Werbung

Nachricht vom 14.05.2021    

Malwettbewerb von Feuerwehr und Aktionskreis ein voller Erfolg

Vier Wochen lang konnten Kinder aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf ihre gemalten und gebastelten Kunstwerke zum Thema "Feuerwehr" abgeben. Nach einer zweiwöchigen Ausstellung und einer ausgiebigen Auswertung der vielen Stimmen konnten nun die Gewinner gekürt werden.

Stolze Gewinner des Malwettbewerbs (von links): Lasse Ebener, Kevin Kötting, Finn Hirsch, Louis Hees (Foto: Feuerwehr)

VG Daaden-Herdorf. „Mit so viel Zuspruch und so vielen Kunstwerken hatte niemand gerechnet!“, so Sabine Hildenberg, Vorstandsmitglied des Aktionskreises Daaden e.V. Über 70 Bilder und Gebasteltes hatten sie und die Feuerwehr über die Abgabestellen bei den Sparkassen- und Volksbankfilialen in Daaden und Herdorf erhalten. Besonders zu erwähnen ist, dass Kinder aus nahezu allen Ortschaften der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf hieran teilnahmen.

„Nachdem wir alles gesehen hatten, war uns bereits klar: Die geplanten zehn Gewinner werden der Sache nicht gerecht“, so Ann-Christine Ermert, Leiterin des Presseteams der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf weiter. So wurde gemeinschaftlich kurzerhand entschieden, dass kein Teilnehmer leer ausgehen muss. Neben den „Top-Ten“ Hauptgewinnern wählten die Feuerwehreinheiten einen weiteren und somit 11. Gewinner.

Unter Einhaltung der Hygienebestimmungen konnten die Künstler am vergangenen Samstag ihre Preise nacheinander in der Mittelstraße in Daaden abholen. Hier hatte die VG-Feuerwehr eine Übergabe der Geschenktüten mit dem neuen Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Daaden (siehe Bildhintergrund) aufgebaut. Den ersten Platz belegte Finn Hirsch. Ihm folgten Kevin Kötting und Louis Hees auf dem zweiten und dritten Platz. Den Feuerwehrpreis staubte Lasse Ebener ab. Unter den Gratulanten befanden sich unter anderem Matthias Theis (Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr), Samy Luckenbach (1. Vorsitzender des Aktionskreis Daaden e.V.) und Walter Strunk (Stadtbürgermeister Daaden).



Sowohl der Aktionskreis Daaden e.V. als auch die VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf bedanken sich herzlich bei allen Unterstützern des Malwettbewerbs, egal ob durch Sponsoring von Preisen oder das Bereitstellen von Räumen für die Ausstellungen der Kunstwerke in Daaden und Herdorf. Ohne diese gemeinschaftliche Leistung wäre eine Anerkennung in diesem Maße und der Malwettbewerb generell nicht umsetzbar gewesen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Infos zum schweren Verkehrsunfall in Niederdreisbach

Am Sonntagabend (26. September) hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet auf der Landesstraße 280 zwischen Schutzbach und Niederdreisbach. Zwei Autos waren kollidiert. Einer der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Die Polizei liefert nun weitere Hintergründe.


Corona: Kreis Altenkirchen stabil in Warnstufe 1

Seit letztem Freitag (24. September) haben sich laut Kreisverwaltung im AK-Land acht Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt sind nun am Montag, den 27. September, 199 Menschen positiv auf das Virus getestet. Gemäß der Leitindikatoren liegt der Landkreis stabil in der untersten Warnstufe.


Wahlkreis Neuwied gleich mit vier Abgeordneten im Bundestag vertreten

Mit knappem Vorsprung hatte sich Erwin Rüddel (CDU) zum vierten Mal das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied sichern können. Doch über die Landeslisten ihrer Parteien sind noch weitere drei Kandidaten in den Bundestag eingezogen. Insgesamt werden die Landkreise Neuwied und Altenkirchen also mit gleich vier Abgeordneten in Berlin vertreten sein.


Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Es war am Wahlabend ein knappes Rennen um das Direktmandat für den Landkreis Altenkirchen/Neuwied. Die beiden Kandidaten Martin Diedenhofen (SPD) und Erwin Rüddel (CDU) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit wechselnden Führungen.


Vermissten-Bergung zwischen Wissen und Windeck: Polizei zeichnet Kanu-Heldin aus

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Dorothe Kosiolek aus Windeck-Rosbach bei der Polizeiwache Wissen für ihr vorbildliches Handeln bei einer Vermisstensuche ausgezeichnet. Als Anerkennung erhielt sie einen Blumenstrauß und im Namen des Polizeipräsidiums Koblenz eine vom Polizeipräsidenten, Karlheinz Maron, unterzeichnete Urkunde überreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


Betrunkener Fahrer: Auto fuhr morgens in Wallmenroth Schlangenlinien

Wallmenroth. Eine Streife der hiesigen Inspektion konnte den 59-jährigen Fahrer im Rahmen von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ...

Vermissten-Bergung zwischen Wissen und Windeck: Polizei zeichnet Kanu-Heldin aus

Region. Am Samstag, den 19. Juni, befuhren Dorothe Kosiolek am Nachmittag mit ihrem Boot die Sieg zwischen Wissen und Windeck-Rosbach. ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Freitag, 1. Oktober, ändern sich die Öffnungszeiten des Corona-Testzentrums am Güterbahnhof 4 wie folgt:

Montag ...

Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Erpel. Am Ende des Abends hatte dann Erwin Rüddel knapp die Nase vor. Er holte, obwohl er starke Verluste (minus 11.3 Prozent) ...

Kauf von Luftfiltern für kreiseigene Schulen an Ausschuss überwiesen

Kreis Altenkirchen. Knapp 570 CO2-Ampeln nennt der Kreis Altenkirchen als Träger von 16 Schulen inzwischen sein Eigen. Die ...

Weitere Artikel


Nichts ist für die Ewigkeit

Koblenz. Wie lange sollte man sich eigentlich an seinen neuen Strom- oder Erdgasversorger vertraglich binden? Diese Frage ...

Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Friesenhagen. Die Zeiten der Hexenverfolgung sind lange vorbei, dennoch war das Wildenburger Land mit dem Kirchspiel Friesenhagen ...

Sprach-Kitas erhalten Unterstützung durch Bundesprogramm

Neuwied. Die drei Einrichtungen werden mit insgesamt 112.506 Euro ab dem 1. Juli 2021 gefördert“, dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete ...

SPD-Ortsverein Wisserland würdigt Verstorbenen Horst Zeiler

Niederhövels. Zeiler stammt aus dem Dillgebiet in Mittelhessen und zunächst eine Forstlehre in Crottorf. Von 1954 bis 1956 ...

„Lasst die Kinder auf den Platz“ - Sportbeauftragter der VG Kirchen zu Corona-Beschränkungen

Verbandsgemeinde Kirchen/Region. Zwar ist kontaktloser Gruppensport für Kinder im Freien wieder möglich – allerdings nur ...

Verkehrskommission Wissen: Schulstraße, Köttinger Weg und Nordstraße waren Thema

Wissen. Lange schon beschäftigt die Anlieger der Verkehr im Köttinger Weg in Wissen. Auch aktuell schätzen sie die Situation ...

Werbung