Werbung

Nachricht vom 03.05.2021    

Hospizverein Altenkirchen: Online-Treffen als Alternative zum Gruppenabend

Es war der erste Gruppenabend seit mehr als einem Jahr. Nachdem der Kurs „Zur Sterbegleitung befähigen“ und die Supervision bereits Corona bedingt auf online umgestellt wurden, hat sich der Altenkirchener Hospiz- und Palliativberatungsdienst entschlossen, auch die Gruppenabende der ehrenamtlichen Mitarbeiter online anzubieten.

Martina Engels ist die neue, hauptamtliche Mitarbeiterin des Hospizvereins. (Foto: Verein)


Neue Mitarbeiterin gestaltet Online-Gruppenabend

Altenkirchen. Eigentlich finden die Gruppenabende regelmäßig im Abstand von ein bis zwei Monaten statt und dienen neben der Supervision und anderen Fortbildungsangeboten besonders auch dem Austausch und dem Gemeinschaftsgefühl der Ehrenamtlichen. So folgten im April viele Teilnehmer der Einladung zum Zoom-Meeting. Die Koordinatorinnen des Hospizvereins freuten sich über die gute Annahme des Angebots. Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren: „Endlich wieder Austausch! Es war so schön, sich wieder zu sehen und zu hören.“ Und: „Auch wenn es nicht die Qualität eines persönlichen Treffens hat, so ist es zumindest eine Alternative.“

Wie bei allen Treffen wurde zunächst die Hospizkerze entzündet, dieses Mal zum Gedenken an einen verstorbenen ehrenamtlichen Mitarbeiter. Im Anschluss stellte sich die neue hauptamtliche Mitarbeiterin Martina Engels vor. Sie unterstützt den Hospizverein seit dem 1. Januar 2021 als Hospizfachkraft und Wundexpertin. Mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern erarbeitete sie den fachlichen Schwerpunkt des Abends: „Demenz – eine Herausforderung in der Begleitung?!“



In Gruppenarbeiten beschäftigte man sich mit Fragen wie „Was gibt mir Sicherheit in der Begleitung?“ oder „Wie kann ich eine Begleitung sinnvoll gestalten?“. Gerade auch demenzkranke Patienten – egal ob im häuslichen Umfeld oder im Seniorenheim betreut – sollten eine umfassende palliative Versorgung erfahren dürfen. Gerne dürfen Angehörige die Angebote des Hospizvereins frühzeitig als einen weiteren Entlastungsbaustein im Pflegenetzwerk nutzen.

Für die kommenden Gruppenabende haben sich bereits „Technik-Paten“ gefunden, die den ehrenamtlichen Mitarbeitern helfen werden, die aus technischen Gründen dieses Mal nicht teilnehmen konnten.

Möchten auch Sie sich in der Hospizarbeit einbringen? Es erwartet Sie eine sinnstiftende Tätigkeit, eine lebendige Gemeinschaft und interessante, herausfordernde Begegnungen und Erfahrungen. Ein neuer Grundkurs „Zur Sterbebegleitung befähigen“ beginnt am 4. September 2021. Infos und Anmeldungen über das Hospizbüro in Altenkirchen: 0 26 81 – 87 96 58. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona im Kreis Altenkirchen: Einschränkungen vorerst nicht in Sicht

Kreis Altenkirchen. Die Corona-Statistik am Montag, den 25. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5924 Menschen ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Kaminbrände: So verhält man sich richtig

Katzwinkel/Region. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel hat es sich auf die Fahne geschrieben, in regelmäßigen ...

Epileptischer Anfall: Verkehrsunfall zwischen Elkenroth und Weitefeld

Elkenroth/Weitefeld. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am Samstag, den 23. Oktober, gegen 7.50 Uhr ein Verkehrsunfall ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

Weitere Artikel


Veranstaltungs-Verschiebungen der Westerwälder Literaturtage

Wissen. Insbesondere die für den 8. Mai geplante Lesung mit Annegret Held ist auf Marienthal und ein Live-Publikum zugeschnitten ...

Corona im AK-Land: 19 neue Infektionen am Montag, Inzidenz steigt auf 132,0

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 3. Mai, 15.30 Uhr):

Die ...

Diedenhofen: „Politik funktioniert nur mit Vertrauen und Integrität“

Neuwied/Altenkirchen/Berlin. Die Skandale im Zusammenhang mit Selbstbereicherung und Vorteilsnahme durch Unionspolitiker ...

Leky und Ortheil eröffneten im Gespräch Westerwälder Literaturtage

Wissen. Die Veranstaltung, die live mitverfolgt werden konnte, wurde durch den Altenkirchener Landrat Peter Enders im Namen ...

Zur Stelle, wenn’s kriselt: Der Allgemeine Soziale Dienst unterstützt Familien

Altenkirchen. „Der ASD ist in Familien immer dann zur Stelle, wenn’s kriselt – in der Corona-Krise. Und natürlich auch danach“, ...

Neuer Termin der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler beschlossen

Region. Unter dem Motto „Auf das Leben“, werden sich die Eingangstore der Landesgartenschau für Besucherinnen und Besucher ...

Werbung