Werbung

Nachricht vom 05.05.2021    

Erneut Laterne vom Wegekreuz in Elkhausen entwendet und zerstört

Von Katharina Behner

In der Gemeinde Katzwinkel findet man wie in anderen Ortschaften viele Wegekreuze. Die meisten dieser Kruzifixe werden ehrenamtlich von Bürgern gepflegt. So auch im Ortsteil Elkhausen auf dem Weg zum Hof Bornhahn. Erneut wurde die Laterne entwendet und zerstört.

Das Wegekreuz von Elkhausen (links) nach Bornhahn ist immer wieder ein Ziel für respektlosen Umgang. Die Laternen werden oft entwendet, zerstört und einfach ins umliegende Gelände geworfen. (Fotos: pr)

Katzwinkel-Elkhausen. Das Kruzifix auf dem Weg Elkhausen zum Hof Bornhahn steht seit etwa 20 Jahren und wurde damals von der Familie Solbach aus Elkhausen gestiftet. Seither kümmern sich die Sollbachs um die regelmäßige Pflege, dekorieren mit frischen Blumen und zünden in den dazu aufgestellten Leuchten Kerzen an.

Leider müssen Sollbachs immer wieder in neue Laternen investieren, denn die Leuchten werden in regelmäßigen Abständen entweder entwendet oder zerstört.

„Das kam schon häufig in der vorangegangenen Zeit vor“, berichtet Regina Berg, Tochter von Magdalene und Dieter Solbach, die das Kreuz einst aufbauten. Diesmal tauchte die zerstörte Leuchte ein paar Meter weiter im Feld auf. Vor einigen Jahren sei sogar der Korpus zerschlagen und die Einzelteile ebenfalls im umliegenden Gelände verteilt und dort wieder aufgefunden worden.



„Alle paar Wochen wird dort randaliert“, so Regina Berg. Sie fragt sich nach dem „Warum“? In Hinblick auf die ebenfalls zunehmenden und für sie genauso wenig zu begreifenden Müll-Freveleien seien ihr auch hier die Beweggründe nicht verständlich. Sie bittet daher um Achtung vor der Natur und Respekt gegenüber dem Glauben anderer. (KathaBe)





Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Fairtrade-Stadt-Altenkirchen: "Wir machen mit"

Altenkirchen. Kinder besitzen von Natur aus ein Gespür für Fairness und Gerechtigkeit. Es interessiert sie, wie es anderen ...

Siegener Kinderklinik macht bei Aktion Saubere Hände 2021 mit

Siegen. Nach über einen Jahr Pandemie sollten wir es ja inzwischen alle wissen, wie es geht und es auch korrekt umsetzen: ...

Nicht entsorgter Hundekot führt zu Ärgernis

Wissen/Region. Allein in der Stadt Wissen sind mit Stand des 1. Mai insgesamt 603 Hunde angemeldet. Weitere 766 verteilen ...

Aus eigener Kraft: Die Marte-Meo-Methode

Altenkirchen. Marte Meo, vom Lateinischen „mars martis“ abgeleitet – bedeutet so viel wie „etwas aus eigener Kraft erreichen“. ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Erfolgreiche Blutspendeaktion in Wissen

Wissen. Als Lokalität stand erneut das heimische Kopernikus Gymnasium zur Verfügung, wofür sich die Bereitschaft ausdrücklich ...

Werbung