Werbung

Nachricht vom 02.05.2021    

Niederfischbach: CDU-Bürgermeisterkandidat informierte sich über Stand Kirchplatz-Neugestaltung

Die erste große Neugestaltungsmaßnahme für Niederfischbach konnte jetzt ausgeschrieben werden: die Aufwertung des gesamten Kirchenumfeldes um den Siegerländer Dom. Der Kandidat für das Bürgermeisteramt in der Verbandsgemeinde Kirchen, Michael Conrad, machte sich ein Bild vor Ort.

Neugestaltung des Kirchplatzes in Niederfischbach: Michael Conrad (CDU) machte sich ein Bild vor Ort. (Foto: CDU)

Niederfischbach. Sechs Jahre nach Aufnahme in das Förderprogramm und nach einvernehmlichen Beschlüssen der zuständigen Räte sowie des Verwaltungsrates der Kirchengemeinde konnte jetzt endlich die Neugestaltung des Kirchplatzes um den Siegerländer Dom ausgeschrieben werden.

Michael Conrad, der für die CDU als Kandidat für das VG-Bürgermeisteramt antritt, ließ sich im Rahmen einer Ortsbesichtigung den Sachstand von Orts- und Verbandsgemeinderatsmitglieder erklären. Erst die Aufnahme der Ortsgemeinde in das Bund-Länder-Förderprogramm „Lebendige Zentren“ im Jahr 2015 hatte die Möglichkeit zur städtebaulichen Neugestaltung des gesamten Kirchenumfeldes ermöglicht, wie die CDU-Pressemitteilung zu Conrads Besuchs erklärt.
Seitdem wurden Pläne erarbeitet, Verhandlungen mit der kath. Kirchengemeinde und dem Bistum geführt, von der Verbandsgemeindeverwaltung Verträge formuliert und die Finanzierung auf den Weg gebracht.

Baulastträger sind die Kirchengemeinde für den zentralen Kirchplatz, die Ortsgemeinde für den unteren Teil der Fläche, für die neuen Parkplätze und den Ausbau der Rothenbergstraße bis zum Marktplatz. Die Verbandsgemeindewerke sind zuständig für Kanal- und Wasseranschlüsse in diesem Bereich und die Verbandsgemeinde für die Zufahrt zur Grundschule.



Das Projekt werde den gesamten Bereich nachhaltig für die Ortsgemeinschaft aufwerten, auch wenn die sehr komplexen Baumaßnahmen sicher das ganze Wohngebiet Rothenberg belasten würden, heißt es in der Pressemitteilung. Michael Conrad bittet schon jetzt die Anwohner um Verständnis und Geduld.
Alle Beteiligten sind gespannt, ob geeignete Angebote der Baufirmen eingehen und der Bauauftrag letztendlich zeitnah vergeben werden kann.

Hintergrund:

Nach Abschluss der großen Innenrenovierung der Pfarrkirche „St. Mauritius und Gefährten“ zwischen 1986 und 1990 schrieb der damalige Pfarrer Leidner: „Der Siegerländer Dom redet wieder.“ Seitdem steht auf den Tagesordnungen des Ortsgemeinderates und des Verwaltungsrates der Kirchengemeinde die Frage, wie das äußere Umfeld der Botschaft und der Bedeutung des Siegerländer Doms entsprechend gestaltet werden kann.


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Wissen: Pflegekammer scheidet nach wie vor die Geister

Wissen. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz im Jahr 2016 sorgt nach wie vor für kontroverse Diskussionen. ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Region. Wie die Kuriere mehrfach berichteten rief die seit Anfang Oktober umgesetzte Reduzierung der Erreichbarkeit in den ...

Bietet der Bundesverkehrswegeplan Voraussetzung für bessere Infrastruktur in der Region?

Berlin/Region. „Im Vorfeld des aktuellen Bundesverkehrswegeplans von 2016 habe ich mich gemeinsam mit den Kommunen, dem Land ...

Weitere Artikel


SPD zu Turnhalle für Grundschule Kirchen: „Diskussion möglichst schnell aufgreifen“

Kirchen. „Seit rund zehn Jahren diskutieren wir nun über eine Turnhalle für die Grundschule Kirchen. Bislang stand kein geeigneter ...

“bayern”, “schalke04”, “schatz”: Top 200 deutscher Passwörter 2020

Region. Zum allerersten Mal hat NordPass eine Studie über die 200 meistgenutzten Passwörter der Deutschen in 2020 veröffentlicht. ...

Westerwaldwetter: Sturmtief Eugen im Anmarsch

Region. Der Deutsche Wetterdienst hat aktuell eine Sturmwarnung für den Westerwald herausgegeben. Noch liegt das Sturmtief ...

Vom AK-Land nach Berlin: Wochenend-Ausflug in Hauptstadt im Corona-Ausnahmemodus

Berlin. Berlin schläft noch am Samstagmorgen, als wir kurz nach 10 Uhr in der Bundeshauptstadt ankommen. Die Polizeipräsenz ...

Corona im AK-Land: Inzidenz sinkt deutlich

Kreis Altenkirchen. Mit 28 Neuinfektionen seit Freitag steigt die Gesamtzahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv ...

Bundesweite Verkehrszählung: Auch das AK-Land steuert Daten bei

Kreis Altenkirchen. Wie entwickelt sich der Straßenverkehr in Deutschland? Um diese Frage beantworten zu können, lässt das ...

Werbung