Werbung

Nachricht vom 05.05.2021    

Rettersen in "Hierzuland": SWR hat die Gemeinde porträtiert

Den Abend von Dienstag, 18. Mai, sollte sich jeder Einwohner von Rettersen im Kalender markieren: Der SWR war mit einem Team im Ort unterwegs und wird den Beitrag in seiner Sendung "Hierzuland" präsentieren. Ortsbürgermeister Norbert Anhalt ist jedenfalls schon gespannt.

Rettersen wird in der SWR-Sendung "Hierzuland" porträtiert. Wappen: Gemeinde Rettersen

Rettersen. Rettersen liegt im „Hohen Norden“ von Rheinland-Pfalz, im Westerwald, unmittelbar an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. Vier Ortsteile hat die Gemeinde und dazwischen jede Menge Grün. Und auch die Menschen in Rettersen sind naturverbunden, wie Bürgermeister Norbert Anhalt etwa. Er ist ein Zugezogener, der in Rettersen seine Frau fand – und die hatte auch gleich ein Haus ganz nach seinem Geschmack. Mit einem Riesengrundstück, durch das ein Bach fließt und auf dem sein Damwild äsen kann.

Die freilebenden Tiere im Wald rund um Rettersen sind das Metier des pensionierten Försters Jürgen Römer. Der hat auch ein Herz für die Wölfe, die mittlerweile hier wieder heimisch geworden sind. Eine Zuneigung, die nicht alle Menschen in Rettersen teilen – die Landwirte fürchten um ihr Vieh auf den Weiden.
Familie Badermann hat in ihrem Haus auch wilde Tiere zu Gast, die sind ihr aber hochwillkommen: Seit zwanzig Jahren nisten und brüten in ihrem Dachgiebel Turmfalken.



Auch die Badermanns sind Zugezogene, sogar ihr Haus brachten sie mit nach Rettersen. Der Fachwerkbau aus dem Neunzehnten Jahrhundert stand ursprünglich in einem anderen Dorf, wurde dann zerlegt und in Rettersen neu aufgebaut. So ganz fertig sind sie damit auch nach zwanzig Jahren noch nicht, an so einem alten Schmuckstück gibt es immer was aufzupolieren… (PM - Lutz Näkel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.


Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

In Deutschland treten saisonale Grippewellen im Winterhalbjahr meist nach dem Jahreswechsel auf. Während der jährlichen Grippewellen werden zwischen 5 und 20 Prozent der Bevölkerung infiziert. Vor diesem Hintergrund rät das Kreisgesundheitsamt Altenkirchen zur Grippeschutzimpfung.


Mit den "Dorfrockern" und 110 Traktoren fürs Ahrtal abgefeiert

Flutopfer-Benefiz-Traktoren-Open-Air-Konzert mit den "Dorfrockern" in Fiersbach: 110 Traktoren aus weitem Umkreis waren am Samstagabend (16. Oktober) ins kleine Fiersbach gekommen, um mit der kultigen Band unter freiem Himmel zu feiern. Die Erlöse des Abends kommen dem guten Zweck, nämlich den Flutopfern im Ahrtal, zugute.


Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Bald ist es soweit und es beginnt die 5. Jahreszeit. Auch die Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 steht in den Startlöchern und lädt alle Narren zur Prinzenproklamation am Sonntag, 7. November, ab 11:11 Uhr auf ein paar schöne karnevalistische Stunden ins Kulturwerk Wissen ein.


Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Die Reduzierung des ärztlichen Bereitschaftsdiensts im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis hatte im Vorfeld große Sorge in der Bevölkerung ausgelöst. In einem Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Bätzing-Lichtenthäler beschwichtigte nun der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Region


Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5649 Menschen im Kreis Altenkirchen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ermittelten ...

Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

Altenkirchen. Die Grippe (Influenza) ist eine der häufigsten Erkrankungen der Atemwege des Menschen. Die auch als Influenza ...

Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Wissen. Kürzlich wurden bereits dem erweiterten und auch dem geschäftsführenden Vorstand der Wissener Karnevalsgesellschaft ...

Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Zur Jubelkonfirmation in die Betzdorfer Kreuzkirche

Betzdorf. Corona bedingt feierten die Jubelkonfirmanden der beiden Jahrgänge 2020 und 2021 gemeinsam. An niemandem war die ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Blutspendeaktion in Wissen

Wissen. Als Lokalität stand erneut das heimische Kopernikus Gymnasium zur Verfügung, wofür sich die Bereitschaft ausdrücklich ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Aus eigener Kraft: Die Marte-Meo-Methode

Altenkirchen. Marte Meo, vom Lateinischen „mars martis“ abgeleitet – bedeutet so viel wie „etwas aus eigener Kraft erreichen“. ...

CDU in VG-Rat Kirchen: „Mal eben eine Turnhalle auf dem Molzberg bauen?“

Kirchen. Nachdem die Stadt Kirchen das Verfahren für einen neuen Bebauungsplan auf dem Molzberg eröffnet hat, sieht auch ...

Der Marienmonat Mai steht ganz unter der Kraft des Frühlings

Katzwinkel-Elkhausen. Auch wenn Corona in diesen Zeiten weitaus weniger Menschen die Möglichkeit gibt, an den Gottesdiensten ...

Westerwälder Rezepte: Eierlikör und Eierlikörkuchen

Region. Zurzeit haben Hühnerhalter Eier im Überfluss, weil die Hennen fortpflanzungswillig eifrig legen. Der Eiersegen lässt ...

Werbung