Werbung

Nachricht vom 18.05.2021    

„Smarte Eröffnung“ von Motionsport voraussichtlich am 24. Mai

Vorausgesetzt, die Sieben-Tage-Inszidenz bleibt weiterhin unter 100, können sich Fitness- und Sportbegeisterte auf die Eröffnung von Motionsport am 24. Mai freuen. Nach rund sieben Monaten Lockdown ist das eine richtig gute Nachricht. Öffnungszeiten des Testzentrum am Standort von Motionsport werden zusätzlich erweitert.

Wenn alles gut läuft, kann bei Motionsport in Wissen ab Montag, dem 24. Mai endlich wieder trainiert werden. (Foto: Motionsport)

ANZEIGE. Wissen. Wie schon nach dem ersten Lockdown kann sich das Sicherheitskonzept vom gesundheitsbewussten Fitness Club Motionsport am Güterbahnhof 4 in Wissen auch diesmal wieder sehen lassen. Wenn alles klappt, ist es am Montag, 24. Mai, soweit und es kann wieder trainiert werden.

In den großzügigen Räumlichkeiten wird die Anzahl der Trainierenden auf 20 Personen gleichzeitig reduziert. Reichlich Möglichkeit zur Desinfektion bieten die vielzählig aufgestellten Spender. Zwischen den Trainingsgeräten wurden die extra hierfür angeschafften Trennwände aufgebaut, um nur einiges zu nennen.

Gleichzeitig erfolgt die Erweiterung der Öffnungszeiten des Testzentrum: Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr und auch an Feiertagen kann man sich in der Zeit von 9 bis 13 Uhr testen lassen. Über das Testzentrum selbst berichteten wir bereits.

Über den Schnelltest, so Gazmend Ziba, der direkt im Haus durchgeführt werden kann, biete man höchste Sicherheit. Infizierte oder Personen mit Symptomen könnten so schon direkt „ausfiltert" werden. Die Personaldichte im Fitnessstudio trägt ebenfalls zur Sicherheit bei. Denn neben der Betreuung der Sporttreibenden kümmern sich die Mitarbeiter zudem um die Einhaltung des Hygienekonzeptes.

Zusätzlich zum Innenbereich kann das Krafttraining im Freien unter dem überdachten Zelt stattfinden. Dort können insgesamt fünf Personen aus fünf Haushalten trainieren. Damit wurde in den Innenräumen noch mehr Platz geschaffen um die Abstände zwischen den Fitnessgeräten so weit wie möglich zu gestalten.
„Wir werden langsam und mit viel Bedacht starten“, so Ziba. Das ausgearbeitete Sicherheitskonzept trägt dazu bei und kann auf der Seite von Motionsport eingesehen werden.



Auf jeden Einzelnen angewiesen

Das Hygienekonzept bei Motionsport kann sich sehen lassen. Die Trennwände zwischen den Fitnessgeräten tragen auch dazu bei. (Foto:KathaBe)

Im Schnitt habe man aktuell rund 20 bis 25 Prozent weniger Mitglieder. Dies hänge allerdings weniger mit Kündigungen zusammen, als mit der „normalen“ Fluktuation. Zum Beispiel kamen bisher viele Schüler aus der Oberstufe des Gymnasiums, die ihre Leerstunden für ein kurzes Workout bei Motionsport nutzen. Diese Zielgruppe fehlte komplett und konnte nicht kompensiert werden. Andererseits wurden Kurzzeitmitgliedschaften nicht verlängert.

In den vergangenen Monaten des Lockdowns hatten sich die Betreiber solidarisch mit ihren Mitgliedern gezeigt. Die Abbuchung der Monatsbeiträge wurden ausgesetzt. „Wir wollten unsere Mitglieder in der für alle schwierigen Zeit nicht unnötig belasten“, erläutert Ziba.

Natürlich sei man aus der gegebenen Situation jetzt auf jeden Einzelnen angewiesen. Zumal er für Motionsport wenig Chancen auf weitere Hilfen von Bund und Land sieht. Die Überbrückungshilfen aus November und Dezember des vorangegangenen Jahres seien lediglich ein Tropfen auf dem heißen Stein gewesen.

Gazmend Ziba erwartet grundsätzlich auch keine Hilfe vom Bund oder Land. Seine Devise sei „selber machen“. Doch in diesen Zeiten sei man wirklich auf jeden einzelnen angewiesen. Das, um letztendlich den Standort und auch die Arbeitsplätze von Motionsport in Wissen sichern zu können.

Das Team von Motionsport heißt schon jetzt alle Sportbegeisterten nach dem langen Lockdown herzlich Willkommen. „Wir freuen uns nach der langen „Durststrecke“ auf jeden der kommt“, so Ziba. Dann werden die Räume endlich wieder mit Leben gefüllt sein. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

90 Meter über den Dächern Siegens ragt dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Der orangene 96-Tonnen-Gigant wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen auf ein Dach des Marienkrankenhauses zu heben. Dort installieren sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Fotos zeigen ein besonderes Schauspiel.


Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

So war dieses Dinner wohl nicht geplant: Ein verbranntes Abendessen hat im Altenkirchener Stadtteil Honneroth die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Gemeldet wurde ein "Brand in einem Wohnhaus", der sich dann nur als missglückter Kochversuch entpuppte.


Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Kürzlich wurden der Polizei verdächtige Wahrnehmungen an einem Einfamilienhaus in Windeck-Opperzau gemeldet. Demnach ging von dem Gebäude starker Marihuanageruch aus. Eine Polizeistreife stellte tatsächlich klare Hinweise auf den Betrieb einer Cannabisplantage fest.


Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Hat ein 37-Jähriger aus der Region Betzdorf/Kirchen mit Drogen gedealt, Frauen sexuell genötigt und eine Geiselnahme und schwere Körperverletzungen begangen? Vor dem Landgericht Koblenz läuft gerade der Prozess gegen den afghanischen Staatsbürger. Nun hat seine Ehefrau gegen ihn ausgesagt: Sie berichtet von jahrelangen schweren Misshandlungen in ihrer Ehe.


Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Bei herrlichem Fahrrad-Wetter begaben sich am Wochenende 29 begeisterte Radfahrer zu einem Raderlebnis im Westerwald. Für die Entdeckertour stehen noch weitere Termine an, um viele interessante Punkte in der Heimat kennenzulernen.




Aktuelle Artikel aus Region


Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

Altenkirchen. Das Heulen der Sirenen und das Piepsen der Melder rief die Feuerwehrleute aus Altenkirchen, Berod und Neitersen ...

Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Region. Bei der ersten Auflage haben die Radler schon viele positive Erfahrungen gemacht: Die erfahrenen und ortskundigen ...

Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Windeck. Im Haus wurde allerdings niemand angetroffen. Auf richterlichen Beschluss wurde das Haus durchsucht. Die Beamten ...

Erste reale Stadtführung nach Corona-Zwangspause mit „Nachtwächter“ Günter Imhäuser

Altenkirchen. „Hört, ihr Leut‘ und lasst euch sagen: unsre Glock hat neun geschlagen!“ Wenn der Altenkirchener Nachtwächter ...

Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Betzdorf / Koblenz. Der AK-Kurier berichtete schon einmal von dem Prozess, der zurzeit vor der 6. Strafkammer des Landgerichts ...

Regionales Einkaufen als Erlebnis: "Marktschwärmerei" weiterhin erfolgreich

Windeck/Rosbach. Jeweils donnerstags öffnet die Marktschwärmerei auf dem Gelände der Baum- und Gartenschule Ückertseifen ...

Weitere Artikel


Bürgermeister Bukowski besucht Montaplast-Testzentrum

Morsbach. Jörg Bukowski: „Wir sind als Gemeinde Morsbach sehr dankbar, dass die Möglichkeit besteht und vor allem der Öffentlichkeit ...

Siegtalbad Wissen: Freibadsaison startet voraussichtlich ab 5. Juni

Wissen. Wie die Landesregierung erlaubt, dürfen auch Freibäder ab Anfang Juni wieder öffnen, insoweit die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Rundwanderweg „Hohe Hahnscheid“: Durch Feld, Wald und die Holzbachschlucht

Irmtraut. Nicht umsonst ist die Wäller Tour „Hohe Hahnscheid“ als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie „traumtour“ ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der Verbandsgemeinde Hamm

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Dienstag, 18. ...

Neues Logo der Landesgartenschau-Gesellschaft

Region. Die Grundstruktur des bisherigen Logos wird beibehalten: ein grüner Blütenkelch, in Form eines Weinglases, welches ...

Altenkirchener Schützengesellschaft: Schützenfest abgesagt, Jubiläumsfeier verschoben

Altenkirchen. Die Kranzniederlegung am Ehrenmal mit Ökumenischer Andacht wird wahrscheinlich stattfinden, sofern die Inzidenzwerte ...

Werbung