Werbung

Nachricht vom 05.05.2021    

Motorsport-Legende aus Altenkirchen kommentiert bald GT-Meisterschaft

Von Daniel-David Pirker

Dirk Adorf weiß, wovon er spricht. Die 24h-Rennlegende aus Altenkirchen hat bereits über 56 Siege auf der Nürburgring-Nordschleife eingefahren. Längst hat er sich auch einen Namen als TV-Kommentator gemacht. Schon bald wird er den Verlauf der deutschen GT-Meisterschaft fundiert und unterhaltsam einordnen.

Dirk Adorf wird vom 14. bis 16. Mai in der Motorsport-Arena Oschersleben die GT-Meisterschaft für die Zuschauer des TV-Senders Nitro kommentieren. (Fotos: PR)

Altenkirchen. Für Adorf kommt diese Verpflichtung einem Ritterschlag gleich, erklärt er im Gespräch mit dem AK-Kurier. Bei der GT-Meisterschaft handele es sich immerhin um das wichtigste Rennen im deutschen Motorsport. Er wird nun vom 14. bis 16. Mai in der Motorsport-Arena Oschersleben den Verlauf des Rennens für die Zuschauer des TV-Senders Nitro mit geballter Fachkompetenz kommentieren.

Seit rund fünf Jahren besteht die Zusammenarbeit mit RTL, zu dem der Sender Nitro gehört. Davor war er viel für Eurosport und Vox tätig. Als Kommentar ist Adorf vielen Zuschauern beispielsweise auch vom 24-Stunden-Rennen bekannt. Seine Karriere als Kommentar sei naheliegend gewesen, ist sich Adorf sicher. Schließlich kann er 25 Jahre Erfahrung als aktiver Motosportfahrer vorweisen. Immer noch sitzt er als BMW-Werksfahrer hinter dem Steuer. Seine Hauptaufgabe für den Münchener Autobauer besteht allerdings im Entwickeln neuer Rennfahrzeuge.

Ab 14. Mai wird Adorf nun dank seiner reichhaltigen Erfahrungen die Geschehnisse in Oschersleben fachkundig live einordnen. Die Betonung liegt auf „live“. Denn die damit verbundene Spontanität liebt er, sagt er dem AK-Kurier. Nichts sei nachträglich korrigierbar. Und: „Ich bin eine Rampensau.“

Im tiefsten Herzen sei er Verkäufer, beschreibt sich der Besitzer eines Autohauses in Altenkirchen, da müsse man wissen, wie man Sachverhalte verständlich mache. So verwundert es nicht, dass er auch als Redner auftritt. Gerne erinnert er sich vor diesem Hintergrund an ein Ereignis beim 24-Stunden-Rennen, das viele aus dem Konzept gebracht hätte – Adorf hingegen war in seinem Element. Der Wettbewerb musste Wetter-bedingt für zwei Stunden unterbrochen werden. Kein Problem für Adorf – er sprach für die Zuschauer einfach weiter. Daraufhin hieß es in der Chefetage von RTL: „Der kommentiert alles weg.“



Und auch in Interviews mit Fahrern kommt ihm seine Erfahrung zugute. Aufgrund seines Hintergrunds könne er ihnen auf Augenhöhe begegnen und Aussagen fundiert einordnen.

Grundsätzlich ist es ihm wichtig, dass seine Leidenschaft für den Motorsport „rüberkommt“. Dabei orientiert es sich an diesem Leitsatz: „charmant und mit Fachwissen“. Und davon können sich alle Motorsport-Fans schon sehr bald wieder überzeugen. Live natürlich. (ddp)

Hintergrund:

Wenn vom 14. bis 16. Mai in der Motorsport Arena Oschersleben der Nervenkitzel der Deutschen GT-Meisterschaft im Free-TV bei NITRO Einzug hält, startet auch die neue On-Air-Crew mit geballter Motorsport-Kompetenz in die sieben Rennwochenenden umfassende Saison.

Das Quartett vor der Kamera punktet mit jahrelanger Erfahrung in der Sportberichterstattung und auch mit viel Know-how im aktiven Rennsport. Moderatorin Eve Scheer begrüßt zukünftig die Zuschauer und führt durch die Live-Übertragungen des ADAC GT Masters bei NITRO. Komplettiert wird die Präsentation von Nico Menzel, kommentiert werden die Rennen vom ehemaligen Rennfahrer Dirk Adorf. Die Reporterin und Moderatorin Anna Nentwig vervollständigt das TV-Team. Die Liveübertragungen von NITRO starten in diesem Jahr um 16 Uhr und damit später als gewohnt. Rennstart ist samstags und sonntags immer um 16.30 Uhr, nur am Red Bull Ring und am Lausitzring beginnen die Rennen zu einer anderen Zeit. Neben NITRO wird auch der Nachrichtensender n-tv weiterhin über das ADAC GT Masters berichten. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

90 Meter über den Dächern Siegens ragt dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Der orangene 96-Tonnen-Gigant wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen auf ein Dach des Marienkrankenhauses zu heben. Dort installieren sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Fotos zeigen ein besonderes Schauspiel.


Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

So war dieses Dinner wohl nicht geplant: Ein verbranntes Abendessen hat im Altenkirchener Stadtteil Honneroth die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Gemeldet wurde ein "Brand in einem Wohnhaus", der sich dann nur als missglückter Kochversuch entpuppte.


Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Kürzlich wurden der Polizei verdächtige Wahrnehmungen an einem Einfamilienhaus in Windeck-Opperzau gemeldet. Demnach ging von dem Gebäude starker Marihuanageruch aus. Eine Polizeistreife stellte tatsächlich klare Hinweise auf den Betrieb einer Cannabisplantage fest.


Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Hat ein 37-Jähriger aus der Region Betzdorf/Kirchen mit Drogen gedealt, Frauen sexuell genötigt und eine Geiselnahme und schwere Körperverletzungen begangen? Vor dem Landgericht Koblenz läuft gerade der Prozess gegen den afghanischen Staatsbürger. Nun hat seine Ehefrau gegen ihn ausgesagt: Sie berichtet von jahrelangen schweren Misshandlungen in ihrer Ehe.


Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Bei herrlichem Fahrrad-Wetter begaben sich am Wochenende 29 begeisterte Radfahrer zu einem Raderlebnis im Westerwald. Für die Entdeckertour stehen noch weitere Termine an, um viele interessante Punkte in der Heimat kennenzulernen.




Aktuelle Artikel aus Sport


AK-Land sieht Deutschlands Chancen bei der Euro 21 als durchwachsen an

Kreis Altenkirchen. Das war schon ein Knaller, der Triumph der deutschen Fußballer der U-21-Nationalmannschaft am Sonntag ...

Zurück auf der Überholspur: Tom Kalender aus Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. 2021 war für Tom Kalender bis dato ein Jahr zum Vergessen. Die ersten Rennen verliefen nicht nach den Vorstellungen ...

Probetraining JSG Siegtal/Heller: Erfolg bedeutet mehr als Siege

Region. Der JSG war es laut ihrer Pressemitteilung wichtig zu verdeutlichen, dass es beim Probetraining insbesondere bei ...

Rot-Weiß Koblenz sichert sich DFB-Pokal-Startpatz gegen VfB Linz

Koblenz. Damit qualifizierte sich Rot-Weiß Koblenz nach dem Pokalsieg 2018 zum zweiten Mal in der Vereinshistorie für den ...

Endspiel Rheinland-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz gegen VfB Linz

Koblenz. Dabei treffen Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz und Bezirksligist VfB Linz aufeinander, Anstoß der Begegnung ist ...

Lockdown-Folgen: JSG Siegtal/Heller will Nachwuchs helfen

Region/Scheuerfeld. Kinder und Jugendliche hatten es während den diversen Lockdowns besonders schwer. Besonders der Bewegungsmangel ...

Weitere Artikel


Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Ingelbach. Aufgrund dieser Bauarbeiten muss der Streckenabschnitt der B 414 für den Durchgangsverkehr voraussichtlich bis ...

SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Region. Sie selbst habe die Nominierung nicht auf der Rechnung gehabt, sagt die heimische SPD-Landtagsabgeordnete und Landes-Gesundheitsministerin ...

Blaulatzsittiche sind im Zoo Neuwied eingezogen

Neuwied. „Über die Blaulatzsittiche freue ich mich sehr, denn sie haben für den Zoo Neuwied eine besondere Bedeutung", sagt ...

Corona im AK-Land: 46 neue Infektionen am Mittwoch, Inzidenz bei 125,0

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Mittwoch, 5. ...

Nicht entsorgter Hundekot führt zu Ärgernis

Wissen/Region. Allein in der Stadt Wissen sind mit Stand des 1. Mai insgesamt 603 Hunde angemeldet. Weitere 766 verteilen ...

Siegener Kinderklinik macht bei Aktion Saubere Hände 2021 mit

Siegen. Nach über einen Jahr Pandemie sollten wir es ja inzwischen alle wissen, wie es geht und es auch korrekt umsetzen: ...

Werbung