Werbung

Nachricht vom 13.05.2021    

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Von Daniel-David Pirker

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.

Symbolbild Pixabay

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr zwölf Corona-Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt der Verwaltung zufolge gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 110,2. Diese Zahlen könnten Grund zur Hoffnung geben für die Menschen im AK-Land. Wenn nämlich die Inzidenz an fünf Werktagen in Folge unter dem Wert von 100 lag, werden am übernächsten Tag die Corona-Maßnahmen gelockert. Beispielsweise gilt dann nicht mehr die Ausgangsbeschränkung. (Mehr zur Öffnungsstrategie in Rheinland-Pfalz hier.) Allerdings muss angesichts Christi Himmelfahrt bedacht werden, dass Sonn- und Feiertage hierbei nicht mitgezählt werden – sie unterbrechen aber auch nicht die Zählung, sondern werden quasi „übersprungen“.

Für Mittwoch, 12. Mai, betrug die Zahl der Neuinfektionen in den vergangen sieben Tagen je 100.000 Einwohner, noch 130,4. Am 11. Mai lag die Inzidenz noch bei 145,2, am 10. Mai 160,7. Besonders Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hatten die Werte ansteigen lassen – die nun wieder spürbar gefallen sind auf 110,2.

Grundlage für die Informationen der Kreisverwaltung sind wie erwähnt die gemeldeten Inzidenz-Werte des Landesuntersuchungsamt. Seit dem Inkrafttreten der Änderungen des Bundes-Infektionsschutzgesetzes werden die Mindestmaßnahmen der sogenannten Bundesnotbremse verbindlich an die Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) geknüpft. Diese können sich unter anderem aufgrund von Meldeketten von denen der Landesbehörden unterscheiden. So weist das RKI für Donnerstag, den 13. Mai, mit Stand 7.04 Uhr auch noch einen höheren Inzidenz-Wert für den Kreis Altenkirchen aus – nämlich 130,4, also den gestrigen vom LUA gemeldeten Wert.



Insgesamt wurden der Presseinformation der Kreisverwaltung zufolge im Verlauf der Corona-Pandemie 4684 Menschen im Kreis positiv auf das Corona-Virus getestet. Als genesen gelten 4146 Menschen. Aktuell sind 441 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. (PM/ddp)

Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen

Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 4684
Steigerung zum 12. Mai: +12
Aktuell Infizierte: 441
Geheilte: 4146
Verstorbene: 97
in stationärer Behandlung: 25
7-Tage-Inzidenz: 110,2
Impfzentrum Wissen: 18658 Erstimpfungen, 9254 Zweitimpfungen (Stand: 12. Mai)

Der Überblick nach Verbandsgemeinden

Altenkirchen-Flammersfeld: 1389/+5
Betzdorf-Gebhardshain: 973
Daaden-Herdorf: 540/+2
Hamm: 499/+3
Kirchen: 688
Wissen: 595/+2

(Presseinformation der Kreisverwaltung vom 13. Mai, Stand: 13 Uhr)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

90 Meter über den Dächern Siegens ragt dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Der orangene 96-Tonnen-Gigant wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen auf ein Dach des Marienkrankenhauses zu heben. Dort installieren sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Fotos zeigen ein besonderes Schauspiel.


Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

So war dieses Dinner wohl nicht geplant: Ein verbranntes Abendessen hat im Altenkirchener Stadtteil Honneroth die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Gemeldet wurde ein "Brand in einem Wohnhaus", der sich dann nur als missglückter Kochversuch entpuppte.


Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Hat ein 37-Jähriger aus der Region Betzdorf/Kirchen mit Drogen gedealt, Frauen sexuell genötigt und eine Geiselnahme und schwere Körperverletzungen begangen? Vor dem Landgericht Koblenz läuft gerade der Prozess gegen den afghanischen Staatsbürger. Nun hat seine Ehefrau gegen ihn ausgesagt: Sie berichtet von jahrelangen schweren Misshandlungen in ihrer Ehe.


Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Kürzlich wurden der Polizei verdächtige Wahrnehmungen an einem Einfamilienhaus in Windeck-Opperzau gemeldet. Demnach ging von dem Gebäude starker Marihuanageruch aus. Eine Polizeistreife stellte tatsächlich klare Hinweise auf den Betrieb einer Cannabisplantage fest.


Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Bei herrlichem Fahrrad-Wetter begaben sich am Wochenende 29 begeisterte Radfahrer zu einem Raderlebnis im Westerwald. Für die Entdeckertour stehen noch weitere Termine an, um viele interessante Punkte in der Heimat kennenzulernen.




Aktuelle Artikel aus Region


Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

Altenkirchen. Das Heulen der Sirenen und das Piepsen der Melder rief die Feuerwehrleute aus Altenkirchen, Berod und Neitersen ...

Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Region. Bei der ersten Auflage haben die Radler schon viele positive Erfahrungen gemacht: Die erfahrenen und ortskundigen ...

Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Windeck. Im Haus wurde allerdings niemand angetroffen. Auf richterlichen Beschluss wurde das Haus durchsucht. Die Beamten ...

Erste reale Stadtführung nach Corona-Zwangspause mit „Nachtwächter“ Günter Imhäuser

Altenkirchen. „Hört, ihr Leut‘ und lasst euch sagen: unsre Glock hat neun geschlagen!“ Wenn der Altenkirchener Nachtwächter ...

Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Betzdorf / Koblenz. Der AK-Kurier berichtete schon einmal von dem Prozess, der zurzeit vor der 6. Strafkammer des Landgerichts ...

Regionales Einkaufen als Erlebnis: "Marktschwärmerei" weiterhin erfolgreich

Windeck/Rosbach. Jeweils donnerstags öffnet die Marktschwärmerei auf dem Gelände der Baum- und Gartenschule Ückertseifen ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Kostenfreies Online-Event „Gemeinsam gegen Cybermobbing“

Region. Unterstützung gefordert

Eltern sehen sich einem steigenden Handlungsdruck ausgesetzt, zumeist fehlt jedoch das ...

IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

VG Kirchen: CDU-Bürgermeisterkandidat Conrad trifft ehemaligen Wirtschaftsförderer

Verbandsgemeinde Kirchen. Werner Becker, der bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2010 maßgeblich an dem Aufbau und der Strukturierung ...

Werbung