Werbung

Region |


Nachricht vom 22.09.2007    

In der VG Betzdorf Dreck weggemacht

Dreckweckmachtag hatten es die Organisatoren genannt - und an die 500 Bürgerinnen und Bürger, Groß und Klein, darunter etwa 400 Schülerinnen und Schüler, kamen am Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag in der Verbandsgemeinde Betzdorf zum Großreinemachen zusammen. Und sie sammelten an Flüssen, auf Wiesen und in Wäldern an Müll, was das Zeug hielt. Bürgermeister Bernd Brato war begeistert.

müllsammler betzdorf

Betzdorf. Als am Samstagmittag der Dreck weg war, war der Container voll. 500 Betzdorfer hatten aufgeräumt wie die Weltmeister und der 40 Kubikmeter-Behälter auf dem Bauhofgelände in der Friedrichstraße platzte sozusagen aus allen Nähten. Vor allem in den Flußauen, aber auch auf Wiesen, in Wäldern und an Straßenrändern fanden die eifrigen Müllentsorger so einiges, was ihre netten Mitbürger so alles hinterlassen hatten. Unter den Fundstücken, so wusste der Umweltkoordinator der Verwaltung, Timo Fries, zu berichten, war unter anderem ein Autositz, den wohl irgendjemand in Wallmenroth "verloren" hatte, ein gigantischer Traktor-Reifen war unter den "Fundstücken" und dann so das Übliche, wie Bürgermeister Bernd Brato lakonisch vermerkte: Leere Benzinkanister, Hausmüll, Metall, Reifen, Fast-Food-Reste eines Ami-Ess-Kultur-Ladens in der Kölner Straße an Straßenrändern und auf Parkplätzen und, und, und...
Beteiligt an der Aktion waren zahlreiche Vereine und Verbände, vor allem aber etwa 400 Schüler, die am Dienstag, Donnerstag und Freitag schon Wald- und Wisenflächen von Unrat und Müll beseitigt hatten. Die Firma "allround-tec" hatte einen Großteil der Hndschuhe und Sammelbeutel gespendet.
Der Dank der Verbandsgemeinde bestand nicht aus Fast-Food, sondern aus einer deftigen Suppe, Brötchen und was alles noch dazugehört. Logistisch in Szene gesetzt worden war die ganze Aktion von der Feuerwehr und der Verbandsgemeindeverwaltung - eine wiederum gelungene Sache, die in diesem Jahr vom Frühjahr auf den Spätsommer/Frühherbst verlegt worden war, aus Rücksicht auf die Brutzeit der gefiederten Freunde, die sich im Frühjahr womöglich gestört fühlen. (rs)
xxx
Randvoll war dieser 40 Kubikmeter-Container nach dem Ende der Müll-Sammelaktion in der Verbandsgemeinde Betzdorf. Bürgermeister Bernd Brato (rechts) und Umweltkoordinator Timo Fries (links) waren begeistert vom Egagement der Betzdorfer für ihre Umwelt. Fotos: Reinhard Schmidt


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: In der VG Betzdorf Dreck weggemacht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


Josef Zolk feierlich in Amt eingeführt

Flammersfeld. Dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Alois Eul, war es vorbehalten, den alten und neuen ...

BGV präsentiert neuen Heimatkalender

Betzdorf. Wer 1985 gesagt hätte, dass in 23 Jahren der Betzdorfer Heimatkalender immer noch besteht und ständig weiter Kalenderfreunde ...

Kinderkrebshilfe erhielt 1000 Euro

Gieleroth. Die Vorsitzende der "Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth", Jutta Fischer (links), erhielt jetzt vom OVB-Landesdirektor ...

Kinder fieberten mit "Willi"

Herdorf. Die Schwierigkeiten der Teilhabe von Kindern am kulturellen Leben war eines der Themen, mit denen sich am Weltkindertag ...

Töpfermarktlauf in Ransbach

Ransbach-Baumbach. Es ist wieder soweit: Zum 23. Mal startet am Samstag, 6. Oktober, der Töpfermarkt-Lauf des TV Ransbach ...

Kegelbrüder auf Berlin-Tour

Wissen/Berlin. Zwölf Kegelbrüder aus Wissen erlebten bei ihrem Ausflug eine pulsierende Weltstadt Berlin mit vier Tagen voller ...

Werbung