Werbung

Region |


Nachricht vom 22.09.2007    

In der VG Betzdorf Dreck weggemacht

Dreckweckmachtag hatten es die Organisatoren genannt - und an die 500 Bürgerinnen und Bürger, Groß und Klein, darunter etwa 400 Schülerinnen und Schüler, kamen am Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag in der Verbandsgemeinde Betzdorf zum Großreinemachen zusammen. Und sie sammelten an Flüssen, auf Wiesen und in Wäldern an Müll, was das Zeug hielt. Bürgermeister Bernd Brato war begeistert.

müllsammler betzdorf

Betzdorf. Als am Samstagmittag der Dreck weg war, war der Container voll. 500 Betzdorfer hatten aufgeräumt wie die Weltmeister und der 40 Kubikmeter-Behälter auf dem Bauhofgelände in der Friedrichstraße platzte sozusagen aus allen Nähten. Vor allem in den Flußauen, aber auch auf Wiesen, in Wäldern und an Straßenrändern fanden die eifrigen Müllentsorger so einiges, was ihre netten Mitbürger so alles hinterlassen hatten. Unter den Fundstücken, so wusste der Umweltkoordinator der Verwaltung, Timo Fries, zu berichten, war unter anderem ein Autositz, den wohl irgendjemand in Wallmenroth "verloren" hatte, ein gigantischer Traktor-Reifen war unter den "Fundstücken" und dann so das Übliche, wie Bürgermeister Bernd Brato lakonisch vermerkte: Leere Benzinkanister, Hausmüll, Metall, Reifen, Fast-Food-Reste eines Ami-Ess-Kultur-Ladens in der Kölner Straße an Straßenrändern und auf Parkplätzen und, und, und...
Beteiligt an der Aktion waren zahlreiche Vereine und Verbände, vor allem aber etwa 400 Schüler, die am Dienstag, Donnerstag und Freitag schon Wald- und Wisenflächen von Unrat und Müll beseitigt hatten. Die Firma "allround-tec" hatte einen Großteil der Hndschuhe und Sammelbeutel gespendet.
Der Dank der Verbandsgemeinde bestand nicht aus Fast-Food, sondern aus einer deftigen Suppe, Brötchen und was alles noch dazugehört. Logistisch in Szene gesetzt worden war die ganze Aktion von der Feuerwehr und der Verbandsgemeindeverwaltung - eine wiederum gelungene Sache, die in diesem Jahr vom Frühjahr auf den Spätsommer/Frühherbst verlegt worden war, aus Rücksicht auf die Brutzeit der gefiederten Freunde, die sich im Frühjahr womöglich gestört fühlen. (rs)
xxx
Randvoll war dieser 40 Kubikmeter-Container nach dem Ende der Müll-Sammelaktion in der Verbandsgemeinde Betzdorf. Bürgermeister Bernd Brato (rechts) und Umweltkoordinator Timo Fries (links) waren begeistert vom Egagement der Betzdorfer für ihre Umwelt. Fotos: Reinhard Schmidt



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: In der VG Betzdorf Dreck weggemacht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Bühnenmäuse spenden Einnahmen der diesjährigen Benefizaufführung

Wissen. Für den Sozialfonds des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurden 1000 Euro gespendet, mit denen Schülerinnen und Schüler ...

Bätzing-Lichtenthäler empfing Besuchergruppe in Mainz

Mainz. Nach einem informativen Gedankenaustausch ging es weiter zum Landesmuseum. Während der Renovierung des Deutschhauses ...

Briefe an das Christkind

Hamm. Zum Abschluss dieser von der Hammer Post-Filiale gesponserten Aktion kamen 2 Mitarbeiterinnen in die Schule, stempelten ...

Spenden statt schenken

Altenkirchen. Symbolisch übergaben die Geschäftsführer Silke und Jörg Petran ein Sparschwein an die Vorstandsmitglieder Marita ...

Neues Outfit für das Team vom Reparatur-Café

Betzdorf. Inhaber Markus Mailinger und seine Mutter Rita Mailinger, die Mitglied in der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ ...

Weitere Artikel


Josef Zolk feierlich in Amt eingeführt

Flammersfeld. Dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Alois Eul, war es vorbehalten, den alten und neuen ...

BGV präsentiert neuen Heimatkalender

Betzdorf. Wer 1985 gesagt hätte, dass in 23 Jahren der Betzdorfer Heimatkalender immer noch besteht und ständig weiter Kalenderfreunde ...

Kinderkrebshilfe erhielt 1000 Euro

Gieleroth. Die Vorsitzende der "Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth", Jutta Fischer (links), erhielt jetzt vom OVB-Landesdirektor ...

Kinder fieberten mit "Willi"

Herdorf. Die Schwierigkeiten der Teilhabe von Kindern am kulturellen Leben war eines der Themen, mit denen sich am Weltkindertag ...

Töpfermarktlauf in Ransbach

Ransbach-Baumbach. Es ist wieder soweit: Zum 23. Mal startet am Samstag, 6. Oktober, der Töpfermarkt-Lauf des TV Ransbach ...

Kegelbrüder auf Berlin-Tour

Wissen/Berlin. Zwölf Kegelbrüder aus Wissen erlebten bei ihrem Ausflug eine pulsierende Weltstadt Berlin mit vier Tagen voller ...

Werbung