naturworkshop am Familientag

Altenkirchen. Dabei werden sich kleine Forscher im Alter von 7 bis 13 Jahren mit ihren Eltern oder Großeltern mit Phänomenen ...

Ingelbach: PKW liegt nach Verkehrsunfall auf dem Dach

Ingelbach. In der Nacht auf Samstag, 1. Mai, fuhr die Frau aus der VG Hachenburg mit ihrem Auto durch Ingelbach und verlor ...

Werbung