Werbung

Nachricht vom 06.05.2021    

Bedeutet die Corona-Pandemie das Aus für den Außendienst?

Kundenbesuche, Messen, persönliche Gespräche – Erfolg basierte im Außendienst seit jeher auf dem Prinzip des persönlichen Kontakts. Doch seit Beginn der Corona-Pandemie gehört all das größtenteils der Vergangenheit an. Ein Statement von Andreas Reuter, CEO bei der SSI Schäfer Shop GmbH, über die veränderte Rolle des Außendienstes.

Andreas Reuter, CEO bei der SSI Schäfer Shop GmbH, nimmt Stellung zur veränderten Rolle des Außendienstes in Corona-Zeiten.

Betzdorf. Die Folge der neuen Umstände ist, dass viele Vertriebsteams zum Umdenken gezwungen sind. Es müssen neue Wege gefunden werden, um den Herausforderungen der Corona-Krise entgegenzutreten. Gerade Unternehmen, die bis zum Ausbruch der Pandemie noch gänzlich auf den analogen Vertrieb gesetzt hatten, trifft diese Umstellung besonders hart.

Doch auch, wer bereits über digitale Kanäle verfügte, musste sich schnell anpassen, um in möglichst engem und fruchtbarem Kontakt mit seinen Kunden zu bleiben. Vermehrte Telefonate, Videokonferenzen oder Online-Events sind die nicht mehr wegzudenkenden Tools des Außendienstes geworden, der urplötzlich zum Innendienst verdammt ist. Für Außendienstmitarbeiter bedeutet dies: Die fachliche Expertise ist zwar die gleiche wie zuvor, doch müssen sie sich zusätzliche Fähigkeiten aneignen. Nur so können sie die neuen Kommunikationswege effektiv nutzen und trotz räumlicher Distanz Nähe zum Kunden bewahren.

Damit der veränderte Kundenkontakt auch weiterhin mit einem Kaufabschluss gekrönt wird, gilt es für Unternehmen, mit einer guten Erreichbarkeit zu überzeugen und proaktiv auf die Kunden zuzugehen, etwa durch kleine Mailings in Form von Newslettern. Gleichzeitig gewinnt der Onlineshop weiter an Bedeutung. Nur wer auch hier mit gutem Content punktet und einen reibungslosen Einkauf gewährleistet, wird in Pandemiezeiten und damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen bestehen. Gleiches gilt für E-Procurement-Anwendungen, die künftig einen noch höheren Stellenwert bei der Entwicklung von Kunden einnehmen werden.

Doch wie wird der Außendienst nach Ende der Corona-Krise aussehen? Gilt dann back to normal? Fest steht: Digitale Vertriebsstrategien und Tools können den persönlichen Kontakt mit dem Kunden nie komplett ersetzen, sondern lediglich kompensieren. Nicht zuletzt auch, weil das persönliche Treffen vielfach als Wertschätzung empfunden wird. Dennoch ist die Corona-Pandemie ein Katalysator für Veränderungsprozesse, die im Zuge der Digitalisierung bereits in den Startlöchern stehen. Folglich bedarf es jetzt und auch künftig eines guten Mixes aus analogen und digitalen Maßnahmen im Vertrieb, um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben.



Wie sie sich dafür aufstellen, darüber müssen sich Unternehmen schon heute Gedanken machen und entsprechende Strategien entwickeln. Dass dieser Schritt nicht nur mit Aufwand, sondern auch mit finanziellen Vorteilen verbunden ist, zeigt sich schnell: Virtuelle Treffen sparen im Vergleich zu Präsenzmeeting nicht nur Reisekosten, sondern auch Zeit. Durch den reduzierten zeitlichen Aufwand können so auch mehr Termine als zuvor wahrgenommen werden. Ob und wie oft eine virtuelle Begegnung einem persönlichen Treffen vorgezogen wird, hängt letztlich aber auch von den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden ab. Denn diese sollten jederzeit im Mittelpunkt des Handelns stehen.

Über Schäfer Shop

Seit über 45 Jahren ist Schäfer Shop einer der führenden Komplettausstatter für Gewerbe- und Privatkunden im Bereich Büro-, Lager- und Betriebseinrichtungen. Nachhaltiges Wachstum, wertebasierte Zusammenarbeit und starke Kundenbindung machen das mittelständische Familienunternehmen so beständig und erfolgreich. Trotz Heimatverbundenheit ist Schäfer Shop mit Sitz in Betzdorf einer der angesehensten Ausstatter in Europa. Andreas Reuter ist seit 2012 CEO der SSI Schäfer Shop GmbH. Zuvor war er über 10 Jahre in verschiedenen Positionen bei der Staples Deutschland GmbH tätig, zuletzt als Geschäftsführer für das Multichannel Unternehmen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

90 Meter über den Dächern Siegens ragt dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Der orangene 96-Tonnen-Gigant wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen auf ein Dach des Marienkrankenhauses zu heben. Dort installieren sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Fotos zeigen ein besonderes Schauspiel.


Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

So war dieses Dinner wohl nicht geplant: Ein verbranntes Abendessen hat im Altenkirchener Stadtteil Honneroth die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Gemeldet wurde ein "Brand in einem Wohnhaus", der sich dann nur als missglückter Kochversuch entpuppte.


Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Hat ein 37-Jähriger aus der Region Betzdorf/Kirchen mit Drogen gedealt, Frauen sexuell genötigt und eine Geiselnahme und schwere Körperverletzungen begangen? Vor dem Landgericht Koblenz läuft gerade der Prozess gegen den afghanischen Staatsbürger. Nun hat seine Ehefrau gegen ihn ausgesagt: Sie berichtet von jahrelangen schweren Misshandlungen in ihrer Ehe.


Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Kürzlich wurden der Polizei verdächtige Wahrnehmungen an einem Einfamilienhaus in Windeck-Opperzau gemeldet. Demnach ging von dem Gebäude starker Marihuanageruch aus. Eine Polizeistreife stellte tatsächlich klare Hinweise auf den Betrieb einer Cannabisplantage fest.


Neues Leben für das Markt-Zentrum: Petz Markt in Hamm öffnet Pforten

Für Bürgermeister Dietmar Henrich ist es eine „ganz entscheidende Etappe zur Veränderung des Marktzentrums“: Nach rund einem Jahr Bauzeit hat der Petz Markt in Hamm seine Pforten geöffnet. Zwar musste eine glanzvolle Eröffnungsparty wegen Corona ausfallen, Marktleiter Kurt-Rainer Becker und sein Team konnten sich aber trotzdem über viele gut aufgelegte Kunden freuen, die die Einkaufsmöglichkeit schon heiß ersehnt haben.




Aktuelle Artikel aus Anzeige


Ab sofort: Terminvergabe bei Tierarztpraxis Schmitz in Daaden

Daaden. Am Montag, den 7. Juni, wird die Ärztepassage in der Daadener Innenstadt (Mittelstraße 19-23) um eine ganz besondere ...

„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Region/Hannover. Wenn man in Hachenburg geboren wurde, dann in Borod aufgewachsen ist, wie Florian Müller, dann kann man ...

Freusburg: Was die Jugendherberge so attraktiv macht – und wie sie CO2 einspart

Freusburg. Kurz bevor die Sieg die Stadt Kirchen erreicht, ändert sie in deren Ortsteil Freusburg die Richtung um 180 Grad ...

Lernrückstände zum Schuljahresende: Studienkreis hilft mit Crashkursen

Roth. Besonders diejenigen, bei denen das Lernen auf Distanz nicht gut funktioniert hat, haben jetzt mit erheblichen Lernrückständen ...

Schäfer Shop: „Customer Centricity“ als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Betzdorf-Bruche. Warum Kundenzentrierung entscheidende Vorteile in einem umkämpften Marktfeld generiert, erklärt der CEO ...

Pflegedienst Stema nun auch im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Beginnend mit einer individuellen Beratung, bis hin zur Grundpflege, Behandlungspflege, Betreuung und ...

Weitere Artikel


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Altenkirchen. War der Abstecher des Umwelt- und Bauausschusses der Stadt Altenkirchen zu Beginn dessen jüngster Sitzung am ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Region. Ende 2020 veröffentlichten die Struktur- und Genehmigungsbehörden (SGD) Nord und Süd einen Entwurf zu den geplanten ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Kreis Altenkirchen. Mit 36 Neuinfektionen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv ...

Wissen: Wiederaufforstung im Stadtwald gepaart mit touristischer Entwicklung

Wissen. Auf der aktuellen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch, 5. Mai stand ein Thema im Vordergrund, das ...

Werbung