Werbung

Nachricht vom 13.11.2010    

"Wat es dat da" hieß es wieder beim BGV

Wieder außerordentlich gut besucht war der Frühschoppen des Betzdorfer Geschichtsvereins mit dem Thema "Wat es dat da?". Schon zum 8. Male wurden Sachen präsentiert, die es zu erklären galt.

Hier zeigt Beiratsmitglied Franz-Josef Holschbach die Flachsbreche.

Betzdorf. "Wat es dat da?" fragte der 2. Vorsitzende des Betzdorfer Geschichtsvereins (BGV) beim Frühschoppen in der Bürgergesellschaft Betzdorf. Aus der gut besuchten Veranstaltung, es war das 8. Mal, wurden wieder Sachen präsentiert, die es zu erklären galt. Albert Solbach brachte eine Fegewanne, auch Fähwann genannt, mit der Spreu vom Weizen getrennt wurde. Ein Holzgerät, Flachsbreche genannt, wurde früher zur Flachsverarbeitung benötigt, hatte Franz-Josef Holschbach gefunden und mitgebracht.
Mit Interesse präsentierte Klaus Klein ein Morsegerät, scherzhaft wurde es das E-Mail-Gerät des 20. Jahrhunderts genannt, besonders war es bei der Eisenbahn im Einsatz. Zahlreiche Geschichten gab es zu dem Grubenfrosch, ein Geleucht der Bergleute, das nicht mit Karbid sondern mit Öl leuchtete. Frösche der Schlosserei Reusch aus Daaden sollen eine besondere Qualitätsarbeit gewesen sein.
Weitere Gegenstände aus dem Haushalt, Bilder von unbekannten Häusern aus Betzdorf sowie ein Ölgemälde eines unbekannten Mannes wurden versucht zu klären. Der BGV versprach diesen stets beliebten Frühschoppen weiter als Diskussionsrunde bestehen zu lassen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Wat es dat da" hieß es wieder beim BGV

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Konzert: Ein instrumentales Erlebnis mit Ice Blue Orchestra

Wissen. Bassist H.H. Babe, Keyboarder Reiner Winters und Drummer Holger Röder kombinieren durchdachte Kompositionen mit ...

„Querbeet“: Neue Ausstellung in der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. „Malen heißt nicht Formen färben, sondern Farben formen.“ Dieser Weisheit des bekannten französischen Malers ...

Bach-Chor Siegen: Kantatengottesdienst zum Martinimarkt

Siegen. In diesem Jahr gibt es allerdings eine Besonderheit: Im Kantatengottesdienst am 27. Oktober wird der Bach-Chor Siegen ...

„Immer wieder sonntags“ kommt nach Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Das von den Fans heißgeliebte Format garantiert ein Show-Erlebnis vom Feinsten, mit erstklassiger deutscher ...

Leo Lyons mit Hundred Seventy Split spielt in Altenkirchen

Altenkirchen. Als sich Leo Lyons und Joe Gooch vor Jahren von Ten Years After trennten (Leo war Mitbegründer von TYA), haben ...

„Selbst ist das andere“: Vernissage in Kulturwerkstatt Kircheib

Kircheib. In der Kulturwerkstatt Kircheib erhält der Besucher einen Einblick in das Wirken von acht regionalen Künstlern. ...

Weitere Artikel


Gute Nachbarschaft im Horhausener Amselweg

Horhausen. Im Amselweg (Stichweg) in Horhausen ist gute Nachbarschaft angesagt. Das "lustige Völkchen" versteht es zu feiern ...

Blut spenden ist gelebte Nächstenliebe

Hamm. Blutspenderehrung und Jahresabschluss beim DRK Hamm zeigte deutlich, dass es viele Menschen gibt, die ihr Bestes geben, ...

Der Schutz des Sonntages soll verteidigt werden

Kreis Altenkirchen/Flammersfeld. Der Schutz des Sonntages soll außer-, aber auch innerkirchlich noch intensiver verteidigt ...

U12 erwischt Top-Start in die neue Saison

Kirchen. Der jüngste Nachwuchs des VfL Kirchen hatte jetzt den ersten Spieltag in der Verbandsliga Mittelrhein-Rheinhessen. ...

Wehner schreibt an Hering wegen Umgehung Steineroth

Steineroth. Für die Ortsdurchfahrt Steineroth werden nun verschiedene Vorschläge zur Verkehrsberuhigung diskutiert und eine ...

Faurecia Scheuerfeld stattet den neuen Volvo V60 aus

Scheuerfeld/Region. Am Samstag, 13. November, kommt der neue Volvo V60 in den Handel. Faurecia in Scheuerfeld (Geschäftsbereich ...

Werbung