Werbung

Region |


Nachricht vom 21.09.2007    

Töpfermarktlauf in Ransbach

Der bekannte Töpfermarkt-Lauf lockt wieder nach Ransbach-Baumbach. Start des Laufes, der vom Töpfermarkt inzwischen nicht mehr wegzudenken ist, ist am Samstag, 6.Oktober, um 14 Uhr.

Ransbach-Baumbach. Es ist wieder soweit: Zum 23. Mal startet am Samstag, 6. Oktober, der Töpfermarkt-Lauf des TV Ransbach und der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach. Der Töpfermarkt-Lauf gehört nicht nur mittlerweile zum Töpfermarkt wie der Dom zu Köln, sondern ist auch bei vielen Läufern fester Bestandteil ihrer Terminplanung für die Herbst-Volksläufe. Die Resonanz auf diese Läufe steigt von Jahr zu Jahr. Im letzten Jahr verzeichnete die Westerwald Bank 190 Teilnehmer in der Kannenbäckerstadt.
Start ist für alle Klassen wieder um 14 Uhr am Wirtschaftsgebäude der städtischen Freizeitsportanlage. Die Schülerklassen der Geburtsjahrgänge 1996 und jünger legen dabei eine Strecke von 2,5 Kilometern zurück, die Jahrgänge 1992 bis 1995 eine 5-Kilometer-Strecke.
Für alle übrigen Laufklassen ab dem Geburtsjahrgang 1990 und älter, Jugend A und B, Männer und Frauen sowie für die Seniorenklassen gilt die Streckenlänge von 10 Kilometern im Hauptlauf. Am Jedermannlauf – ohne Laufklasseneinteilung – über 5 Kilometer können sich auch Walker und Nordic-Walker anmelden.
Eine Anmeldung sollte bis etwa 13 Uhr am Wettkampftag erfolgen, damit dem EDV-Team ausreichend Zeit bleibt, alle Daten zu verarbeiten. Als Andenken erhalten alle Teilnehmer einen Erinnerungsbecher aus Keramik. Die Siegerehrung findet gegen 17 Uhr auf dem Marktplatz statt.
Der Klassensieger/in der einzelnen Laufklassen erhält einen Pokal, der Zweit- und Drittplatzierte eine Urkunde. Der Gesamtsieger männlich/weiblich erhält einen Ehrenpreis der Stadt Ransbach-Baumbach. Für den Streckenrekord männlich/weiblich winken 50 Euro Siegerprämie. Für das leibliche Wohl ist ausreichend mit Kaffee und Kuchen und weiteren Getränken gesorgt.
Parkplätze, Umkleide- und Duschmöglichkeiten stehen für die Teilnehmer ausreichend zur Verfügung. Der Töpfermarkt-Lauf wird beim Deutschen Leichtathletikverband als offiziell genehmigter Volkslauf geführt.
Wer vorab schon einmal üben möchte, der hat bei Probetrainings dazu die Gelegenheit, und zwar für die Strecken über 2,5 und 5 Kilometer dienstags ab 17 Uhr, und für die 10-Kilometer-Strecke mittwochs um 17.20 Uhr, jeweils im Sportstadion Ransbach-Baumbach.



Kommentare zu: Töpfermarktlauf in Ransbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.




Aktuelle Artikel aus Region


20 Jahre Sportclub Optimum: „Wir vertrauen unserem Konzept“

Altenkirchen. Wie viel Schweiß in den zurückliegenden 20 Jahren die Mitglieder des Optimum während ihren Leibesertüchtigungen ...

Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Obererbach. Wie berichtet, verstarb im Zusammenhang mit dem Wohnhausbrand in Obererbach in der Nacht zum 31. Dezember 2019 ...

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Kirchen. Wie bereits berichtet, verstarb am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 19.20 Uhr, ein 55-Jähriger Rollerfahrer im ...

Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Weitere Artikel


Kinder fieberten mit "Willi"

Herdorf. Die Schwierigkeiten der Teilhabe von Kindern am kulturellen Leben war eines der Themen, mit denen sich am Weltkindertag ...

In der VG Betzdorf Dreck weggemacht

Betzdorf. Als am Samstagmittag der Dreck weg war, war der Container voll. 500 Betzdorfer hatten aufgeräumt wie die Weltmeister ...

Josef Zolk feierlich in Amt eingeführt

Flammersfeld. Dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Alois Eul, war es vorbehalten, den alten und neuen ...

Kegelbrüder auf Berlin-Tour

Wissen/Berlin. Zwölf Kegelbrüder aus Wissen erlebten bei ihrem Ausflug eine pulsierende Weltstadt Berlin mit vier Tagen voller ...

Gottesdienst in neuen Räumen

Kirchen. Am 30. September um 10.30 Uhr feiert die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde mit Beate Ling, professionelle christliche ...

Ein neues Trampolin für die Wölflinge

Schürdt. Da freuten sich die Kinder der Wölflinge der St. Georgs-Pfadfinder Schürdt/Oberlahr, als ihnen der Vorsitzende der ...

Werbung